Grundrissoptimierung Satteldachhaus mit Zwerchgiebeln 160 qm

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo liebe Häuslebauer,

nachdem ich letztes Jahr schon mal den finanziellen Rahmen etwas ausgelotet habe, hatten wir anfangs Pech bei der Grundstücksvergabe :(
Durch Zufall haben wir nun aber doch noch ein Grundstück bekommen, so dass es jetzt endlich losgehen soll :)
Deshalb haben wir mal selbst vorgezeichnet:

Bebauungsplan/Einschränkungen
Grösse des Grundstücks: 820 qm
Hang: von Norden nach Süden steigt es gleichmäßig um 2 Meter an, von Ost nach West eben
GRZ: 0,3
Baufenster, Baulinie und -grenze: von den Straßen 5 m Abstand
Randbebauung: zum Nachbarn Grenzbebauung erlaubt
Anzahl Stellplatz: min. 2 pro Haus
Geschossigkeit: 2
Dachform: keine Einschränkung (min. 25° Dachschräge)
Ausrichtung: Zufahrt von Straße 2 (=Osten)
Maximale Höhen/Begrenzungen: Traufhöhe 5,7 m (OKF bis Schnitt verlängerte Außenwand mit Dachoberfläche) :( , Firsthöhe: 12 m
weitere Vorgaben: Dach muss rot sein

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp: Satteldach mit Zwerchgiebeln nach Ost und West und möglichst hoher Kniestock > 2 m (Stil ähnlich wie Roth Massivhaus Modena oder Helma Chemnitz)
Keller, Geschosse: 2 Vollgeschoss ohne Keller
Anzahl der Personen, Alter: 4 (33, 33, 2, 0)
Raumbedarf im
- EG: Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Gästezimmer/Büro HWR, WC mit Dusche
- OG: 2 Kinderzimmer, Schlafzimmer (optional mit Ankleide), Bad, evtl. Mini-Büro oder Raum für Waschmaschine/Trockner
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice?: Homeoffice
Schlafgäste pro Jahr: 2 für ca. 14 Übernachtungen (verteilt übers Jahr)
offene Küche, Kochinsel: ja
Anzahl Essplätze: 6
Kamin: nein
Musik/Stereowand: ja
Balkon, Dachterrasse: Terrasse im EG mit Süd-West Ausrichtung
Garage, Carport: Doppelgarage mit Zugang zum HWR

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: Do-it-Yourself
Was gefällt besonders? Warum? Gute Ausnutzung der Zwerchgiebel-Fenster
Was gefällt nicht? Warum? leider nur 1/4 gewendelte Treppe (-> Wunsch wäre Podest oder gerade Treppe), Haus ist wahrscheinlich etwas zu groß (unten wird der Mehrbedarf an Platz einfach benötigt...)
Preisschätzung lt Architekt/Planer: 400k
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl. Ausstattung: 380k inkl. Garage.
favorisierte Heiztechnik: LWWP (KfW55) (evtl. + Photovoltaik)

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Speisekammer in der Küche; Ankleide im Elternschlafzimmer; Zusatzzimmer '???' im OG Erker im OG, der als Überdachung für Haustür dient
-könnt Ihr nicht verzichten: Großer Koch-/Ess-/Wohnbereich mit Kochinsel und Zugängen zur Terrasse, Gästezimmer oder Extrazimmer für Homeoffice, gleich große Kinderzimmer

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? Unterbringung aller benötigten Zimmer, gleichmäßige Verteilung von Fenstern

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
  • Wo können wir noch optimieren?
  • Wie lässt sich der Durchgang HWR zur Garage umsetzen? Bodenplatte vom Haus muss höher als die der Garage sein (min. 50 cm) -> Dann könnte es Problem mit Treppenstufen in der Garage mit Tür geben.

Anbei das vereinfachte Haus mit den Außenmaßen 11x11 und eine Garage 9x9, für letztere würde wohl auch 7x7 reichen. Sowie die ersten Grundrisse (alles ist genordet)

Vorab schonmal vielen Dank für euer Feedback :)
 

Anhänge

Das ist doch viel größer, das Haus, als 160qm?!

könnt Ihr verzichten: Speisekammer in der Küche;
Die ist so, wie sie liegt, auch etwas überflüssig.
Die Ecke planobenrechts (zw Gastbad und Garage), was ist das?
Toilette fehlt, auf 3,7qm etwas knapp.
Was ist das für ein Möbel in der Küche mit gefühlt einem Meter Tiefe?

Wie lässt sich der Durchgang HWR zur Garage umsetzen?
Wozu? Weglassen, der Eingang zum Haus ist doch recht schnell erreichbar

Ich sag es mal so: Euer Allraum ist zu lang und schmal. Flur ist auch recht lang gezogen, da fehlt aber Platz für Garderobenschränke. WZ zu klein für regelmäßigen Besuch.
Dafür ist die Hausbreite allerdings breiter im Vergleich zu gleichgelagerten Häusern. Irgendwas läuft da falsch. Auch oben: 25qm SZ mit Ankleide. Wo andere mit 3 Meter gut auskommen, macht ihr 4 draus. Kizis sind auch recht groß.

Mir kommt es vor, als wenn Ihr es mit Längen und Größen nicht so habt. Du kannst schlecht einschätzen, was nötig ist und/oder was zuviel und dadurch das Haus aufbläht. Eure 400000 sehe ich weit überzogen und rate zu einem Architekten.
 
Danke für dein Feedback :)
Vieles spiegelt sich auch in unseren Gedanken wider, aber leider nicht im Grundriss.

Das ist doch viel größer, das Haus, als 160qm?!
Ja, deshalb müssen wir hier noch irgendwie runterkommen mit den qms...

Die Ecke planobenrechts (zw Gastbad und Garage), was ist das?
Hausanschlüsse wie Strom und Co. dürfen nicht überbaut werden, deshalb würden dort die Hausanschlüsse reinkommen.

Was ist das für ein Möbel in der Küche mit gefühlt einem Meter Tiefe?
Kochinsel mit einer Größe von ca. 1,8 x 1,2 m

Schlafzimmer kann auch gerne kleiner sein - wie andere Räume oben ebenfalls.
Das Problem ist nur, dass die gewünschten Zwerchgiebel in einer gewissen Art und Weise die Räume vorgeben bzw. einschränken.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wenn ihr das Kopfende vom Ehebett an die Wand planoben legt, kann man den Raum auch a) verkleinern b) besser nutzten. In der Ankleide sollte der Abstand zwischen den Schränken ebenfalls um ca 1m liegen um vernünftig nutzbar zu sein. Wenn schon Ankleide, dann sollte der Zugang ins Schlafzimmer auch durch die Ankleide erfolgen; darin liegt der Sinn der Uebung, dass derjenige, welcher sich früher anzieht, nicht den stört, der noch/schon im Bett liegt.

In der Küche benötigt ihr einen Zeilenabstand von 100-120cm. YPG frug m.E. nach dem Möbel planrechts in der Küche. Da frag ich mich auch was das geplant ist. Die Speisekammer ist von der Kleinheit her sinnlos.

Die komischen schmalen Wurmfortsätze lassen sich nicht nutzen; um nutzbar zu sein benötigt man Raumbreiten von ca 130cm.

Der Erker über dem Eingang ist absolut verzichtbar, das tut auch ein Vordach, welches sinnvollerweise bis zur Garage durchgezogen wird und möglichst <1m tief wird.
 
Hausanschlüsse wie Strom und Co. dürfen nicht überbaut werden, deshalb würden dort die Hausanschlüsse reinkommen.
Ach, und wer soll da hantieren? Anschlüsse müssen auch erreicht werden.
Kochinsel mit einer Größe von ca. 1,8 x 1,2 m
1,20 bei 1,80? Da stimmen die Proportionen nicht...
YPG frug m.E. nach dem Möbel planrechts in der Küche.
Ja, die 2,45 in der Breite...
Es ist alles recht merkwürdig.
Ich würde es in die Runde Ablage tun und sofort aus dem Gedächtnis radieren und mit einem Raumplan zum Archi gehen.
 
Oben