Einfamilienhaus mit Keller - Optimierungsvorschläge?

4,00 Stern(e) 9 Votes
M

mafo89

Hallo zusammen,

ich bin relativ frisch hier drin und wollte gleich mal unsere Hauspläne vorstellen und um eure Meinung bitten, da ich beim bisherigen Lesen doch sehr interessante Feedbacks gesehen habe.

Ich versuche daher gleich mal die Vorlage zu beantworten...

Bebauungsplan/Einschränkungen
Größe des Grundstücks - 730qm
Hang - leicht, quer durch das Grundstück
Grundflächenzahl - ?
Geschossflächenzahl - ?
Baufenster, Baulinie und -grenze - hab ich beigefügt
Randbebauung - auf zwei Seiten ein Wohnhaus, eine Seite (noch) frei
Anzahl Stellplatz - keine separaten
Geschossigkeit - 2
Dachform - Pult
Stilrichtung - modern
Ausrichtung - Eingang Süd/Ost-Seite
Maximale Höhen/Begrenzungen - ?
weitere Vorgaben - keine bekannt

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp - modern, Pult, Einfamilienhaus
Keller, Geschosse - ja, 2
Anzahl der Personen, Alter - 2x 27
Raumbedarf im EG: Essen, Kochen, Wohnen, Arbeitsraum (kann im Alter als Schlafzimmer genutzt werden), Toilette
OG: Elternschlafzimmer, Ankleide, Bad, 2x Kinderzimmer, Kleiner Raum zum Bügeln oder kl. Büro
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? - beides
Schlafgäste pro Jahr - 5
offene oder geschlossene Architektur - offen
konservativ oder moderne Bauweise - modern
offene Küche, Kochinsel - ja
Anzahl Essplätze - 8
Kamin - ja
Musik/Stereowand - nein
Balkon, Dachterrasse - nicht unbedingt
Garage, Carport - Garage
Nutzgarten, Treibhaus - normaler Garten, eher klein
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf -

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung - Architekt

Was gefällt besonders?
Insgesamt der Stil und die Aufteilung der Räume

Was gefällt nicht?
Rückansicht (Nord), Frontansicht (Süd)

Preisschätzung lt Architekt/Planer - 400T€
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung - nicht viel mehr
favorisierte Heiztechnik - Luft-Wärme-Wärmepumpe oder Wärmepumpe mit Kollektoren

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
könnt Ihr verzichten - unterkellerte Garage
könnt Ihr nicht verzichten - modernes, geräumiges Wohnen

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Wir haben bereits mehrfach mit unserem Architekt zusammengesessen und sind mit der Aufteilung und den Entwürfen auch bereits sehr zufrieden. Grundsätzlich wollten wir ein modernes und großzügiges Haus. Das "doppelte" Pultdach war eigentlich gesetzt, weil und dies schon immer gefallen hat.
-----

Insgesamt sind wir so jetzt doch schon sehr zufrieden aber natürlich über jegliche Optimierungsvorschläge froh;). Die Vorderseite (Süden) haben wir beim letzten Treffen bereits noch etwas angepasst. Dort findet sich jetzt im Obergeschoss ein Fensterband, dass zwei Fenster (Eltern + Büro) verbindet. Die Fenster bleiben einzeln, werden aber optisch über Farbe zu einem "Band" - ich hoffe ich habe es etwas verständlich beschrieben :)

Zum Keller vielleicht noch kurz einen Satz ... Der Entwurf dazu fehlt uns noch. Es wird aber auf einen Keller unter dem gesamten Haus und der Garage hinauslaufen. Dies ist lt. Architekt am sinnvollsten, da das Gelände etwas abfällt und so oder so dann ein "großes" Fundament für die Garage notwendig ist - Mehrkosten für eine Unterkellerung dann nicht mehr so groß wären. Den Keller unter der Garage möchten wir aber eher als Lager- und nicht als Wohnraum nutzen.

So ich hoffe ich habe alles ausreichen beantwortet und bin sehr gespannt auf eure Meinung.

Viele Grüße
einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-1.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-2.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-3.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-4.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-5.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-6.png

einfamilienhaus-mit-keller-optimierungsvorschlaege-164751-7.png
 
RobsonMKK

RobsonMKK

Das eine Kinderzimmer doppelt so groß wie das andere? Würde ich sofort über den Haufen werden.
Wofür 2 Büros?
 
jaeger

jaeger

Außerdem sind rund 11m² auch wirklich sehr klein für ein Kinderzimmer, vor allem im direkten Vergleich mit der Gesamtgröße des Hauses. Auch die Garage ist mit einer Breite von 5,26m sehr eng für eine Doppelgarage. Hier würde ich mindestens 6m ansetzen.

Ansonsten finde ich die Aufteilung etwas verwinkelt. Im OG ist außerdem der Flur sehr groß.
 
M

mafo89

Ah sorry, hätte ich gleich dazu schreiben sollen... das kleinere Kinderzimmer bekommt sozusagen zum Ausgleich ein zweistöckiges Zimmer und den Dachspitz dazu.
Das kleine, zweite Büro wird eher ein bügelzimmer mit Büro-Option.
 
E

Evolith

10 qm (selbst auf 2stöckig gesehen) ist sicher machbar und für ein Kind ausreichend, aber wird immer zu Neid führen. Macht doch den Vorflur mit zum Kinderzimmer und diese schrankecke an der Tür ebenfalls durch Wandverschiebung (wenn das möglich ist).
Dann kommst da auf 15 qm was völlig ausreicht. Dazu ist dann im späteren Alter die zweite Ebene nutzbar.

Ist das Haus bewusst so weit nach hinten gesetzt worden? Ich persönlich lasse mir ungern auf die Terrasse gucken.
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2312 Themen mit insgesamt 80735 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben