Grundriss Doppelhaushälfte 7x16m auf 390qm in einer Siedlung

4,80 Stern(e) 12 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 19 der Diskussion zum Thema: Grundriss Doppelhaushälfte 7x16m auf 390qm in einer Siedlung
>> Zum 1. Beitrag <<

M

Marc1990

Da gebe ich Dir recht. Beim Einrichten, das ist handfest ;)
Aber hier wurde ja vorgeschlagen, den Kindern die Grundrisszeichnung in die Hand zu geben - und nicht für die Einrichtung ;)
Ich muss etwas schmunzeln, ich hab ja selbst eine Enkelin in dem Alter :)
das mit der Einrichtung macht meine große auch. Sie platziert am Tablet alle gewünschten Objekte an Ort und Stelle in ihrem Zimmer
Und solange die Mädels wollen werden sie in einem Zimmer zusammen schlafen und das andere Zimmer als spielzimmer. So der Plan, aber mal sehen wie es wird wenn wir drin wohnen und sie älter sind.

würde es effektiv mehr Licht bringen, wenn ich Couch und Tv tausche und hinter die Couch auch ein Fenster platziere? Meine Sorge ist das irgendwann links ein Haus gebaut wird (was sicherlich passieren wird) und ich das nichts von den nordfenstern habe..
langsam aber sicher zweifle ich am Grundstück
 
M

Myrna_Loy

Was schlägt denn Dein Architekt vor? Du hast mehr als 100 qm Grundfläche, da gibt es keinen Grund, zu verzweifeln. Du brauchst aber einen GUTEN Architekten, der nicht nur 08/15 Bauträgerlangeweile kann.
Sieh es mal so, die Nordseite hat den Vorteil, dass Du nicht verschatten musst und keine Probleme mit überhitzten Wohnräumen bekommst. Ihr müsst Euch nur von Euren fixen Vorstellungen zur Küche und Straßenseite lösen.
Ich sehe bei deinem jetzigen Plan ein großes Problem: niedrige Decken bei extrem langen Räumen.
Daher noch einmal meine Frage: Wie baut der Nachbar? Wäre ein Staffelgeschoss oder z.B. ein Pultdach möglich? Was für eine Befreiung habt Ihr bekommen?
Ich würde wirklich überlegen, etwas kürzer zu bauen und dafür gleich das DG auszubauen. Sonst habt Ihr später lauter seltsam geschnittene Räume. Das DG kann erst einmal Spielzimmer sein und die Kinder kommen in ein Zimmer. Der Rest wird als Hauswirtschaftsraum und Bad aufgeteilt. Und ich würde die 2,30 m Deckenhöhe echt noch einmal gut überlegen. Das ist weniger, als für Wohnräume üblicherweise vorgeschrieben wird. Das kann bei einem späteren Verkauf der Preiskiller sein.
Auch die 2,50 m Raumhöhe können bei der Grundfläche den von Dir gewünschten offenen, großzügigen Raumeindruck zerstören, so dass der große Raum kleiner wirkt, als zB ein 2m kürzerer Raum mit 2,70 m Deckenhöhe.

Ich würde zB schauen, ob man die Treppe nicht weiter nach vorne ziehen kann und diese dann einläufig, vielleicht viertelgewendelt, macht. Sonst zieht der Lärm aus dem Wohnbereich - und solch großen, niedrigen Räume sind laut - direkt nach oben. Also im vorderen Viertel einen Technik, Bad, HW und Treppenebreich mit Garderobe gestalten, vielleicht mit einer Glaswand abschirmen und dann erst den Wohnbereich mit Küche etc anfangen lassen.
grundriss-dhh-7x16m-auf-390qm-in-einer-siedlung-533228-1.png

grundriss-dhh-7x16m-auf-390qm-in-einer-siedlung-533228-2.png
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marc1990

Was schlägt denn Dein Architekt vor? Du hast mehr als 100 qm Grundfläche, da gibt es keinen Grund, zu verzweifeln. Du brauchst aber einen GUTEN Architekten, der nicht nur 08/15 Bauträgerlangeweile kann.
Sieh es mal so, die Nordseite hat den Vorteil, dass Du nicht verschatten musst und keine Probleme mit überhitzten Wohnräumen bekommst. Ihr müsst Euch nur von Euren fixen Vorstellungen zur Küche und Straßenseite lösen.
Ich sehe bei deinem jetzigen Plan ein großes Problem: niedrige Decken bei extrem langen Räumen.
Daher noch einmal meine Frage: Wie baut der Nachbar? Wäre ein Staffelgeschoss oder z.B. ein Pultdach möglich? Was für eine Befreiung habt Ihr bekommen?
Ich würde wirklich überlegen, etwas kürzer zu bauen und dafür gleich das DG auszubauen. Sonst habt Ihr später lauter seltsam geschnittene Räume. Das DG kann erst einmal Spielzimmer sein und die Kinder kommen in ein Zimmer. Der Rest wird als Hauswirtschaftsraum und Bad aufgeteilt. Und ich würde die 2,30 m Deckenhöhe echt noch einmal gut überlegen. Das ist weniger, als für Wohnräume üblicherweise vorgeschrieben wird. Das kann bei einem späteren Verkauf der Preiskiller sein.
Auch die 2,50 m Raumhöhe können bei der Grundfläche den von Dir gewünschten offenen, großzügigen Raumeindruck zerstören, so dass der große Raum kleiner wirkt, als zB ein 2m kürzerer Raum mit 2,70 m Deckenhöhe.
es muss ein Satteldach sein. Nachbar baut genau so wie wir. Die 2,30 Deckenhöhe werde ich auch nachfragen,besprochen
Was schlägt denn Dein Architekt vor? Du hast mehr als 100 qm Grundfläche, da gibt es keinen Grund, zu verzweifeln. Du brauchst aber einen GUTEN Architekten, der nicht nur 08/15 Bauträgerlangeweile kann.
Sieh es mal so, die Nordseite hat den Vorteil, dass Du nicht verschatten musst und keine Probleme mit überhitzten Wohnräumen bekommst. Ihr müsst Euch nur von Euren fixen Vorstellungen zur Küche und Straßenseite lösen.
Ich sehe bei deinem jetzigen Plan ein großes Problem: niedrige Decken bei extrem langen Räumen.
Daher noch einmal meine Frage: Wie baut der Nachbar? Wäre ein Staffelgeschoss oder z.B. ein Pultdach möglich? Was für eine Befreiung habt Ihr bekommen?
Ich würde wirklich überlegen, etwas kürzer zu bauen und dafür gleich das DG auszubauen. Sonst habt Ihr später lauter seltsam geschnittene Räume. Das DG kann erst einmal Spielzimmer sein und die Kinder kommen in ein Zimmer. Der Rest wird als Hauswirtschaftsraum und Bad aufgeteilt. Und ich würde die 2,30 m Deckenhöhe echt noch einmal gut überlegen. Das ist weniger, als für Wohnräume üblicherweise vorgeschrieben wird. Das kann bei einem späteren Verkauf der Preiskiller sein.
Auch die 2,50 m Raumhöhe können bei der Grundfläche den von Dir gewünschten offenen, großzügigen Raumeindruck zerstören, so dass der große Raum kleiner wirkt, als zB ein 2m kürzerer Raum mit 2,70 m Deckenhöhe.

Ich würde zB schauen, ob man die Treppe nicht weiter nach vorne ziehen kann und diese dann einläufig, vielleicht viertelgewendelt, macht. Sonst zieht der Lärm aus dem Wohnbereich - und solch großen, niedrigen Räume sind laut - direkt nach oben. Also im vorderen Viertel einen Technik, Bad, HW und Treppenebreich mit Garderobe gestalten, vielleicht mit einer Glaswand abschirmen und dann erst den Wohnbereich mit Küche etc anfangen lassen.
Decke können wir leider nicht höher machen, ich habe meinen Architekten heute noch nicht erreichen können. Mehr Infos folgen.
Ich möchte mir die Option offen lassen noch ein KZ im OG zaubern zu können. Ehrlich gesagt gefällt mir das OG so wie es ist, nur das bekannte Licht Problem eben..

Und im EG sagte er das es gut sei, aber ich mir bewusste sein sollte das es schon schlauxhig wird. Einen Eingang seitlich fand er nicht so toll weil wenn man in den Raum kommt soll man bis auf die Terrasse schauen können. So erscheint es wohl größer. Ahja und auf meine Frage ob es zwischen Treppe und Esstisch evtl. eng wird sagte er das es wenn es fertig ist mir vorkommen wird als stünde ich im Tanzsaal. die Idee (Siehe Anhang, Eingang nur im Westen) ist traumhaft schön, aber da passt das OG einfach nicht und das DG sowieso nicht wegen der Treppe.

das EG fand ich bis ins Forum trat auch schön
:D Ich brauchte einfach nur mehr Licht.
aber ich verstehe alle einwende
grundriss-dhh-7x16m-auf-390qm-in-einer-siedlung-533234-1.jpeg
 
Y

ypg

Wenn meine planen würden, würde alles von Hundertwasser wie Bauhaus aussehen. :eek:
Bei uns umgekehrt: mit Ecken hat sie es noch nicht so, aber laut Ärztin soll sie schon gut mit Stiften umgehen können :D
Ich würde zB schauen, ob man die Treppe nicht weiter nach vorne ziehen kann und diese dann einläufig,
Hatte ich ja, was auch dem TE gefällt. Allerdings muss die Treppe ja auch mittig wegen des DB herauskommen.
Daher noch einmal meine Frage: Wie baut der Nachbar?
Ich denke nicht, dass er mit seiner Südlage ein ernsthaftes Problem hat. Außerdem gehe ich jede Wette ein, dass er, sofern dort für eine Familie geplant wird, unten noch ein weiteres Zimmer geplant wird, sodass die Zimmerdecken bei „normaler“ Allraumgröße nicht ins Gewicht fallen.
Meine Sorge ist das irgendwann links ein Haus gebaut wird (was sicherlich passieren wird) und ich das nichts von den nordfenstern habe..
Ich denke mal, dass Deine Fenster im EG ausreichen. Standard ist 1/10 der Raumgröße. Die Fenster im Osten und 4-6qm oder 8qm zusätzlich im Norden, sodass die Raummitte belichtet wird, werden reichen.
Dass man ab 15 Uhr oder so dann mitten im Raum mal Licht am Arbeitsplatz machen muss, habe sogar ich mit 4qm Südfenster an der Kücheninsel.
langsam aber sicher zweifle ich am Grundstück
Brauchst Du nicht. Aber vielleicht etwas mehr dem Grundstück hinplanen als seine alten Vorstellungen stur umsetzen wollen. Das gilt hier dem WZ!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81079 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss Doppelhaushälfte 7x16m auf 390qm in einer Siedlung
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundrissfrage, Treppe, Fenster, Ausrichtung 12
2Optimierung 150m² Einfamilienhaus @ 470m² & 19m schmalem Grundstück 20
3Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten 32
4Architekten oder Fertighaus Kostenkalkulation und weitere Schritte 27
5Ausrichtung Haus auf Grundstück 12
6Grundstück in Hanglage: erste Grundrissidee & bitte um Feedback 63
7Grundriss Neubau Einfamilienhaus: Fenster/Türen/Innenwände Größe/Anordnung ok? 20
8Langes schmales Grundstück 170-190 qm 50
9Wunschliste für den Architekten 32
10Grundriss-Planung Einfamilienhaus auf großem Grundstück mit Hanglage 25
11Minimale Grundfläche - Hauswirtschaftsraum und AZ im EG - Ohne Keller 19
12Neue Planversion zu meinem Grundstück 22
13Einfamilienhaus (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in München 48
14Ausrichtung des Hauses auf dem Grundstück - weniger Stützmauern? 21
15Schmales Grundstück mit Grenzbebauung - Diverse Fragen / Probleme 26
16Nicht-bodentiefe Fenster im Wohnzimmer unmodern? Welche Vorhänge? 17
17Grundrissplanung Wohnzimmer-Küche 18
18Einfamilienhaus-Planung am Hang (2.700qm Grundstück) - Erfahrungen / Diskussion 42
19Altbau auf Grundstück - Bungalow Anbau - Diverse Probleme 10
20Grundriss Einfamilienhaus auf schmalem Grundstück 24

Oben