Finanzierung - Baugrundstück variables Darlehen

4,80 Stern(e) 9 Votes
A

Antonio2908

Hallo liebe Mitglieder/innen,

wir sind in der glücklichen Lage ein Baugrundstück seitens der Stadt zugelost bekommen zu haben! (Bei Augsburg/Bayern)
Die Information zu der Zulosung haben wir Mitte Dezember erhalten, und nun haben wir die Mitteliung bekommen das bereits Mitte Februar der Notar Termin statt finden wird.
Wollten eigentlich ein Gesamtpaket finanzieren, jedoch hatten wir bis dato keine genauen Maße vom Grundstück und kein Bauträger konnte/wollte hierzu aktiv werden.(verständlich) (Die Maße sollten eigentlich im Kaufvertrag stehen, standen aber jetzt doch nicht im Vertrag und ich musste separat beim Vermessungsamt kostenpflichtig die Maße einholen..)
Jetzt müssen wir auf ein variables Darlehen für die Grundstücksfinanzierung ausweichen... Da die Entscheidung mit welchem Bauträger und welche Kosten hierzu auf uns zukommen frühestens in 1-2 Monaten fest stehen werden.

Das Baugrundstück, mit den Nebenkosten, wird uns 198.000 EUR kosten. Eigenkapital 120.000 EUR das zur Verfügung gestellt wird. Finanzierungsbedarf 78.000 EUR

Wir sind bereits mit Dr. Klein, Allianz und noch 2 weiteren Beratern im Kontakt.

Dr. Klein hat uns ein variables Darlehen mit ca. 1,45% vorgeschlagen - Ist hier der Zinssatz OK aus aktueller Sicht?

Allianz mit 1,41%, jedoch steht im Vertrag ein annuitätendarlehen mit einer Laufzeit von 2 Jahren(zweijährige Tilgungsfreistellung hinterlegt)! Nach Angaben des Anbieters kann die Gesamtfinanzierung(also dann mit Baukosten) jederzeit abgelöst werden(auch durch externe Finanzierungspartner). Im Darlehensvertrag selber würde dies dann aber angeblich genauer hervorgehen?! Habe hierzu meine Zweifel... Wie seht ihr das? Erfahrungen dazu?
Die Folgefinanzierung für das Bauvorhaben würde da aus aktueller Sicht (1,15% auf 30 Jahre betragen - also an sich ganz OK glaub ich) Wobei sich die Zinslage in 2 Monaten wieder ändern kann und hierzu vielleicht der Zinssatz nach oben geht! Allianz hat noch den Vorteil die kfw Förderung zu einem besseren Zinssatz an zu bieten.

Bekommen Anfang kommender Woche noch 3 weitere Angebote um insgesamt 5 Anbieter zur Auswahl zu haben.

Wie sieht ihr die 2 Angebote? Klingt das von der Allianz seriös?

Liebe Grüße

Antonio
 
H

HilfeHilfe

variabel ist variabel. ist nur 0,04 % teurer , das sind ca. 32 € zinsen mehr im jahr bei 78k......

warum überlegt ihr noch und wollte euch für 2 Jahre binden ?
 
H

Hausbautraum20

Ich würde auch auf jeden Fall variabel finanzieren und der 2 Jahre Laufzeit nicht trauen.
Mich wundert aber der "hohe" Zins.
Unserer war deutlich günstiger.
Vielleicht wäre es eine Option 100k zu finanzieren und den Rest als Eigenkapital fürs Haus zu behalten?
Vielleicht kriegt man ab 100k bessere Konditionen als für eure kleine Summe.
 
A

Antonio2908

variabel ist variabel. ist nur 0,04 % teurer , das sind ca. 32 € zinsen mehr im jahr bei 78k......

warum überlegt ihr noch und wollte euch für 2 Jahre binden ?
Wir wollen ja keine Bindung von 2 Jahren :) Es soll ja variabel sein. Das weiß auch eigentlich der Allianz Vertreter, aber er kann das anscheinend nicht anders abbilden im Angebot?! Es soll im Darlehensvertrag aber darauf hingewiesen werden das es jederzeit ablösbar ist?! Allianz hat natürlich Interesse das Bauprojekt zu finanzieren.(Geht um 480.000 EUR) Die Frage die sich mir eben stellt ob die Allianz da vertrauenswürdig ist oder es ein Versuch ist uns "über den Tisch zu ziehen". (Das wir dann die Folgefinanzierung über Allianz machen müssen aufgrund der Eintragung als erstranginger Platz im Grundbuch)
 
A

Antonio2908

Ich würde auch auf jeden Fall variabel finanzieren und der 2 Jahre Laufzeit nicht trauen.
Mich wundert aber der "hohe" Zins.
Unserer war deutlich günstiger.
Vielleicht wäre es eine Option 100k zu finanzieren und den Rest als Eigenkapital fürs Haus zu behalten?
Vielleicht kriegt man ab 100k bessere Konditionen als für eure kleine Summe.
Beim Annuitätendarlehen würden wir bei ca. 1,15 voraussichlich landen(30 Jahre). Der variable Zins ist ja für die meisten Banken nicht sehr lukrativ, daher auch der höhere Zins. Hab da sogar ein Angebot von über 1,7% :)
Ich bin gespannt wo die anderne Angebote liegen werden...

Vielleicht wäre es eine Option 100k zu finanzieren und den Rest als Eigenkapital fürs Haus zu behalten?
Vielleicht kriegt man ab 100k bessere Konditionen als für eure kleine Summe.
Danke für den Tipp, werde hier mal gleich die Berater anschreiben um diese Variante zu prüfen :)

Wo lag denn euer Zinssatz wenn ich fragen darf und zu welcher Zeit war dies?

LG
 
H

Hausbautraum20

Wir haben vor grob 2 Jahren angefangen und vor paar Monaten dann mit dem Annuitätendarlehen abgelöst.
Wir hatten zuletzt 1 Prozent beim variablen Darlehen und wir dachten schon das sei total viel, weil wir jetzt für 15 Jahre fest auch 1 Prozent haben und das Risiko doch eigentlich so für die Bank viel höher sein müsste.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3142 Themen mit insgesamt 68850 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierung - Baugrundstück variables Darlehen
Nr.ErgebnisBeiträge
1Finanzierung, Interhyp, Allianz und Dr. Klein Erfahrungen? 110
2Feedback Dr. Klein Finanzierung - Kreditinstitute Fallstricke 33
3Grundstück jetzt Finanzieren oder weiter Eigenkapital ansparen? 28
4Hausfinanzierung Intehyp oder Dr. Klein? Konditionen? 23
5Annuitätendarlehen - Effektivzins Interhyp angemessen? 10
6Hausbau mit wenig Eigenkapital möglich? 16
7Hausbau finanzieren / Grundstück (eigenfinanziert) überteuert? 20
8Eigenkapital einbringen oder komplett finanzieren? 20
9Allianz Baufinanzierung in Bearbeitung seit Januar 25
10Kauf eines Einfamilienhauses - Finanzierung 21
11Interhyp Erfahrungen und Dr. Klein 24
12Finanzierungangebot der Allianz für unser Einfamilienhaus 23
13Dr. Klein Baufinanzierung Erfahrungen. 36
14Dr. Klein Erfahrungen bei Vermittlung. Kredit von Bank genehmigt? 58
15Finanzierungsangebot HVB vs. Allianz 18
16Allianz Baufinanzierung Erfahrungen - Wer hat Allianz finanziert? 132
17Grundstück kauf finanzieren oder lieber lassen? 60
18Kauf vom Bauträger Ende des Jahres - Finanzielle Einschätzung 12
19Finanzierung Neubau Einfamilienhaus - Volltilger, Bausparvertrag oder Annuitätendarlehen? 13
20Einschätzung Finanzierung 425k, Eigenkapital 200k, netto 5k - unverheiratet 51

Oben