Statistik des Forums

Themen
29.857
Beiträge
342.453
Mitglieder
45.422
Neuestes Mitglied
wernerb

BAFA Innovationsförderung Luft-Wärmepumpe

4,50 Stern(e) 8 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Das ist so nicht richtig. Es gibt natürlich Anwendungen, in denen ein Schichtenspeicher sinnvoll ist.
Fällt mir im Zusammenhang mit WP zwar keine ein, aber wenn man einen verbaut, dann sollte dieser hydraulisch korrekt eingebunden sein. Leider ist es eher selten der Fall.
Jetzt bin ich mal auf die sinnvollen Anwendungen im Zusammenhang mit WP gespannt. Vor allem eines Schichtenspeichers.

Grüße Nika
 
- VLT: 35°C RLT 28°C
- WP Kermi x-change dynamic 8 AW E
- Heizgrenztemperatur 12° (Neubau)
- Normaußentemperatur -14°
Das Wesentliche Versäumnis in diesem Fall ist die Auslegung auf VLT=35°C.
Effizienter Betrieb einer WP erfordert möglichst niedrige VLT. Im Neubau kann diese mit wenig finanziellem Aufwand leicht auf unter 30°C gebracht werden. Dazu kann BKA und /oder Wandheizung im Bad bereits ausreichend sein. Ansonsten kann man durch Anpassung der Verlegeabstände bereits ausreichend runter kommen.

1. Falls noch möglich könnte man prüfen, ob im Bad eine WH zusätzlich möglich wäre.

2. Wenn das Haus dämmtechnisch nicht optimal ist und die Heizlast entsprechend hoch, kann man ggfs. WW-Anteil bei der Berechnung reduzieren

3. Bei großem Fensteranteil kann man ggfs. die Heizgrenztemperatur bei der Berechnung der JAZ hoch setzen.

4. Die Kermi scheint nicht schlecht zu sein. Es gibt aber bessere, z.B. Nibe F2120 oder IDM iPump. Erstere kann man auch deutlich günstiger in Schweden bestellen. Förderung gibt es dann trotzdem.

Grüße Nika
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Fällt mir im Zusammenhang mit WP zwar keine ein, aber wenn man einen verbaut, dann sollte dieser hydraulisch korrekt eingebunden sein. Leider ist es eher selten der Fall.
Jetzt bin ich mal auf die sinnvollen Anwendungen im Zusammenhang mit WP gespannt. Vor allem eines Schichtenspeichers.

Grüße Nika
Beispielsweise in kombination mit seiner Solaranlage. Auch bei einer größeren PV-Anlage kann der Speicher als zusätzlicher Energiepuffer dienen, wenn keine Batterie vorhanden.

4. Die Kermi scheint nicht schlecht zu sein. Es gibt aber bessere, z.B. Nibe F2120 oder IDM iPump. Erstere kann man auch deutlich günstiger in Schweden bestellen. Förderung gibt es dann trotzdem.
Alternative wäre die IDM gewesen, allerdings kriege ich die Kermi zu einem sehr guten Preis.

1. Falls noch möglich könnte man prüfen, ob im Bad eine WH zusätzlich möglich wäre.
Kriegen wir, aber dann braucht man ja eine SJAZ Berechnung oder? Wo kriegt man die her?
 
Ich lese mich aktuell auch in das Thema ein.

Nur als Hinweis:

Wortlaut auf der BAFA-Seite:
Die Innovationsförderung kann ausschließlich für Wärmepumpen mit hohen Jahresarbeitszahlen ODER Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz beantragt werden. Die konkreten Voraussetzungen entnehmen Sie der jeweiligen Wärmepumpenart.

Aus den Beiträgen entnehme ich, dass eine LWWP die JAZ von 4,5 kaum erreicht.
Evtl. fällt diese jedoch in den ODER-Bereich der Förderung "Systemeffizienz" und ist somit förderfähig.

Oder liege ich hier falsch?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich lese mich aktuell auch in das Thema ein.

Nur als Hinweis:

Wortlaut auf der BAFA-Seite:
Die Innovationsförderung kann ausschließlich für Wärmepumpen mit hohen Jahresarbeitszahlen ODER Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz beantragt werden. Die konkreten Voraussetzungen entnehmen Sie der jeweiligen Wärmepumpenart.

Aus den Beiträgen entnehme ich, dass eine LWWP die JAZ von 4,5 kaum erreicht.
Evtl. fällt diese jedoch in den ODER-Bereich der Förderung "Systemeffizienz" und ist somit förderfähig.

Oder liege ich hier falsch?
so verstehe ich das auch, aber dazu bräuchte man ja eine Berechnung der Systemeffizienz.oder?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben