Wasser drückt sich durch das Pflaster?

5,00 Stern(e) 6 Votes
A

abliege

Unser Grundstück liegt an einem leichten Hang auf der Innenseite einer Kurve. Dadurch das wir uns nicht an den höchsten Punkt der damaligen Baustraße orientiert haben liegt unser Grundstück teilweise ein wenig unter dem Niveau der Straße. Nun ist uns aufgefallen das sich bei den starken Regenfällen der letzten Wochen Wasser von unten durch das Pflaster sowohl zum Teil in unserer Einfahrt als auch auf der öffentlichen Straße drückt. Dieses Wasser ist nun natürlich zu Eis geworden.

Wir haben zwei Etwässerungsrinnen die dieses Wasser normalerweise aufnehmen und abführen. Aber auf öffentlichem Grund befindet sich ein Gully zu hoch am Hang und ein weterer zu weit hinter der Kurve um effektiv Wasser aufnehmen zu können.
Ist das normal oder wurde hier evtl. beim Starßenbau gepfuscht?
 
N

NatureSys

Wenn du gute Antworten erwartedt, empfielt es sich das Problem verständlicher zu beschreiben.

Habt ihr zwei Entwässerungsrinnen auf eurem Grundstück, brechts und links der Einfahrt? Oder wo sind die Rinnen? Und diese haben ein unzureichend ausgsstaltetes Gefälle, so dass das Wasser in der Rinne stehen bleibt?
Auf eurem Grundstück seid ihr doch für die Entwässerung verantwortlich.
Oder was genau ist das Problem?
 
WilderSueden

WilderSueden

Ich verstehe den Teil mit der öffentlichen Straße nicht ganz. Die ist doch sicherlich asphaltiert und damit wasserundurchlässig?

Was euer Pflaster betrifft...bei Unterboden mit schlechter Versickerung bleibt das Wasser eine gewisse Zeit im Schotter stehen. Wenn ihr eine dabei eine Mulde habt und es viel regnet, kann das Wasser sich dort sammeln und wieder hochdrücken. Wasser kann auch hangparallel im Schotter quer sickern. Eine Rinne dort hilft gegen das Symptom, aber nicht gegen das eigentliche Problem. Wenn euer Pflasterunterbau und die Fugen voll Wasser sind und es kalt wird (wie aktuell) kann das zu Frostschäden führen.
 
A

abliege

Ich werde mal ein paar Bilder anhängen. Meine Erklärung ist vielleicht für einen Außenstehenden nicht so optimal.

Einmal den Blick aus unserer Einfahrt hinaus:

Dann den Blick hangaufwärts:

Und schließlich der Blick hangabwärts:


Ihr seht (oder könnt erkennen) das Wasser drückt sich von unten durch das Pflaster. In allen anderen Kurven im Baugebiet ist an der Stelle an der ich stehe als ich die beiden Fotos auf Strasse gemacht habe ein weiterer Gully in der MIttelrinne um Wasser abfließen zu lassen. Nur in dieser einen sind es nur die die ich markiert habe. Der gegenüber der Einfahrt ist gefühlt zu hoch am Hang. der zweite, weiter die Straße runter wird von dem Eis bzw. dem Wasser aktuell gar nicht erreicht.

In meiner Einfahrt drückt sich das Wasser an den Stellen an denen es nun vereist ist von unten durch das Pflaster. Normalerweise schafft es das dann auch in die Ablaufrinnen aber es war wohl zu viel Wasser und zu schnell zu kalt sodass ich jetzt dort Eis habe.

Sieht das für euch so "normal" aus oder sollte ich da mal ein Fässchen bei der Stadt auf machen?
 
A

abliege

Sieht auf dem Handy so aus, als ob in Eurer Einfahrt eine Kuhle ist. Also kein Gefälle zu den Rinnen.
==> Falsch gebaute Einfahrt.

Aber das Bild kann auch täuschen


Hab nochmal ein Bild von oben von der Einfahrt rausgekramt. Die roten Pfeile zeigen auf die Rinnen. Die Schräge endet auch ca. bei den roten Pfeilen. Links ist die Rinne vor der Garage, die Garage ist trocken und auch das Wasser in der Rinne steht nicht.
Das Wasser, wenn es regnet, will schon in die richtige Richtung. Das Wasser was man hier sieht kommt gefühlt von unten, da es auch nach einen Regen noch recht lange da ist oder halt von unten hochdrückt. Wie man sieht ist auch die Straße nass obwohles nicht (mehr regnet) und die oberen Teile (hangaufwärts) schon getrocknet bzw. trockener sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Gartenbau / Gartengestaltung gibt es 1547 Themen mit insgesamt 21085 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Wasser drückt sich durch das Pflaster?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Kleines Grundstück, kleine Einfahrt - Benötigter Platz zum Wenden 43
2Planung optimale Anordnung Haus, Garage und Einfahrt 13
3Position Garage auf Grundstück, Vorgabe im Bebauungsplan 22
4Lage von Haus und Garage auf dem Grundstück? 15
5Baustellenfahrzeuge/Container auf Grundstück 24
6Grundstück mit Hanglage - Neubaugebiet 18
7Geplanter Bau einer Garage an Grundstücksgrenze erlaubt? 18
8Ausrichtung Haus auf Grundstück 12
9Einfamilienhaus mit Garage am leichten Hang 17
10Nachbar Erdung und Drainage auf unserem Grundstück 41
11Grundriss Haus / Grundstück 28
12Grundstück Einfamilienhaus Neubaugebiet 60
13Langes schmales Grundstück 170-190 qm 50
14Vereinigungsbaulast für den Bau einer Garage 10
15Garagensetzung auf meinem Grundstück 11
16Grenzbebauung bei nicht rechtwinkligem Grundstück (NRW) 35
17Grundriss Einfamilienhaus mit Flachdach auf 600m² Grundstück 19
18Grundstück und Hausbau - Kostenplanung realistisch? 11
19Einfamilienhaus 160qm erste Überlegung zur Lage auf dem Grundstück 22
20Nachbar baute Fundamente für Stützmauer auf unser Grundstück 10

Oben