Bauvorhaben auf Grundstück mit leichter Hanglage

4,80 Stern(e) 4 Votes
S

schichtler91

Guten Abend zusammen,

ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und bin echt begeistert wie viele Tipps und Informationen man in diesem Forum förmlich aufsaugen kann.

Angehängt findet ihr das Grundstück welches ich beabsichtige zu kaufen. 649m2, ca. 25x25m.
Mich interessiert nun vor allem auf welches Niveau wir das Haus/Garage/Terrasse oder sogar das ganze Grundstück am einfachsten bringen sollen?
Ich habe ehrlich gesagt auch etwas Angst vor den Kosten.
Ich werde nächste Woche am Montag eine vor Ort Besichtigung mit einem Erdbauer haben, will aber davor eure Einschätzung haben um nicht ganz unvorbereitet in den Termin zu gehen.

Der linke Nachbar (1756/20) sitzt etwa auf dem Niveau 540,5, der obere Nachbar (1756/22) geschätzt auf 543.
Der obere Nachbar hat zu meinem Grundstück auch schon eine Stützmauer errichtet.

Meine Vorstellung sieht in etwa so aus, das Haus+Garage+Terrasse auf Straßenniveau zu bringen (sprich etwa 542) und sonst das Grundstück leicht abfallen zu lassen.
Ist sowas überhaupt möglich?
Würde ja bedeuten, Richtung Straße (Buchenweg) / Nachbar (links) eine Art Mauer errichten zu müssen, was natürlich auch wieder viel Geld kostet.
Ihr merkt sicher, ich bin noch nicht wirklich erfahren, freue mich über jeden Vorschlag.

Leider sind die Zahlen nicht ganz deutlich zu lesen, ich hoffe ihr könnt mit dem Plan dennoch etwas anfangen und freue mich auf eine angeregte Diskussion.

Sorry für die laienhafte Zeichnung, schnell am Handy gemacht, Norden ist exakt in der Ecke wo die Garage steht.
Haus etwa 10x10m + Doppelgarage etwa 6,5x8m.


Danke vorab!

Grüße
bauvorhaben-auf-grundstueck-mit-leichter-hanglage-432491-1.jpg
 
Y

ypg

- Mit Deinen „Links“ und „oben“ komme ich zwar nicht klar, aber wieviel aufgeschüttet werden darf, steht oft im Bebauungsplan.
- Ich kann mir nicht vorstellen, dass man zur Straße eine Aufschüttung machen darf, aber das ist mM.
- Grundsätzlich gilt: so wenig Änderungen wie möglich und das Haus aufs Gelände modellieren, also Ggf mit UG arbeiten.
- Stützmauern können andere missfallen, könnte man aber selbst mit ner bepflanzten Böschung kaschieren.

Bist Du in einer Senke und nur der planlinke Nachbar hat Dein Niveau??? Wie liegt denn die planobere Straße? Wie die planrechte?
Ich würde wenn, den Garten terrassenförmig bauen. Leicht abfallend gibt kein gutes Gefühl und ist für nichts zu gebrauchen.
Am besten, Du stellst mal Fotos ein.
und ein Tipp an Dich: nimm Knetmasse und bau Dir das Gelände nach. Und dann in einer anderen Farbe Bausteine wie Haus, Untergeschoss, Garage, Auffüllung. Dann siehst Du die Auswirkungen und Möglichkeiten, aber auch den Aufwand. Standardhaus wird das nicht, und auf jeden Fall teuer.
 
S

schichtler91

Nein, im Prinzip hat die planobere Straße eine Steigung von links nach rechts.
Planlinks ist etwa 1,5m höher wie planrechts.
Da wir planrechts den Zugang ins Haus wollen, wäre es ja zwingend notwendig Haus und Terrasse auf das Straßenniveau zu bringen.

Aufschütten ist dort kein Problem, in der Straße gibt es einige Häuser die deutlich über Straßenniveau ausgeschüttet sitzen.
 
Y

ypg

Nein, im Prinzip hat die planobere Straße eine Steigung von links nach rechts.
Planlinks ist etwa 1,5m höher wie planrechts.
Da wir planrechts den Zugang ins Haus wollen, wäre es ja zwingend notwendig Haus und Terrasse auf das Straßenniveau zu bringen.
Du lässt immer noch offen, wie Ihr zu der Straße liegt.
ich schlüssel das mal auf:


Nein, im Prinzip hat die planobere Straße eine Steigung von links nach rechts.
Straße!
Planlinks ist etwa 1,5m höher wie planrechts.
Straße? Straße! Oder das Grundstück? Oder beides? Ich denke Straße.
Da wir planrechts den Zugang ins Haus wollen, wäre es ja zwingend notwendig Haus und Terrasse auf das Straßenniveau zu bringen.
Also? Mit dem Wissen des ersten Posts liegt ihr tiefer. Also in einer Senke. Das hast Du jetzt aber verneint... hm
 
Y

ypg

Auf dem Screenshot sind die Höhen ersichtlich, evtl. etwas ranzoomen, dann sieht man es ganz gut.
... und deshalb meine Nachfrage, ob Ihr in einer Senke seid.
Du solltest schon eine präzise Antwort geben können und nicht auf die Zeichnung hinweisen, wenn man nachfragt. Letztendlich ist die Zahl bei Euch korrigiert, was auch immer das bedeuten soll.
Ich bin jetzt aber auch raus, weil sehr spät... gute Nacht.
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81080 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bauvorhaben auf Grundstück mit leichter Hanglage
Nr.ErgebnisBeiträge
1Terrasse vom Nachbar grenzt an Garage 11
2Position Garage auf Grundstück, Vorgabe im Bebauungsplan 22
3Lage von Haus und Garage auf dem Grundstück? 15
4Wie Gebäude platzieren? Haus Terrasse Garage Werkstatt 24
5Grundrissplanung für schmales Grundstück 16
6Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder Keller 26
7Garagenposition am Grundstück - Entscheidunghilfe 36
8Platzierung Haus, Terrasse, Carport & Co. im Baufenster 40
9Garage, Carport oder beides? 12
101 eigenes Grundstück mit Hausbau, komplett eigener Gartengestaltung 37
11Einfamilienhaus - Bayern 150m² inkl Keller, Terrasse - Kostenaufstellung 11
12Trapezförmiges Grundstück: Erste Ideen / Verbesserungsvorschläge 13
13Grundstück 1250m², Wohnfläche 200m², 4 Personen Haushalt 25
14Überlegung für geeignetes Grundstück 11
15Grundriss Bungalow 125qm konisches Grundstück 35
16Wie würdet ihr das Haus auf dem Grundstück ausrichten? 17
17Haus Platzierung auf Grundstück mit Straße im Süden 12
18Einfamilienhaus Süd-Hang Grundriss ca. 160m²- mit Keller und Garage 34
19Grundriss 140 m2 Einfamilienhaus mit Garage - Hausausrichtung ok? 18
20Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok? 22

Oben