Ausrichtung Haus und Garage auf dem Grundstück

4,60 Stern(e) 5 Votes
M

MrAgain

Hallo zusammen,
wir lesen hier schon eine ganze Weile passiv mit und nun war es an der Zeit sich mal anzumelden. Wir planen aktuell den Neubau unseres Einfamilienhaus in Brandenburg. Ein Grundstück ist bei der Gemeinde bereits mit Vorkaufsrecht reserviert, die Erschliessungsarbeiten seitens der Stadt im Neubaugebiet sind im vollen Gange und voraussichtlich zum Sommeranfang nächsten Jahres abgeschlossen.
Aktuell laufen sowohl die Suche nach dem richtigen Hausbaupartner, sowie auch die Planung, wie wir unser Haus und die gewünschte Doppelgarage auf das Grundstück platzieren.
Hierzu wäre ich für viele Tipps und Anregungen dankbar.
Die Eckdaten sind folgende:
Grundstücksgröße 956qm
Grundflächenzahl 0,4 - diese macht uns absolut keine Probleme
Baufenster jeweils 5m vorne und hinten vom Grundstück abgegrenzt
Ausrichtung des Grundstücks Süd - Nord -> Die Straße mit der künftigen Zufahrt auf das Grundstück liegt im Süden
Grundfläche des Hauses ca. 10 m x 10 m
Grundfläche der Doppelgarage ca. 8 m x 6 m
Terrasse auf der Westseite des Hauses mit kleinem „um‘s Eck“ zur Südseite vorgesehen
Anbei ein Bild, wie das Grundstück von den Abmaßen her geschnitten ist, und wie wir uns aktuell die Platzierung der beiden Gebäude vorstellen.
Unsere „Optimierungspotentiale“ sind m.E.:
* Haus sehr weit weg von der Straße - Lange Anschlussleitungen und damit höhere Kosten
* Garage neben dem Haus, daher lange Einfahrt -> Garage vor das Haus bedeutet lange Wege mit der Einklaufstüte, Garage neben das Haus bedeutet, dass die Westterrasse schon recht nah an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn liegt…
Wir möchten idealerweise natürlich größtmögliche Gartenfläche vor allem im Süden und Westen haben.

Vielleicht hat ja hier noch ein paar Anregungen, Tipps oder Live-Beispiele der eigenen Umsetzung für uns!
Vielen Dank schonmal vorab!!!
ausrichtung-haus-und-garage-auf-dem-grundstueck-534093-1.jpeg
 
Y

ypg

Vielleicht hat ja hier noch ein paar Anregungen, Tipps oder Live-Beispiele der eigenen Umsetzung für uns!
Vielen Dank schonmal vorab!!!
Deine ganzen aufgezählten Nachteile für Dich resultieren aus Deiner Quadratform der Grundfläche 10 x 10 und dem Gedanken, dass wohl im Norden kein Garten möglich ist ;)
Wenn Du Dein Haus da oben haben willst, dann wirst Du mit Deinen Mankos leben müssen.

Ich kann da nur den Tipp geben, etwas „weltoffener“ mit dem Grundstück und Hausform und -Lage umzugehen.
 
bauenmk2020

bauenmk2020

Kannst du an den Ecken jeweils die "Höhenpunkte" eintragen, damit man ungefähr die Geländesteigungen sieht?
 
M

MrAgain

Es gibt quasi kein Gefälle auf dem Grundstück. Von Nord nach Süd sind es 30cm und von West nach Ost 3 cm... Bringt die nächste „Herausforderung“ -> Gefälle der Abwasserleitung
Alles in allem sind wir mit dem aktuellen Planungsansatz zufrieden und uns gefällt er im Groben auch. Hier und da kleine Kompromisse sind nötig, ohne geht es nicht.
Bzgl. der Hausform denke ich nochmal nach und werde etwas auf dem Grundstück spielen. Garten im Norden scheint mir (je nach Größe) irgendwie wie verschenkte Fläche… ;)
Danke aber schonmal bis hierher!
 
bauenmk2020

bauenmk2020

Ich kann @ypg Anmerkung bezüglich der Hauslage nur beipflichten. 20m Einfahrt räumen ist schon eine "Hausnummer"! Was steht denn bei euch bezüglich max. Zufahrtslänge im Bebauungsplan (sofern vorhanden)?
 
M

MrAgain

Zur Zufahrtslänge gibt es im Bebauungsplan keinerlei Hinweise/Einschränkungen.
Tatsächlich sind die Spielregeln des B-Plans sehr offen gehalten.
Grundflächenzahl 0,4 / keine Grundflächenzahl II und auch keine Überschreitung der Grundflächenzahl erlaubt. Auch Nebengebäude sind also innerhalb der 0,4 zu planen. Bei der Grundstücksgröße aber ausreichend!
2 Vollgeschosse erlaubt, alle relevanten Dachformen, Baufenster nach Nord- und Süd jeweils 5m vom Grundstücksgrenze und ansonsten pro angefangener 100qm bebauter Fläche einen Baum. Mehr ist im Bebauungsplan nicht reglementiert.
Ich bin mit der sehr langen Zufahrt auch nur zu 75% zufrieden. Eine Lösung sehe ich halt nicht… Nur Garage nach vorne bedeutet ewige Wege mit dem Einkauf. Haus und Garage nach vorne bedeutet „verschenkte“ Südfläche. Ich denke, dies ist sicherlich das „Standardthema“ bei einem Nord ausgerichtetem Grundstück mit Straße im Süden…
Aber dies soll kein Hinderniss sein, sondern nur zu mehr Kreativität motivieren - die mir gerade fehlt… ;)
Aber sicher sind wir nicht die einzigen, mit solch einem Grundstück, dass optimal genutzt werden will.
Daher immer gerne weiter mit Fragen, aber auch Anregungen, kritischen Hinweisen, etc..
Danke!
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2307 Themen mit insgesamt 80489 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben