Wärmepumpe Vaillant aroTHERM Split VWL 125/5 AS 400V S2 + VWL 127/5 IS

4,70 Stern(e) 3 Votes
W

Westfale0101

Liebe Forengemeinde,

wie bereits in einem anderen Thread von einem User empfohlen, mache ich für die Vaillant aroTherm-Split-Wärmepumpe einen eigenen Thread auf und hoffe auf viele gute Hinweise zur korrekten Einstellung, die ich vor allem selbst verstehen möchte. Ich bin quasi Laie.

Ausgangslage:
In zwei Tagen hat die Anlage ca. 180 kWh an Strom verbraucht. Gleichzeitig war die Temperatur an der Fernbedienung auf 19 Grad gestellt, aber die Wärmepumpe lief dennoch bis ca. 21-23 Grad lt. Fernbedienung weiter (Außentemperatur ca. -4 bis 4 Grad, Heizkurve stand aufgrund der Standardeinstellung auf 1.2 - weiteres hierzu unten). Alles ein bisschen viel... . Dann ging das ausprobieren los. Weiteres unten.

Altbau aus den 60ern, 6-8 mm Luft zwischen Klinker und Mauerwerk, Dach ungedämmt (folgt noch), unterkellert (Kellerdecke noch nicht gedämmt, folgt noch), gut 130 qm Wohnfläche, aktuell keine Thermostate oder Innentüren, offenes Treppenhaus

Aufbaue der Heizung:
- Außen- und Innenteil der Wärmepumpe
- Pufferspeicher für zukünftig geplante Photovoltaik-Anlage
- Warmwasserspeicher aktuell ausgeschaltet, da noch in der Umbauphase
- Mischer zur Reglung der Fußbodenheizung einbaut
- Thermostate sollen folgen
- alle Stellantriebe händisch offen gestellt
- SenseoComfort VRC neben der Inneneinheit Wärmepumpe (Hydraulikstation gesetzt)
- Fernbedienungselement VR92 im Esszimmer

Weitere Einstellung vom Installateur:
- unter Aktoren werden vier Fühler angezeigt, und folgendes müsste abgebildet werden (S1 Pufferspeicher, S2 Vorlauf ungeregelter Kreis (Fühler sitzt vor dem Mischer), S3 sitzt nach dem geregelter Mischerkreis als Vorlauf auf für die Fußbodenheizung, S4 sitzt einfach in dem Anschlussteil lose drin ohne Funktion und das Hauptproblem: sonst werden Fehlermeldungen vom SenseoComfort VRC ausgeworfen, mit Fühler nicht. Nur ohne Funktion sinnbefreit.
ausgeworfen (müsste so lt Installateur - melde mich dort nochmals zeitnah). Kann so ja schon nicht passen.
- max. VLT auf 70 Grad gesenkt
- Folgendes Systemschema wurde angewendet:
Systemschema-Code: 8
Konfiguration FM5: 3
Kreis 1 / Kreisart: Heizen
Kreis 1 / Raumaufschaltung: Aktiv oder Erweitert --> inaktiv (nehme an, dass das der Keller ist)
Kreis 2 / Kreisart: Heizen
Kreis 2 / Raumaufschaltung: Aktiv oder Erweitert (nehme an, siehe unten, dass das der Fußbodenheizung-Kreislauf ist
Kreis 3 / Kreisart: Inaktiv
Zone 1/Zone aktiviert: Ja
Zone 1 / Zonenzuordnung: Fernbedien. 1 --> hier wurde Fernbedienung 2 zugeordnet wie auch am Bedienteil im Esszimmer bzw SenseoComfort VRC, Einstellung auf Fernbedienung 1 nicht möglich, will immer die 2 setzen, wieso auch immer.
Zone 2/Zone aktiviert: Ja
Zone 1 / Zonenzuordnung: Systemregler --> hier tippe auf einen Schreibfehler in der Bedienungsanleitung, da hier Zone 2 stehen müsste
MA 2: vom Wärmepumpenregelungsmodul: Zirkulationspumpe

Grundsätzlich lt Standardeinstellung aktiviert:
- IQ Green
- ...

Lösungsversuche (Erfolg zeigt sich in den kommenden Tagen):
- voreingestellte Standardheizkurve auf 0.6 und dann 0.4 gestellt
- Zusatzheizgerät Heizen für die Wärmepumpe soll erst ab -8 Grad und nicht bei 0 Grad beginnen
- laut den Fühlen und Temperaturen wird Kreis 1 der ungeregelte Kreis sein, der durch die VRC Einheit gesteuert wird
- Somit ist Kreis 2 in Verbindung mit der Fernbedienung und der Raumaufschaltung aus dem Esszimmer gesteuert/geregelt
- Zone 1: aktiviert, Heizen, aktuell über die Fernbedienung im Keller geregelt und via Zeitschaltung gesteuert
- Zone 2: aktiviert, Zonenzuordnung: Regler

Keine Ahnung, ob jetzt noch jemand durchsteigt, aber es ergeben sich massig Fragen.

1. Neben der Heizkurve, Außentemperatur sowie Wunschtemperatur errechnet die Wärmepumpe-Regelung ja, wie hoch die Heizleistung sein muss. Weshalb hat die Temperatur im Esszimmer einen recht geringen Einfluss auf die Laufzeit bzw. wo liegt hier ein Fehler vor?
2. Woher weiß die Wärmepumpe, dass es nur die Raumaufschaltung im Esszimmer über die Fernbedienung nutzen soll?
3. Weshalb misst die SenseoComfort VRC-Einheit die Kellertemperatur und will auch Heizkurve, Zeitplan etc. Wieso muss diese aktiviert werden?
4. Laut Installateur soll das Bedienteil Fernbedienung Esszimmer auf den Mischer zugreifen, der Rest läuft über die SenseoComfort VRC-Einheit, überschüssige Energie geht in den Pufferspeicher (der ja keine Solltemperatur benötigt, sondern für die zukünftige Photovoltaik-Anlage ist, die dann bei überschüssigem Strom dort reinbollert oder wie auch immer).
5. Welcher Kreis hat welche Bedeutung und kann ich das als Laie sicher testen? Bisher bin ich über die Fühler gegangen, da wir noch ein analogen Temperaturfühler für den Vorlauf und Rücklauf haben, gehe ich davon aus, das der Kreis 2 der Kreis für die Fußbodenheizung ist.
6. Haben die Zonen verbindliche Gemeinsamkeiten mit den Kreisen? Meinem Verständnis nach nicht und sind losgelöst. Somit müsste Zone 1 aufgrund der aktiven Raumaufschaltung durch die Fernbedienung im Esszimmer Einfluss auf die Wärmepumpe haben (so meine Hoffnung.
7. Sofern wir Raumthermostate installieren (keine Diskussion über Sinn bzw. Unsinn bitte ;-)): Heben sich die Thermostate und die Ferndienungstemperaturregelung gegenseitig auf und bollert die Wärmepumpe ggf. gegen herunterregulierte Thermostate, wenn die Wunschtemperatur zB bei der Fernbedienung der Fernbedienung auf 22 Grad steht, die Thermostate die Stellventile aber zumachen, da auf 19 Grad eingestellt.
8. Welche Funktion haben die Fühler S1-4 (Pufferspeicher wäre ja einer davon)?
9. Hat die Zuordnung der Fernbedienung irgendeinen Einfluss?
10. Ich fragen mich, wie sich die Regelungen die korrekten Zuordnungen suchen bzw. ob bei der Elektroinstallation etwas schief gelaufen ist.

Das erst einmal so an Fragen. Es folgen sicherlich weitere und ich hoffe, ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen und mir helfen - da der innere Antrieb doch recht stark ist.

Viele Grüße!

PS: Gerne können in einem zweiten Post auch viele wichtige Einstellungen gespeichert werden, daher werde ich einen Leerpost anschließend verfassen.

PPS: Aufgrund der anderen Bauart und des recht großen Threads zum Monoblock habe ich nach Hinweisen von euch diesen neuen Thread eröffnet.
 
W

Westfale0101

Leerzeile für zukünftige Einstellungs- und Installationshinweise zur Wärmepumpe Vaillant aroTHERM Split. Das ist hoffentlich so in Ordnung und hilft womöglich einigen Usern bei einem zukünftig unübersichtlichen Thread zur besseren Übersichtlichkeit.

Viele Grüße!
 
R

RotorMotor

Das klingt ja schon nach einem recht komplexen setup.

Mir ist nicht klar geworden, was du mit den Kreisen und Zonen meinst.
Was für Zonen und Kreise sind den konkret vorhanden?

Wenn es zu warm wird einfach erstmal Temperatur und Heizkurve weiter runter.

Bei unerwartet hohem Stromverbrauch Bivalenzpunkt und Alternativpunkt weiter runter.

Versuche mal schnell noch auf die Fragen einzugehen, wobei es schon echt viele sind:
1. Der Vorlauf ergibt sich wie gesagt aus Außentemperatur, Wunschtemperatur und Heizkurve. Bei Raumaufschaltung wir dann zusätzlich noch die Differenz aus Ist und Soll mit drauf gerechnet. Wenn ich mich recht erinnere, ist der Einfluss aber eher klein. Wenn sich zum Beispiel auf den vorgenannten Parametern ein Vorlauf von 40 ergibt, würden zwei Grad zu warm den Vorlauf gerade mal auf 38 absenken.

2. Über die Zuordnung.

3. Das VRC ist die Hauptsteuerung. Wenn diese im Keller hängt, sollte Raumaufschaltung deaktiviert sein.

4. was ist hier die Frage?

5. Sind bei euch Heizkörper und Fußbodenheizung getrennte Kreise?

6. Das weiß ich nicht. Was sagt das handbuch?

7. Wenn keine Raumaufschaltung aktiviert ist, ist vollkommen egal was die Bedienteile messen. Wenn sie aktiviert ist, kann es schon passieren, dass Stellantriebe etwas gegen die Regelung arbeiten. Ich habe bei mir die Erfahrung gemacht, dass es ganz gut funktioniert mit Raumthermostaten. Je mehr zu machen, je mehr steigt die Vorlauftemperatur an und führt zu runterregeln, bis zum Abschalten der Wärmepumpe.

8. - 10. weiß ich nicht.
 
W

Westfale0101

Vielen Dank für deinen Input.

Zu den Zonen und Kreisen: Die sind in dem Systemschema Code 8 von Vaillant so vorgegeben. Die Bedienungsanleitung hilft nur bedingt weiter.
"Ein Gebäude kann in mehrere Bereiche eingeteilt werden, die Zonen genannt werden. Jede Zone kann eine andere Anforderung an die Heizungsanlage haben. Beispiele für die Einteilung in Zonen:
– In einem Haus sind eine Fußbodenheizung (Zone 1) und ein Heizkörpersystem (Zone 2) vorhanden.
– In einem Haus gibt es mehrere eigenständige Wohneinheiten. Jede Wohneinheit erhält eine eigene Zone.

Wir haben aber eigentlich nur eine Zone --> Fußbodenheizung. Zusätzlich einen Pufferspeicher und dann noch einen Warmwasserpeicher. Aufgrund des Mischers müssen wir aber zwei Heizkreise haben - weshalb zwei Zonen keine Ahnung.

Bei den Kreisen dasselbe: Wobei ich mir da zumindest ableiten könnte Kreis 1 (inaktive Raumaufschaltung, VRC Modul sitzt im Keller) --> für den noch nicht in Betrieb genommen Warmwasserspeicher?
Kreis 2 (aktive Raumaufschaltung über die VR92-Fernbedienung im Esszimmer) regelt dann die Wunschtemperatur neben Heizkurve und Außentemperatur.

Ich befürchte aber, dass der Kreis 1 ggf. Probleme verursacht bzw. da mit den Zonen und Kreisen etwas nicht passt.

Besten Dank für die Rückmeldung zu deinen Fragen. Dazu folgendes:

2. Über die Zuordnung der Fernbedienung VR92 mit dem Regler im Keller?! Bei uns steht dann Fernbedienung 2 fest (ich kann nicht Fernbedieung 1 oder 3 koppeln, auch wenn ich es beides mal am Regler im Keller und Fernbedienung im Esszimmer auswählen möchte --> Fehlermeldungen folgen). Ist das normal?
Zudem die Frage: Ist die Fernbedienung 1, 2 oder 3 auch gleichzeitig die jeweilige Zone. Also wenn ich in Zone 1 die Fernbedienung im Esszimmer stehen habe, muss dann auch Fernbedienung 1 ausgewählt sein?

Im Handbuch ist nicht viel hierzu hinterlegt. Die Zonenzuordnung für das Esszimmmer ist auf jeden Fall gegeben, da ich an der Fernbedienung nur Zone 1 regeln kann. Während Zone 2 (Keller) nur durch das VRC-Modul möglich ist und als Hauptregler natürlich auch direkt Zone 1 mit.

3. Raumaufschaltung ist deaktiviert. Nimmt er vom VRC-Modul im Keller denn als Grundlage zur Berechnung der Heizlast dennoch die eingestellte Wunschtemperatur, auch wenn er die Raumtemperatur durch die deaktivierte Raumaufschaltung nicht misst?
Hier kann ich ja Zeitplan, Wunschtemperatur etc. eingeben, obwohl dass ja null Einfluss haben soll auf die Heizlast, da dies über den Fernbedienungsregler im Esszimmer geregelt werden sollte.

4. Ob die beschriebene Art und Weise Sinn ergibt oder unnötig bzw. nicht zusammenpasst? Sorry, der Teil fehlte.

5. Nein, bei uns ist alles über die Fußbodenheizung geregelt. Wir haben zwar auch noch zwei Heizkörper aber wissen um die dann niedrige VLT und Heizkraft. Geht hier aber nur um das Treppenhaus. Gibt keinen zweiten Heizkreis im Wohnbereich.

6. Das Handbuch hilft mir nicht weiter: Zitat: " Der eingebaute Temperatursensor misst die aktuelle Raumtemperatur. Der Systemregler errechnet eine neue Raumsolltemperatur, die zur Anpassung der Vorlauftemperatur herangezogen wird.
– Differenz = eingestellte Raumsolltemperatur - aktuelle Raumtemperatur
– Neue Raumsolltemperatur = eingestellte Raumsolltemperatur + Differenz
Voraussetzung: Der Systemregler bzw. die Fernbedienung ist in der Funktion Zonenzuordnung: der Zone zugeordnet, in der der Systemregler bzw. die Fernbedienung installiert ist. Die Funktion Raumaufschaltung: ist wirkungslos, wenn Keine Zuord. in der Funktion Zonenzuordnung: aktiviert ist.
Werkseinstellung: Inaktiv

7. Vielen Dank für deine Erfahrungen.

8. "Welche Funktion haben die Fühler S1-4 (Pufferspeicher wäre ja einer davon)?"
Ergänzung von mir: Ich denke, dass auch hier ein Problem vorliegt. Laut Installationsplan gibt es "nur" drei Fühler und S2 ggf. nicht dafür aber S4 aufgrund der Fehlermeldungen. Ggf. weiß jemand weiteres Rat :)

Erfahrung von heute Morgen und neue Fragen:
11. Wie oft taktet eine Wärmepumpe bzw. soll sie im Idealfall takten?
12. Welche Vor-/Nachteile hat eine Split gegen einen Monoblock?
13. Erfahrung heute Morgen (Haus noch unbewohnt) bei Heizkurve 0.4, Zeiteinstellung von 08-18:00 Uhr auf Wunschtemperatur 17,5 Grad im Esszimmer an der VR92-Fernbedienung und Absenktemperatur 15 Grad. Zudem der im Keller sitzende SenseoComfort VRC-Regler (08-18:00 Uhr Wunschtemp. 16 Grad, Absenktemp. 12,5 Grad): ca. 10 kWh an Strom von 8-12 Uhr bei ca. 28 kWh Heizleistung.

Ist das annehmbar? Aktuelle Temperatur 20,5 Grad im Esszimmer. Das passt ja wieder nicht mit dem Wunsch zusammen.

14. Weshalb muss im Keller SenseoComfort VRC-Regler ebenfalls Zeitplan und Temperaturen hinterlegt werden? Sollten die ggf. exakt übereinstimmen?

Viele Grüße und schon einmal besten Dank!

PS: Gerne auch nur auf Teile eingehen oder Rückfragen zur Präzisierung stellen, wenn jemand etwas beitragen kann :)
 
R

RotorMotor

Wir haben aber eigentlich nur eine Zone --> Fußbodenheizung. Zusätzlich einen Pufferspeicher und dann noch einen Warmwasserpeicher. Aufgrund des Mischers müssen wir aber zwei Heizkreise haben - weshalb zwei Zonen keine Ahnung.
Wie ist denn der Puffer eingebunden?
Wo sitzt der Mischer, wie wird der angesteuert?

Und wenn es zwei Kreise gibt, muss es doch auch zwei Ausgänge, Pumpen, Temperaturen usw geben?

Also hier muss erstmal Klarheit her, also wie ist die Hydraulik aufgebaut und welche Kreise gibt es.
Warum wurde der Puffer und Mischer überhaupt verbaut? Wenn es alles Fußbodenheizung ist, erscheint das erstmal wenig sinnvoll.

Erfahrung von heute Morgen und neue Fragen:
11. Wie oft taktet eine Wärmepumpe bzw. soll sie im Idealfall takten?
12. Welche Vor-/Nachteile hat eine Split gegen einen Monoblock?
13. Erfahrung heute Morgen (Haus noch unbewohnt) bei Heizkurve 0.4, Zeiteinstellung von 08-18:00 Uhr auf Wunschtemperatur 17,5 Grad im Esszimmer an der VR92-Fernbedienung und Absenktemperatur 15 Grad. Zudem der im Keller sitzende SenseoComfort VRC-Regler (08-18:00 Uhr Wunschtemp. 16 Grad, Absenktemp. 12,5 Grad): ca. 10 kWh an Strom von 8-12 Uhr bei ca. 28 kWh Heizleistung.

Ist das annehmbar?
11. Ideal so selten wie möglich. In der Realität sollte man nicht groß über ein Takt pro Stunde liegen.
Wo liegst du aktuell?
12. Vorteile Split:
- Kann nicht oder schwieriger kaputtfrieren bei Stromausfall oder Störung
Vorteile Mono:
- Meist effizienter
- Weniger Kältemittel
13. Sieht erstmal ok aus für ein altes Haus.
Würde wahrscheinlich erstmal nicht mit so starken Absenkungen arbeiten sondern bei niedriger Temperatur durchlaufen.

Aktuelle Temperatur 20,5 Grad im Esszimmer. Das passt ja wieder nicht mit dem Wunsch zusammen.
Wenn keine Raumaufschaltung aktiviert ist, hat die gemessene Temperatur gar keinen Einfluss. Wird vollständig ignoriert.
Die Wunschtemperatur stellt dann ausschließlich den "Fußpunkt" der Heizkurve ein.
Das ist bei Vaillant aus meiner Sicht nicht ganz intuitiv gelöst.

Also geht man normalerweise so vor, dass man bei sehr kalten Außentemperaturen die Heizkurve optimiert und bei mittleren Außentemperaturen den Fußpunkt, also die Wunschtemperatur.
 
W

Westfale0101

Besten Dank für die Unterstützung.

Wie ist denn der Puffer eingebunden?
Wo sitzt der Mischer, wie wird der angesteuert?

Und wenn es zwei Kreise gibt, muss es doch auch zwei Ausgänge, Pumpen, Temperaturen usw geben?

Also hier muss erstmal Klarheit her, also wie ist die Hydraulik aufgebaut und welche Kreise gibt es.
Warum wurde der Puffer und Mischer überhaupt verbaut? Wenn es alles Fußbodenheizung ist, erscheint das erstmal wenig sinnvoll.
Zwei Ausgänge von der Wärmepumpe? Gibt es, Pumpen - welche meinst du? Temperaturen haben wir ja 2 x möglich über die Zonen zu regeln, also ja. Einmal im Keller über das VRC Modul und einmal im Esszimmer über die VR-Fernbedienung.

Der Mischer soll ausschließlich von der Fernbedienung im Esszimmer angesteuert werden. Betonung liegt auf Soll. Ob es so ist - keine Ahnung. Der Puffer wurde verbaut, damit mit eine mögliche Photovoltaik Anlage dort reinbollern kann und die Wärmepumpe hat diesen Speicher auf ca. 30 Grad aufgezeigt, während die anderen VLT bei ca. 25-26 liegen. Man merkt auch, dass wenn die Wärmepumpe aus ist, dass der Puffer dann Wärme in den Mischer gibt und der dann das in die Fußbodenheizung fließen lässt.
Und um bei einer Photovoltaik Anlage zu verhindern, dass das heiße Wasser nicht ungeregelt vom Pufferspeicher in die Fußbodenheizung geht, hängt ein Mischer quasi direkt vor der Fußbodenheizung Verteilung. So zumindest habe ich es aufgefasst.

11. Ideal so selten wie möglich. In der Realität sollte man nicht groß über ein Takt pro Stunde liegen.
Wo liegst du aktuell?
Das war heute in den vier Stunden annähernd so. Eher ein wenig weniger, aber die Wunschtemperatur ist auch niedrig bei 17,5 Grad, Heizkurve bei 0.4 und Außentemperatur bei ca. 6 Grad.

12. Vorteile Split:
- Kann nicht oder schwieriger kaputtfrieren bei Stromausfall oder Störung
Vorteile Mono:
- Meist effizienter
- Weniger Kältemittel

13. Sieht erstmal ok aus für ein altes Haus.
Würde wahrscheinlich erstmal nicht mit so starken Absenkungen arbeiten sondern bei niedriger Temperatur durchlaufen.
Alles klar! Was schlägst du vor, maximal 1-2 Grad?

Wenn keine Raumaufschaltung aktiviert ist, hat die gemessene Temperatur gar keinen Einfluss. Wird vollständig ignoriert.
Die Wunschtemperatur stellt dann ausschließlich den "Fußpunkt" der Heizkurve ein.
Das ist bei Vaillant aus meiner Sicht nicht ganz intuitiv gelöst.

Also geht man normalerweise so vor, dass man bei sehr kalten Außentemperaturen die Heizkurve optimiert und bei mittleren Außentemperaturen den Fußpunkt, also die Wunschtemperatur.
Wieder vielen Dank. Dann hat also die Regelung im Keller mit inaktiver Raumaufschaltung keinen Einfluss. Eine Zeitplanung ist dennoch hinterlegt. Würdest du die Fernbedienung im Esszimmer und den Regler im Keller exakt gleich schalten oder unterschiedlich belassen oder sollte man dies ausprobieren?

Verstehe halt genauso wenig wie du vermutlich, welcher Kreis über das VRC Modul im Keller gesteuert wird. Und, ob das alles richtig gesteuert wird.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 45 Themen mit insgesamt 5141 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben