Voll-Vinyl vs Vinyl mit HDF-Platte

4,80 Stern(e) 5 Votes
G

Grym

Bei schwimmend verlegtem Vinyl gibt es sowohl solche mit Vinyl-Tragschicht (also Vollvinyl) als auch mit HDF-Tragschicht (Vinyl mit HDF-Träger).

Aufbau:
ÜV-Vergütungsschicht, Vinyl-Nutzschicht, Vinyl-Dekorschicht, Stabilisierungsschicht und dann entweder noch mal Vinyl oder HDF.

Vinyl ist feuchtraumgeeignet, dehnt sich weniger aus und das Produkt besteht dann aus weniger unterschiedlichen Materialien mit jeweils eigenen Eigenschaften.

Teilweise wird vom gleichen Hersteller Vinyl mit HDF-Träger und Voll-Vinyl mit Vinyl-Träger verkauft.

Warum sollte man überhaupt eine HDF-Platte wählen, statt Voll-Vinyl, welches sich weniger ausdehnt und welches widerstandsfähiger gegen Wasser ist. Der Aufbau oben (Nutzschicht usw.) ist auch immer der gleiche.
 
KlaRa

KlaRa

Moderator
Hallo "Grym".
Genauso, wie "Bau-Schmidt" es beschrieb, so ist es.
Etwas genauer an dieser Stelle:
Die dünnen PVC-Planken mit Verriegelung sind etwas mit Vorsicht zu betrachten. Denn PVC-Bodenbeläge neigen (wie alle elastischen und Textilien Beläge) zu thermischen Längenänderungen. Damit sich die meist 3mm dünne Planke nicht verformen kann, werden die Ülanken entweder rückseitig vollflächig auf der gespachtelten Estrichoberfläche verklebt oder ggf. durch eine Rollfixierung "am Platz gehalten".
Die wesentlich dickeren Aufbauten mit einer Trägerplatte neigen nicht so stark zu solchen Verformungen. Weswegen sie lose, damit schwimmend (ggf. auf einer Unterlage) verlegt werden können.
Haben wir also die Aufbauhöhe und ist es eine Mietwohnung, welche ich auslegen möchte, empfiehlt sich nur die Trägervariante!
Ist es dagegen Eigentum, welches ich verschönern möchte und habe ich eine Fußbodenheizung, dann sollte eine Verklebung bei dünnschichtigen PVC-Planken (mit oder ohne Verriegelung, das ist bei einer Verklebung unbedeutend) erfolgen.
Du erkennst, es gibt durchaus nachvollziehbare Gründe, sich entweder für das eine oder aber für das andere System zu entscheiden.
------------------------------------
Gruß: KlaRa
 
G

Grym

Das ist nicht das, was ich meine. Es geht um den Vergleich von schwimmend verlegt mit HDF-Träger und schwimmend verlegt mit Vinyl-Träger.

Niemals verklebt und niemals dünn. Beides etwa 7-10mm.
 
G

Grym

Schwimmend verlegtes Vinyl mit Vinyl-Tragschicht = 8 mm
Schwimmend verlegtes Vinyl mit HDF-Tragschicht = 8 mm

Beides vom gleichen Hersteller.

Das Vinyl mit Vinyl braucht 5mm Dehnfuge und dehnt sich praktisch nicht.
Das Vinyl mit HDF braucht 8mm Dehnfuge oder mehr und dehnt sich.

Das Vinyl mit Vinyl ist feuchteunempfindlich.
Das Vinyl mit HDF ist feuchte-empfindlich!

Beides vom gleichen Hersteller. Gleicher Preis.

WARUM sollte man HDF statt Vinyl wählen, als Tragschicht?
 
G

Grym

Auch wieder mit Vorteil Voll-Vinyl, oder?
Vinyl ist ja fußwärmer als Laminat oder Parkett, also muss Voll-Vinyl ja auch fußwärmer sein als Vinyl mit Holz (HDF)?
Es spielt aber glaube ich kaum eine Rolle. Es kommt ja eigentlich nur auf das oberste Material und den Wärmeleitkoeffizienten. Habe hier auch verschiedene Muster zuhause und merke, dass Vinyl wärmer als Parkett ist, aber zwischen den Vinyls (Voll-Vinyls und HDF-Vinyls) merke ich keinen Unterschied.
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Vinyl Boden gibt es 120 Themen mit insgesamt 1595 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben