Statistik des Forums

Themen
29.823
Beiträge
341.540
Mitglieder
45.402
Neuestes Mitglied
Bauernhaus1829

Statik für eine Garage berechnen.

4,30 Stern(e) 4 Votes
Hi, wir wollen an unser Haus, dass aus 38er Ytong besteht, eine Garage selbst dran Mauer.

Die Garage soll aus 24er Ytong Stein bestehen.
Gemauert wird an 3 Seiten.
An der Hausseite wird nicht entlang gemauert.

Wir wollen ein Flachdach mit EPDM Folie.

Hab euch mal ne Skizze angehängt.

Denkt ihr das würde so gehen?

Wie machen wir am besten den Dachaufbau?

Vielleicht gibt es hier ja Statiker, die uns das berechnen können?
Selbstverständlich würden wir auch dafür bezahlen.

Wir brauchen weder von der Stadt, noch vom Bauamt eine amtliche Berechnung, Architekturzeichnung oder sonst was.

ytong-epdm-statiker-garage-flachdach-folie-315104-1.jpg
 
Warum denn Ytong? Macht nur fette Wände und kostet dich somit Platz. 17,5 Kalksandstein, Putz drauf. Kostenmäßig kein Unterschied und Heben kann die ein Normalmensch auch.
Darauf ein Rähm/Ringbalken, darauf Dach.
Dach aus Stahlbeton. Für den Selbstbauer wären Fertigelemente wohl sinnvoll, wirst ja kaum die Menge Schalungsbretter und Stützen haben und auf die Birne willste auch nix kriegen :)
Darauf Gefälleestrich für den Wassereinlauf - wo soll der eigentlich hin?
Ich würde auch davon ausgehen, dass die Konstruktion noch etwas höher muss, um das Dach richtig auszuprägen. Dir fehlt vermutlich auch noch eine Aufkantung/Attika?

EPDM ist teuer. Bitumenbahn tut es auch und ist für Heimwerker auch besser geeignet imho. Die Folie will korrekt verzogen werden, du brauchst Ausschnitte für Durchdringungen usw.

Wegen der Statik kannst du doch Statiker vor Ort konsultieren?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Als Orientierung Ca. 800euro wollte ein Statiker mit Nachweis fürs Bauamt vom Nachbar haben.
Wobei mache sogar 1500euro haben willten.

Als Tip Wenn ihr euch eine Fertigteil Decke bestellt gibt es die Statik für die Decke meinst inklusive.

Aber guckuck hat Recht mit den Steinen ihr verschenkt sehr viel Platz in der Garage.

Wir haben zb 24cm porotonsteine für 6x6m Garage benutzt und die Decke vor Ort gegossen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
24er ytong fanden wir jetzt eigentlich nicht soooo platzraubend.
Vor allem da wir in der Breite ja nur an einer Seite mauern müssen.

Somit würden wir hier ja nur 7cm sparen.

Wasser soll nach hinten ablaufen in die Regenrinne.

Stimmt eine Attika fehlt auch noch.

Viel höher können wir nicht gehen, da wir mit dachaufbau eine Waldfläche von Max.25m² haben dürfen (zum Nachbar hin)

Der Nachbar hat ne Bitumenbahn und nur Probleme damit, undicht etc. Und der hat das ganze Haus selbst gebaut und hat also auch ein wenig Ahnung.

Statiker vor Ort haben alle ne Vorlaufzeit von 8 Wochen und wir müssen aber jetzt anfangen.

Ein starker hätte für den Plan (Architekt) plus Statik 250-300€ verlangt.
 
Wasser soll nach hinten ablaufen in die Regenrinne.
Regenrinne an einem Flachdach?!
Das schöne am Flachdach ist doch unter Anderem, dass die Entwässerung unsichtbar innenliegend erfolgen kann. Kernbohrung durch und einfach mit nem Fallrohr nach unten. Obendrauf entsprechendes Gefälle.

Ein starker hätte für den Plan (Architekt) plus Statik 250-300€ verlangt.
Das ist ja fast geschenkt. Billiger wird das nicht.

Der Nachbar hat ne Bitumenbahn und nur Probleme damit, undicht etc. Und der hat das ganze Haus selbst gebaut und hat also auch ein wenig Ahnung.
Naja was soll man dazu nun sagen ... :D
Du sparst dir mit EPDM die Schwachstelle "Schweißnaht" aber ansonsten sind die möglichen Probleme die selben. Die Folie auszubreiten und überall anzulegen ist ebenso fehlerträchtige Arbeit.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben