Ytong und Klinkerriemchen, Möglichkeiten

4,50 Stern(e) 6 Votes
B

blackarrow1990

Hallo,

wir planen mit Ytong zu bauen und ein wesentliches Element ist die Möglichkeit der Befestigung der Klinkerriemchen oder Verblendsteine. Ich habe kein Standarddetail von Ytong gefunden, nur die Ausführung der echten Klinkerwand (Ytong + Dämmung + Klinkerstein). Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Ausführung?

Eine direkte Befestigung der Klinkerriemchen an Ytong halte ich nicht für plausibel. Ytong ist auf jeden Fall ein poröses Material und muss von außen gut geschützt werden. Vielleicht zumindest Außenputz oder sogar WDVS. Zwei Dinge machen mir Sorgen:

1. Der Klinker ist mit einem Kleber befestigt. Wie gut hält der Kleber bei unterschiedlichen Temperaturen / Witterungen? Wie haltbar sind sie überhaupt?
2. Mögliche Probleme mit Schimmelbildung, da statt nur Ytong 36,5 cm nun mehrere Schichten sein müssen. Wird die Formel Ytong + WDVS + Klinkerriemchen funktionieren?
3. Wäre Variante mit Ytong 36,5 + Außenputz + Klinkerriemchen möglich?

Danke.
 
K

Kobrakai

Hallo, wir standen vor dem gleichen Problem. Wir haben uns für 36,5Ytong+Kunstharz Außenputz+ Isoklinker entschieden. Ist kein Problem. Einziger Nachteil ist die doch relativ dicke Mauerbreite.
 
11ant

11ant

wir planen mit Ytong zu bauen
Weshalb a. die Entscheidung eurerseits für Porenbeton und b. natürlich die 11ant Steinemantra Gretchenfrage: womit baut Euer Bauunternehmer am erfahrensten ?
Eine direkte Befestigung der Klinkerriemchen an Ytong halte ich nicht für plausibel. Ytong ist auf jeden Fall ein poröses Material und muss von außen gut geschützt werden.
Das willst Du ja mit dem Klinker besorgen - m.E. tadellos zweckmäßig.
Vielleicht zumindest Außenputz oder sogar WDVS. Zwei Dinge machen mir Sorgen:
1. Der Klinker ist mit einem Kleber befestigt. Wie gut hält der Kleber bei unterschiedlichen Temperaturen / Witterungen? Wie haltbar sind sie überhaupt?
WDVS ist keine Schutzschicht, und schließt Riemchen aus. Der Kleber ist für diese Anwendung gemacht, zugelassen und geeignet.
 
G

guckuck2

Weshalb a. die Entscheidung eurerseits für Porenbeton und b. natürlich die 11ant Steinemantra Gretchenfrage: womit baut Euer Bauunternehmer am erfahrensten ?

Das willst Du ja mit dem Klinker besorgen - m.E. tadellos zweckmäßig.

WDVS ist keine Schutzschicht, und schließt Riemchen aus. Der Kleber ist für diese Anwendung gemacht, zugelassen und geeignet.
Die Gretchenfrage geht am Thema vorbei.

Ein Riemchen sorgt ebenso wenig für eine Abdichtung wie eine Fliese in der begehbaren Dusche. Das besorgt der darunter liegende Putz.

WDVS ist eine Schutzschicht, oder wozu ist der Putz im WDVS gleich noch gut? WDVS schließt auch Riemchen überhaupt nicht aus.

1. Der Klinker ist mit einem Kleber befestigt. Wie gut hält der Kleber bei unterschiedlichen Temperaturen / Witterungen? Wie haltbar sind sie überhaupt?
Der Kleber ist dafür gemacht und zugelassen.

2. Mögliche Probleme mit Schimmelbildung, da statt nur Ytong 36,5 cm nun mehrere Schichten sein müssen. Wird die Formel Ytong + WDVS + Klinkerriemchen funktionieren?
Schimmelbildung verhindert man durch Belüftung. Der Wandaufbau ist dabei nahezu irrelvant.

WDVS auf monolithischer Wand wird dick und unnötig teuer.
Wenn du Ytong mit WDVS kombinieren willst, was durchaus in freier Wildbahn zu finden ist (z.B. Town & Country baut so), landest du bei eher bei ~16cm Mauerwerk und 12-14cm Dämmschicht. Heraus kommen sehr dünne aber gut dämmende Wandaufbauten, allerdings fehlt es ihr deutlich an Masse und damit Schallschutz.
Für die Riemchen musst du das aber nicht betreiben

3. Wäre Variante mit Ytong 36,5 + Außenputz + Klinkerriemchen möglich?
Imho macht man das genau so, bzw. nur einen Unterputz und darauf die Riemchen.
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1430 Themen mit insgesamt 12992 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Ytong und Klinkerriemchen, Möglichkeiten
Nr.ErgebnisBeiträge
1Town & Country Görz GmbH, Rosenheim Wer kennt diesen Bauunternehmer? Beiträge: 16
2Klinker direkt an Ytong? Beiträge: 19
3Mauerwerk aus Ytong 24 oder 30 für Einfamilienhaus? Beiträge: 53
424er Ytong + Dämmung oder Ytong 36,5er Beiträge: 63
5Town & Country Außenwand bei Energieeinsparverordnung 2016 Haus ausreichend? Beiträge: 33
6Kalksandstein + WDVS, Ytong oder Kalksandstein 2 Schalig Beiträge: 14
7Materialmenge Mörtel und Ytong-Steine Berechnen? Beiträge: 12
8KfW 55 Einfamilienhaus - Ziegel oder Ytong? Beiträge: 14
9Bungalow 128 Town & Country nach Musterhaus Beiträge: 60
10Zusatzkosten Wandstärke Town & Country? Beiträge: 60
11Garage aus Kalksandstein oder Ytong Beiträge: 32
12Optimierung Winkelbungalow 108 von Town & Country Beiträge: 21
13Französische Balkons an 17cm Ytong + 12cm Dämmung? Beiträge: 18
14Keller und Ytong - funktioniert das?! Beiträge: 25
15Town & Country - Rotex Wärmepumpe Beiträge: 12
16Erfahrung mit Town & Country Mittelfranken Beiträge: 11
17Town & Country Flair Grunrissänderungen Beiträge: 24
18Hausbau Town & Country Stadtvilla 152 Kostenplanung Beiträge: 41
19MHW Haas Wohnbau GmbH, Town & Country Beiträge: 47
20Town & Country Bocholt Erfahrungen von Forum Beiträge: 13

Oben