Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Gäste online
350
Besucher gesamt
351

Statistik des Forums

Themen
31.261
Beiträge
374.978
Mitglieder
46.351

Sparen oder Bauen was ist sinnvoller?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Da wirst du wohl recht haben.
Ich hoffe dennoch das ich es in 5 Jahren stemmen kann.
Bis dahin sollte mein Einkommen auch etwas steigen.
Und ob ich die genannte Bausumme wirklich benötige steht auch in den Sternen.

Das es nicht weise ist alles alleine zu stemmen ist mir völlig bewusst hat natürlich Vor und Nachteile.
Evtl denke ich auch zu kompliziert.
Der Hauptgrund warum ich es alleine stemmen will widmet sich nur einem Szenario.
WAS IST BEI EINER SCHEIDUNG??
Stemme ich es alleine gibt es keinen Stress.
 
WAS IST BEI EINER SCHEIDUNG??
Im Fall, dass ein Ex-Partner das Haus behält, wird sein zuvor eingebrachtes EK nicht teil der auszuzahlenden Summe. Der Rest ist Zugewinn.

(man mag mich hier korrigieren)

Wie der Wohnwert auf einen Unterhalt anzurechnen ist, weiß ich nicht.

Aber mal im Ernst: Eine Scheidung vermeidet man durch Weglassen der Heirat, sonst lebt man mit dem Risiko.

Wenn du DEIN Haus willst, wie machst du das einer Partnerin schmackhaft, die wie in 99,9% der fälle EUER Haus als Nest haben will??

Ich halte deine Ansichten für etwas naiv, frei gesprochen, was mit 25 aber auch noch voll ok ist.

Denke immer dran: Spätestens wenn Kinder da sind, profitierst du von der UNBEZAHLTEN Arbeit deiner Frau in kaum zu ermessender Weise. Was ist ihr Gegenwert, wenn sie in DEINEM Haus quasi rechtlos wohnt?
 
Zeig mir eine Frau die NICHT Heiraten will. Ist schwierig.
Wenn du DEIN Haus willst, wie machst du das einer Partnerin schmackhaft, die wie in 99,9% der fälle EUER Haus als Nest haben will??
Meinst du dies bei einer Scheidung oder im Regelfall?

Mag sein, wahrscheinlich bin ich in der Hinsicht naiv.
Und ja ich bin unerfahren in der Hinsicht. Deswegen bin ich ja hier um mir Rat zu holen.

Gute Frage. Kann ich dir nicht beantworten.

Ich bin dir echt über deine Ratschläge dankbar. Wie würdest du die Situation angehen ?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nein, ich meine in der existierenden Partnerschaft soll ein als gemeinsam empfundenes Heim geschaffen werden. DEIN Haus ist nicht EUER Haus. Ganz einfach.

Was ich machen würde: Keine Angst haben, was theoretisch verlieren zu können, was ich ob meiner Lebenseinstellung eh nicht wirklich brauche.
Dann sich über den Lebensplan klar werden. Frau und Kind(er) JA oder NEIN?

Bei JA: Ehe schützt auch die Frau. Sie wird in der überwiegenden Zahl auf Karrierechancen und Arbeitstage verzichten und in der Erziehungsarbeit dir Rückhalt geben, der dir deine Vollzeitstelle und somit Einkommen und Vermögensaufbau ermöglicht. Deshalb sollte sie teilhaben dürfen im Trennungsfall.

Wollte ich Frau und Kind: Heiraten, Haus mit zwei Gehältern und reichlich Puffer gemeinsam finanzieren, dann Kind. Mit allen Risiken UND Chancen.
Meine Meinung
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
@chand1986 Danke für deine ehrliche Meinung.

@hanse987 Mir wurde auch empfohlen weniger zu arbeiten und mehr Urlaub zu nehmen ( hatte letztes Jahr bis Weihnachten 5 Tage Urlaub.) und ich habe es nicht geschafft.
Ich finde Arbeiten einfach sehr wichtig. Und die Arbeit am We ist der Ausgleich für meinen Bauleiterjob.
Im Grunde hast du aber völlig recht, und ich werde versuchen dies in die Tat umzusetzen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben