Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
5
Gäste online
197
Besucher gesamt
202

Statistik des Forums

Themen
29.539
Beiträge
380.250
Mitglieder
47.189

Sparen oder Bauen was ist sinnvoller?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ich finde Arbeiten einfach sehr wichtig.
Ist es. Aber du musst unterscheiden zwischen dich erfüllender Tätigkeit und reiner Jobverrichtung. Bietet deine Erwerbsarbeit dir größtenteils Erstes? Dann ist wenig Urlaub nicht schlimm.
Geht es dir eher um preußische Pflichterfüllung und Geld? Dann solltest du deinen Urlaub nehmen.

Im Urlaub muss man nicht wegfahren. Du kannst selbstbestimmt Projekte abarbeiten, die dir Freude machen. Kochen. Einen Pizzaofen mauern. Feuerholz für's ganze Jahr machen. Kartoffeln ernten. usw. Urlaub heißt nicht, nicht zu arbeiten. Nur halt nicht im Job.

Selbstbestimmt zu sein heißt auch, sich nicht von Ängsten (um Geld und Vermögen z. B.) fremd bestimmen zu lassen.
 
Immer diese Grundsatz Diskussion mit den Steuerklassen und Mann und Frau. Sind wir noch in 1968??? Mann Mann und ich bin Serbe . Ist doch schnurzpiepe wer welche st klasse wer was hat . Am Jahresende wird eh mit Finanzamt abgerechnet . Und in meiner Beziehung ist es selbstverständlich das es gemeinsame Konten , Schulden und Eigentum gibt . Der TE wird es eh ohne Frau schwer haben eine Finanzierung zu bekommen
 
Klar, theoretisch ist es nach der Steuererklärung egal. Dennoch gibt es leider viele Männer, die theoretisch zwar sagen "es ist UNSER Geld" aber oftmals dann in konkreten Situationen eben doch sagen, dass sie XY nun aber haben wollen und ja schließlich das meiste Geld nach Hause bringen und deshalb entscheiden dürfen. Das muss Nichtmal so ausgesprochen werden, wird aber eben oft impliziert. Und ich denke, dass das Nichtmal böswillig oder bewusst ist..vermittelt der Frau aber dennoch eine entsprechend geringe Wertschätzung ihrer Arbeit (sei es mit Kindern zu Hause oder im Job). Bei der Steuerrückzahlung ist dann ja auch nicht so einfach ersichtlich wie viel SIE dann zur Gesamtsumme beigetragen hat.
Ich denke aber, dass sich das Problem verringern wird je weiter die Generationen kommen, bei denen es in (Gesamt-)Deutschland üblicher ist, dass beide arbeiten.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Aber bei Älteren, wo der Mann der Hauptverdiener ist, ist es oft so, dass der Mann, also ich, sich um das Geld kaum kümmert.Seit wir verheiratet sind, holt sie Geld, liefert die Überweisungsbelege ab, online Bank machen wir nicht, nur beleghaft, ich krieg mein Deputat, dass ich was auf Tasche hab, ne Karte haben wir beide. Ich glaube, sie hatte nie das Gefühl, es sei nicht ihr Geld. Hoffe ich jedenfalls. Karsten
 
Bei uns: Doppelverdiener ohne Kinder. Nicht verheiratet. Dreikontensystem. Jeder sein eigenes Giro + Tagesgeld. Gemeinschaftskonto für alle Fixkosten, dass am Monatsanfang per Dauerauftrag von beiden Girokonten befüllt wird und einen Monat Reserve liegen hat.

Komplett einfach, in UNSEREM Fall fair, jeder kann über sein freies Geld nach Gutdünken verfügen.

Gemeinsame Anschaffungen werden geplant, diskutiert und bei Einigkeit 50/50 bezahlt. Fertig die Laube.

Auf Partner mit Kind und einem als Erzieher zu Hause aber nicht einfach übertragbar.
 
Bei uns: Doppelverdiener ohne Kinder. Nicht verheiratet. Dreikontensystem. Jeder sein eigenes Giro + Tagesgeld. Gemeinschaftskonto für alle Fixkosten, dass am Monatsanfang per Dauerauftrag von beiden Girokonten befüllt wird und einen Monat Reserve liegen hat.

Komplett einfach, in UNSEREM Fall fair, jeder kann über sein freies Geld nach Gutdünken verfügen.

Gemeinsame Anschaffungen werden geplant, diskutiert und bei Einigkeit 50/50 bezahlt. Fertig die Laube.

Auf Partner mit Kind und einem als Erzieher zu Hause aber nicht einfach übertragbar.
Das lass ich noch gelten, was macht ihr wenn geheiratet wird und / oder Kinder kommen ? Auch aufteilen . Was passiert mit den ganzen Kind kosten
 
Oben