Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Gäste online
1.090
Besucher gesamt
1.179

Statistik des Forums

Themen
29.584
Beiträge
381.329
Mitglieder
47.225

Sparen oder Bauen was ist sinnvoller?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Dir ist schon klar dass deine Kosten massiv steigen im eigenen Haus? Oder zahlt die Oma dann auch noch

-Grundsteuer
-Wasser/Abwasser
-Kanal
-Versicherungen
-Strom
-Heizung
-GEZ
-Telefon
-Müll
-etc.

für dich?

Zu deinen Kosten sag ich mal nichts, da wird wahrscheinlich 1x am Tag bei der Oma mitgegessen, oder?
Das ist ein riesenargument. Das EK wird zum Teil zu Lasten der Oma gespart. Richtige Ausgaben kennt er nicht.
 
Ja, aber ich denke da auch an Extreme. Nimm Syrien, Aleppo 2016. Was nützt Dir das Haus, wenn sie es zerbomben. Geld? Ist nur noch buntes Papier. Wenn Du es schaffst zu überleben, bist Du danach mit etwas Gold König. Oder Gold ermöglicht Dir die Flucht in die Sicherheit. Wer in Deutschland 1939 Haushatte hatte ggf. 1945 keines mehr. Aber wer Goldhatte, hatte was. Und das gilt auch im übrigen für einige Aktien. Siemens zum Beispiel hat den Krieg überlebt, die Reichsmark jedoch nicht.

Ergänzung. Land ist ebenso gut wie Gold. Karsten
Muss ich dir wieder sprechen Karsten, schaue aktuell die Serie Tanbach. Was nützt Dir Land wenn du ratzfatz enteignet wirst . Damals schon und heute auch ( zb Bau Stromleitungen)
 
Ganz genau, die Ausgaben sind die gleichen wie bei Mama im Kinderzimmer...

Die Ausgaben/Kosten sind aber trotzdem da, zahlt nur jmd. anderes, die Oma in seinem Fall. Für einen vermeintlich erwachsen Mann ist dass schon massiv naiv.

Just my 2 Cents, sry.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ist mir völlig bewusst das vieles auf mich zukommen wird.

Nein ich esse nicht bei meiner Oma.
Kurzes Beispiel:
Wenn ich Pizza mache, mache ich nicht 1 Blech sondern 12 und der Rest wird eingefrohren. Bei Suppen und andere Gerichten das Gleiche. Kochen ist ein großes Hobby von mir
Dies wird unter der Woche ab Mittwoch gegessen. Sonntag koche ich so viel das es für Montag und Dienstag reicht.

Meinte bei der Steuerklärung sorry.
Jeder lebt anders und jeder setzt seine Prioritäten anders.
Des weiteren ist Arbeit auch eines meiner Hobbys. Ich gehe nicht in den Wald weil ich muss, sondern weil ich Spaß daran habe usw.
 
Du kannst essen vorkochen wie du willst, die oben genannten Ausgaben plus etliche mehr kommen trotzdem auf dich zu und du wirkst jetzt auf mich nicht so als ob du dies aufm Schirm hast.
 
Oben