Neuer Grill nötig - aber welchen nehmen?

4,80 Stern(e) 8 Votes
Ich hole das Thema mal wieder hoch. Bin auch aktuell am schauen welcher Gasgrill mir gefallen würde.
Wichtig ist mir, 4 Brenner, sizzle Zone, am besten all black.

Was halten die Fachmänner hiervon?
Rösle BBQ-Station Videro G4-S VARIO+ schwarz, 2021 Modell
Scheint erstmal ok zu sein, obwohl ich kein Bild aus dem Brennerraum sehen konnte. Nur Marketingfotos von außen.
Wie schafft man vier Brenner mit nur drei Reglern zu bedienen?

Stören würde mich das Sichtfenster, sofern nicht nach jeder Nutzung geputzt und gewienert werden soll.
Würde mich auch fragen, wie das konstruiert ist, ggf. hat der Grill keine doppelwandigen Deckel, um das Fenster zu ermöglichen, was in der Preisklasse aber (längst) Standard sein sollte.

Alternative vielleicht Napoleon Rogue, die gibts in "all black"
 
Hab den VIdero G4-S seit ~1,5 Jahren im Betrieb. Wenn ich das richtig sehe, unterscheidet sich der nur durhc folgende Punkte von deinem Modell:
- Bei mir sind die Seitenteile nicht klappbar
- Ich habe kein Vario Grillrostsystem
- Dadurch fehlt auch der Vario Grillrosthalter

Ich bin im Grunde zufrieden damit, hab bei Porta im Sommerschlussverkauf 2019 ~480€ dafür bezahlt.

Die Kochstelle am rechten Seitenteil möchte ich nicht mehr missen. Mir ist allerdings zum scharfen Anbraten von Zwiebeln o.ä. zu wenig Powerr vorhanden. Um dann etwas leicht köcheln zu lassen ist mir die Regulierung aber auch zu ungenau. Auf niedrigster Stufe kochte bei mir ein großer Topf Chili so stark, dass ich angst hatte, dass das anbrennt, wenn ich nicht ständig umrühre.

Grillfläche ansich passt, die Leistung reicht mir auch.

Die Sizzle-Zone hab ich noch kein einziges Mal verwendet, obwohl ich gern Steaks zubereite. Hab die bisher immer auf der Hauptgrillfläche gemacht und nix vermisst. Beim nächsten Grill würde ich wohl sogar drauf verzichten.

Die Verarbeitung war soweit gut, ich hab ihn allerdings nocht nicht gesehen, seit ich ihn im Herbst samt Schutzhülle in den Carport gefahren hab.
Wir haben im Carport das letzte Mal im November gegrillt, seit dem Steht er dort. Hoffe, es geht ihm gut... ;)

Mit am wichtigsten war für mich, dass in das Modell auch die große 11kg Gasflasche rein passt, was bei vielen anderen Herstellern in der Preisklasse nicht möglich ist.
Ich fand das bei unserem alten Grill immer furchtbar nervig und unschön anzusehen, wenn die Flasche immer daneben/dahinter steht.

Bei Grillfürst kostet dein Modell inkl. Abdeckhaube 829€, für das Geld würd ich mich schon noch anderweitig umsehen. Ich weiß allerdings nicht, was du dafür bezahlen würdest.
Die Unterschiede hast du richtig erkannt. Mein Dad hat auch deinen, leider seit dem Erwerb im August noch nicht 1x gegrillt*andenkopffass*
Die abklappbaren Seitenteile finde ich sehr gut, spart Platz ein.
Gusseisene Roste kann ich gard nicht sagen, also ob der normale sie hat.

Tja, das Budget...ich schaue mir Dinge erst an, und überlege mir dann was ich bereit bin auszugeben. Das ist schon eig. über meiner Schmerzgrenze hinweg, aber ich schaue gern etwas drüber:)

Habe auch bei Napoleon geschaut...
Napoleon Rogue 525 - all black, mit Seitenkocher, Sondermodell 2020

kostet mehr, ob ein Mehrwert da ist, ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Welche Alternativen würdest du denn vorschlagen im Segment um die 800€?
 
Vergleiche es mal mit dem Burnhard Big Fred DeLuxe- der dürfte ungefähr genauso ausgestattet sein kommt aber mit 650€ preiswerter daher (incl. Abdeckhaube).

Wir haben den Tipp von einem Freund bekommen und auch die Rezensionen zu diesem Grill sind gut. Selber haben wir ihn noch nicht - aber nachdem mein Göttergatte unseren Billiggrill mittlerweile mal fast abgefackelt hat, wird es bei uns dieses Jahr wohl auch der Big Fred werden.

Den schicken Flammkraft können wir uns einfach nicht leisten....
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Vergleiche es mal mit dem Burnhard Big Fred DeLuxe- der dürfte ungefähr genauso ausgestattet sein kommt aber mit 650€ preiswerter daher (incl. Abdeckhaube).

Wir haben den Tipp von einem Freund bekommen und auch die Rezensionen zu diesem Grill sind gut. Selber haben wir ihn noch nicht - aber nachdem mein Göttergatte unseren Billiggrill mittlerweile mal fast abgefackelt hat, wird es bei uns dieses Jahr wohl auch der Big Fred werden.

Den schicken Flammkraft können wir uns einfach nicht leisten....
den wollte ich auch gern, aber die Special Edition in Black gibt es leider nicht mehr. Und Edelstahl stehe ich sehr skeptisch gegenüber, ich finde das sieht auf lange SIcht irgendwann nicht mehr schön aus und erfordert viel Pflegeaufwand. Oder habe ich einen Denkfehler?
 
Hab den VIdero G4-S seit ~1,5 Jahren im Betrieb. Wenn ich das richtig sehe, unterscheidet sich der nur durhc folgende Punkte von deinem Modell:
- Bei mir sind die Seitenteile nicht klappbar
- Ich habe kein Vario Grillrostsystem
- Dadurch fehlt auch der Vario Grillrosthalter

Ich bin im Grunde zufrieden damit, hab bei Porta im Sommerschlussverkauf 2019 ~480€ dafür bezahlt.

Die Kochstelle am rechten Seitenteil möchte ich nicht mehr missen. Mir ist allerdings zum scharfen Anbraten von Zwiebeln o.ä. zu wenig Powerr vorhanden. Um dann etwas leicht köcheln zu lassen ist mir die Regulierung aber auch zu ungenau. Auf niedrigster Stufe kochte bei mir ein großer Topf Chili so stark, dass ich angst hatte, dass das anbrennt, wenn ich nicht ständig umrühre.

Grillfläche ansich passt, die Leistung reicht mir auch.

Die Sizzle-Zone hab ich noch kein einziges Mal verwendet, obwohl ich gern Steaks zubereite. Hab die bisher immer auf der Hauptgrillfläche gemacht und nix vermisst. Beim nächsten Grill würde ich wohl sogar drauf verzichten.

Die Verarbeitung war soweit gut, ich hab ihn allerdings nocht nicht gesehen, seit ich ihn im Herbst samt Schutzhülle in den Carport gefahren hab.
Wir haben im Carport das letzte Mal im November gegrillt, seit dem Steht er dort. Hoffe, es geht ihm gut... ;)

Mit am wichtigsten war für mich, dass in das Modell auch die große 11kg Gasflasche rein passt, was bei vielen anderen Herstellern in der Preisklasse nicht möglich ist.
Ich fand das bei unserem alten Grill immer furchtbar nervig und unschön anzusehen, wenn die Flasche immer daneben/dahinter steht.

Bei Grillfürst kostet dein Modell inkl. Abdeckhaube 829€, für das Geld würd ich mich schon noch anderweitig umsehen. Ich weiß allerdings nicht, was du dafür bezahlen würdest.
Alles identisch, auch dort vor 1,5 Jahren gekauft. In Summe sehr zufrieden. Die Deckelisolierung könnte ne Ecke besser sein, verliert bei kalten Temperaturen zuviel Hitze. Scheibe muss man fast nie putzen.

Sizzlezone ist mega, benutze die immer für Steaks. Die werden Bombe da drauf. Nie mehr ohne
 
Wirklich eine Empfehlung kann ich dir nicht geben. Ich steck da zu wenig drinnen und informiere mich nur, wenn ich selbst was neues brauche.

Fand aber Napoleon und Broil-King ganz interessant.
Ich würde da mittlerweile eher etwas einfaches, ohne Schnick-Schnack, dafür mit besserer Verarbeitung suchen.

Meinen Eltern hab ich letztes Jahr den Broil-King Royal 320 gekauft.
Der hat Power ohne Ende, und das Gehäuse ist aus Alugus, soll nahezu unverwüstbar sein.
 
Oben