LWWP Dimensionierung im Neubau

4,80 Stern(e) 10 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Mycraft

Moderator
Unsinn, wenn ihr mehr oder weniger regelmäßig duscht trocknet da nix. Es ist aber ein sehr großer Unterschied ob man auf die kalten oder warmen Fliesen steigt wenn man in die Dusche geht.

Also ich würde die Rohre definitiv in der Dusche verlegen lassen.

Die Betonung liegt in dem Fall seitens des Heizi stark auf „können“ muss aber eben nicht.
 
Unsinn, wenn ihr mehr oder weniger regelmäßig duscht trocknet da nix.
Also ... müffeln tun wir nicht :)

Es ist aber ein sehr großer Unterschied ob man auf die kalten oder warmen Fliesen steigt wenn man in die Dusche geht.
Das klingt fast so als würde man erfrieren, sollte keine FBH unter der Dusche sein. Da man i. d. R. relativ warm duscht, halt ich den "Nachteil" für vernachlässigbar, zumal bei uns das Bad max. 20 Grad hat (mehr wollen selbst die Damen im Haus nicht).
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie oben schonmal geschrieben bevor du dir Gedanken um ein spezielles Modell machst , würde ich erstmal klären ob dein Haus überhaupt effizient zu beheizen geht mit einer WP.
FBH und 2 Heizkörper ist schon mal nicht so so gut.
 
Man merkt den Unterschied eben deutlich. Zusätzlich ist jeder m2 Heizfläche im Bad nicht verkehrt auch bei angepeilten 20 Grad.
Dann sind wir komisch ... bei uns hat es noch niemand vermisst. Allerdings würde der Duschbereich dann ggfs. schneller trocknen. Dann würde ich euch - also denjenigen, die eine Fußbodenheizung unter der Dusche haben - aber auch empfehlen, die Treppen mit Heizschlangen zu versehen, damit der Temperaturunterschied vom Fußboden zu den Treppen nicht allzu krass ausfällt :)

Wie oben schonmal geschrieben bevor du dir Gedanken um ein spezielles Modell machst , würde ich erstmal klären ob dein Haus überhaupt effizient zu beheizen geht mit einer WP.
FBH und 2 Heizkörper ist schon mal nicht so so gut.
Die Heizkörper sind fast nie an. Einer ist in der Garage und der andere im Bad im OG als "Hühnerleiter". Wir hatten vor einem Jahr bereits ein Angebot für eine WP mit Solar. Der Spaß sollte 50.000€ plus weitere Aufwendungen für Installationsarbeiten kosten. Dann habe ich von einem anderen Fachmann gesagt bekommen, dass es 2020 wohl neuere, effizientere Wärmepumpen geben würde, die ein anderes Kühlmittel einsetzen und so den Effizienznachteil zu den Soleanlagen aufholen würden. Als mir nun heute die aroTherm plus über den Weg lief, habe ich mich halt gefragt, ob das ein solches Modell sein kann. Auch soll die ja für Bestandsbauten mit Heizkörpern geeignet sein, das sie eine Vorlauftemperatur von 75 °C bringen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben