Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
107
Gäste online
1.060
Besucher gesamt
1.167

Statistik des Forums

Themen
29.627
Beiträge
382.205
Mitglieder
47.252

Küchenbilder Thread - Zeigt her eure Küchen!

5,00 Stern(e) 39 Votes
Es gibt große Spülen, z. B. Etagon von Blanco, da kann man dann in der Spüle ein Abtropfgitter mit reinlegen und hat alles zusammen.
 
wir haben bei unserer Granitplatte auch keine Abtropffläche, das war eine super Entscheidung, sieht auch viel besser aus und man räumt alles dann auch gleich weg.

LG
Sabine
 
Warum keine Abtropffläche? Ich brauch die tatsächlich immer wieder. Mal schnell ein Brettchen spülen, welches nicht in die Spülmaschine kommt, mal Messer, die nicht in die Spülmaschine gehören. Auch mal größere Salatwaschschüsseln, die nur Platz in der Spülmaschine wegnehmen für wirklich schmutziges Geschirr. Und an Feierlichkeiten die Sektgläser, die von Hand gespült werden müssen.

Die Reichweite vom Herd zur Spüle ist bei uns auch nicht mehr. Find ich gut so. Einen heißen Topf kann ich da mal abstellen um z.B. Nudelwasser abzugießen, genauso lieb ich das kleine Becken dazwischen bei uns. Wir haben die Franco-Spüle mit kleinem Becken rechts neben dem großen Becken ausgesucht. Da landet halt mal ein benutzter Pfannenabwender drin, den ich evtl. gleich wieder brauche und nicht gleich in die Spülmaschine räumen möchte.

Ich find die Lösung viel besser als von der Insel evtl. tropfend zum Spülbecken zu gehen. Mal abgesehen davon, dass der Herd bei uns oft auch für Kurzgebratenes gebraucht wird. Da brauch ich keine Insel mit Fettspritzern in alle Richtungen. Insel für Vorbereitungen find ich gut.

Ist wohl Geschmackssache.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das sind doch alles keine Argumente für eine feste Abtropffläche.
Schnell was abgespült -> da reicht die Spüle. Nachdem es hier es etwas an Arbeitsfläche mangelt, würde ich frisch abgespülte Sachen auch sofort abtrocknen und wegräumen (da ich den Platz anderweitig brauche).
Große Schüsseln oder Töpfe - > dito, das Zeug laß ich nicht rum stehen.
Feine Gläser - > da leg ich bei Bedarf ein Geschirrtuch unter, Ansonsten habe ich freie Fläche zur vielfältigen Nutzung und nicht als Abtropffläche fest gelegt
Heiße Töpfe - > wenn man keine Stein- oder Keramik-AP hat, hat man einen Untersetzer, den man, wenn nicht benötigt, weg räumt und dann wieder frei verfügbaren Platz hat

Und kein Mensch hat gesagt, daß man Spüle und Herd trennen soll. Ich würde IMMER eine Spüle in Nähe des Herdes haben wollen. Ggf. allerdings ein kleines Ausgußbecken beim Herd und die Hauptspüle kann dann woanders sein. Aber das ist hier nicht das Thema.
Herd auf der Insel war auch kein Thema. Wobei ich aus Erfahrung sagen kann: gut geplant ist da nichts voll gespritzt. Wir haben das Kochfeld auf der Insel (weil es ansonsten vor dem Fenster gewesen wäre und auf die Spritzer am Glas hatte ich keine Lust) und da spritzt nichts, auch bei Kurzgebratenem (was wir sogar ohne Pfanne machen, da wir einen Tepanaki Grill haben). Allerdings ist unsere Insel ziemlich groß - und mit einem Becken direkt am Kochfeld.
Hier würde ich aber auch nicht das Kochfeld auf der Insel haben wollen.
 
Ich hab vielleicht vergessen zu erwähnen, dass mein Mann anders kocht als ich :)
Ich versuch auch immer schon während des Kochens alles wieder sauber zu machen und vorzuspülen, aber das geht auch besser, wenn ich nicht noch alles abtrocknen muss oder dann halbfeucht wieder wegräume. So dürfen die Sachen gern mal im Abtropfgitter auf der Abtropfunterlage stehen.
Wenn mein Mann kocht sieht es hier ganz anders aus. Super Koch, aber unendlich chaotisch. Da bin ich so froh, dass wir zusätzliche Ablagen in der Spüle haben. Und bei ihm geht es auch immer heiß und spritzend zur Sache, wenn er Steak brät.

Tjo, das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, was ihm wichtig ist und was weniger. Ich wollte nur erwähnen, dass ich die Küche nun nicht als Fehlplanung ansehe.
 
Manche denken es gibt richtig und falsch bei Küchen. Nein, es gibt unterschiedliche Bedürfnisse und somit auch Konzepte. In Kombination können aber sinnvollere und weniger sinnvollere Küchenkonzepte entstehen. Das sollte dann von jemand mit Erfahrung überprüft werden.
 

Ähnliche Themen
16.10.2015neue Küche - Anregungen erwünscht!Beiträge: 12
10.05.2018Küchenspüle Abtropfgitter und Gemüsebecken - ja oder nein?Beiträge: 13
05.07.2019Habt ihr extra einen Anschluss bei der Spülmaschine gelegt?Beiträge: 20
03.07.2015Spüle in die Ecke bauen?Beiträge: 21
28.11.2018Spüle und Herdplatten auf Kücheninsel oder konventionell verbauen?Beiträge: 19

Oben