Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Gäste online
450
Besucher gesamt
452

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.982
Mitglieder
47.247

Kostenplanung EFH inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo Forum,

wir liegen in den letzten Zügen der Planung und haben unseren Architekten erneut um einen kurzen Kostencheck gebeten, damit wir bevor wir die Finanzierung abschließen und irgendwas einreichen, noch mal nen Überblick bekommen. Geplant war unser Haus ursprünglich mit ca. 350k EUR, das hat sich sukzessive von Meeting zu Meeting gesteigert und jetzt noch mal nen 90k EUR Sprung gemacht, so dass wir nach neuer Schätzung bei 485k EUR liegen.

Rohdaten:
Wohnfläche: 188m²
Geschossanzahl: 1 plus Drempel. Dachfläche = 210m²
Draufsicht anbei.

Grundstück:
Bereits vorhanden und im Grundbuch eingetragen


Grundstück/Nebenkosten

Rechtsanwalt/Gemeinde etc. 6.100,00
Vermesser Höhen 2.500,00
Bodengutachter 1.000,00
Statiker 2.500,00
Notar und Grundbucheintrag 2.800,00
Energieberater 1.500,00
Bauantrag Gemeinde 2.000,00
Zwischensumme Nebenkosten brutto 18.400,00

Herrichten und Erschließen
Baugrube 4.200,00
Gründung 24.500,00
Außenwände
(55m² Holzfassade, 132m² Klinkerfassade,
Außerdem große Fensterelemente)
102.852,00
Innenwände (inkl. einer Glastrennwand) 23.520,00
Decken 24.465,00
Dächer (inkl. 4 Gauben) 51.240,00
Baukonstruktive Einbauten 3.250,00
Sonstige Maßnahmen f. Baukonstruktion 4.750,00

Bauwerk - Baukonstruktion
Abwasser/Wasser Gasanlagen (ohne Erschließung) 19.750,00
Wärmeversorgungsanlagen (mit Fußbodenheizung) 33.000,00
Lufttechnische Anlagen mit WRG 5.000,00
Starkstromanlagen 8.750,00
Fernmelde und informationstechnische Anlagen 1.250,00

Bauwerk - technische Anlagen

Geländeflächen
Befestigte Flächen 45.000,00

Zwischensumme Hausbau netto

351.527,00
Zwischensumme Hausbau brutto 418.317,13

Architekt



Zwischensumme Architekt brutto 48.000,00
TOTAL Brutto485.000

Uns ist vollkommen bewusst, dass besonderes Wünsche wie eine große Glasfläche zum Garten oder Gauben teuer sind und das wir mit diesen Posten spielen können (rausnehmen).

Küche, eine Brennzelle, Erschließungskosten oder hochwertige Sanitäranlagen sind nicht mit drin. Über Energie haben wir uns noch nicht unterhalten und sind daher noch flexibel.

Ebenso ist Eigenleistung noch nicht berücksichtigt (mein bester Kumpel hat ein Bauunternehmen und würde uns das Dach machen, Innenausbau etc.) Das will ich aber erst mal nicht berücksichtigen in den Kosten.

Insgesamt steht für uns fest, dass wir rausstreichen oder umplanen müssen - trotzdem würde ich gern eure Meinung zu den Kosten hören.

Vielen Dank für eure Hilfe (wieder einmal)
Greg
 

Anhänge

Hallo,

auf den ersten Blick sind 485 T€ ohne Grundstück eine Menge Holz. Ich hinterfrage einfach mal ein paar Positionen. Ohne genaue Beschreibung ist das allerdings nur stochern im dunkeln.

Hallo Forum,

wir liegen in den letzten Zügen der Planung und haben unseren Architekten erneut um einen kurzen Kostencheck gebeten, damit wir bevor wir die Finanzierung abschließen und irgendwas einreichen, noch mal nen Überblick bekommen. Geplant war unser Haus ursprünglich mit ca. 350k EUR, das hat sich sukzessive von Meeting zu Meeting gesteigert und jetzt noch mal nen 90k EUR Sprung gemacht, so dass wir nach neuer Schätzung bei 485k EUR liegen.

Rohdaten:
Wohnfläche: 188m²
Geschossanzahl: 1 plus Drempel. Dachfläche = 210m²
Draufsicht anbei.

Grundstück:
Bereits vorhanden und im Grundbuch eingetragen

Grundstück/Nebenkosten
Rechtsanwalt/Gemeinde etc. 6.100,00
Vermesser Höhen 2.500,00
Bodengutachter 1.000,00
Statiker 2.500,00
Notar und Grundbucheintrag 2.800,00
Energieberater 1.500,00
Bauantrag Gemeinde 2.000,00
Zwischensumme Nebenkosten brutto 18.400,00
Was ist mit den Kosten für Rechtsanwalt/Gemeinde gemeint?
Ich dachte das Grundstück wäre bereits euch? Woher kommen die Kosten für Notar und Grundbucheintrag?
Bei uns ist der Bauantrag auch deutlich günstiger. Ich weiß allerdings nicht ob das vielleicht lokal unterschiedlich ist.
Herrichten und Erschließen
Baugrube 4.200,00
Gründung 24.500,00
Außenwände
(55m² Holzfassade, 132m² Klinkerfassade,
Außerdem große Fensterelemente)
102.852,00
Innenwände (inkl. einer Glastrennwand) 23.520,00
Decken 24.465,00
Dächer (inkl. 4 Gauben) 51.240,00
Baukonstruktive Einbauten 3.250,00
Sonstige Maßnahmen f. Baukonstruktion 4.750,00
Gründung ohne Bodengutachten zu beziffern halte ich immer für relativ schwierig. Das Geld würde ich vorab mal in die Hand nehmen.
Bauwerk - Baukonstruktion
Abwasser/Wasser Gasanlagen (ohne Erschließung) 19.750,00
Wärmeversorgungsanlagen (mit Fußbodenheizung) 33.000,00
Lufttechnische Anlagen mit WRG 5.000,00
Starkstromanlagen 8.750,00
Fernmelde und informationstechnische Anlagen 1.250,00
Über die Art der Heizung solltet ihr euch mit dem einkalkulierten Energieberater unterhalten.
Bei den 5 T€ gibt es auch nur eine dezentrale Lüftungsanlage. Zentrale sind teurer.
Was ist mit Starkstromanlagen gemeint? Nur die Verteilung bis zum Sicherungskasten oder die komplette Elektroinstallation?
Bauwerk - technische Anlagen
Geländeflächen
Befestigte Flächen 45.000,00
Ist das die Außenanlage?
Zwischensumme Hausbau netto

351.527,00
Zwischensumme Hausbau brutto 418.317,13

Architekt

Zwischensumme Architekt brutto 48.000,00
TOTAL Brutto485.000

Uns ist vollkommen bewusst, dass besonderes Wünsche wie eine große Glasfläche zum Garten oder Gauben teuer sind und das wir mit diesen Posten spielen können (rausnehmen).

Küche, eine Brennzelle, Erschließungskosten oder hochwertige Sanitäranlagen sind nicht mit drin. Über Energie haben wir uns noch nicht unterhalten und sind daher noch flexibel.

Ebenso ist Eigenleistung noch nicht berücksichtigt (mein bester Kumpel hat ein Bauunternehmen und würde uns das Dach machen, Innenausbau etc.) Das will ich aber erst mal nicht berücksichtigen in den Kosten.

Insgesamt steht für uns fest, dass wir rausstreichen oder umplanen müssen - trotzdem würde ich gern eure Meinung zu den Kosten hören.

Vielen Dank für eure Hilfe (wieder einmal)
Greg
Über die gesamten Nebenkosten solltet ihr euch mal Gedanken machen. Hierzu gibt es bereits viele Threads.
Ebenso fehlt mir der komplette Sanitär und Elektroausbau sowie der weitere Innenausbau (Fliesen, Böden, Decken, Wände, Malerarbeiten) Türen, Fenster, Rolläden (elektrisch) usw.

Ich hoffe ich habe nichts überlesen und das hilft dir erst mal weiter.

Viele Grüße
Jochen
 
Zum Einen sind die Kosten wohl nicht vollständig (oder in anderen Positionen versteckt)!?
- Elektroinstallation
- Sanitär
- Innenausbau (Putz, Estrich, Türen, Bodenbeläge, etc.)
- Was sind Gasanlagen?
- Rechtsanwaltskosten?
Zum Anderen scheinen die Kosten mächtig hoch geschätzt zu sein - Relation qm zu Kosten. Für den Preis konnten wir 250qm Wohnfläche (300qm Grundfläche) mit sehr guter Ausstattung bauen (inkl. Klinker, Erdwärme, zentrale KWL, 75qm Fenster, etc.) und hätten noch Geld für den obligatorischen Benz über gehabt ;)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Vielen Dank schon einmal für euer Feedback. Ich bin gerade nur übers Handy online, daher schreib ich kurz.

Wir bauen im Süden Hamburgs, Kreis Harburg und haben das Grundstück geerbt. Rechtsanwaltkosten und Notar gehören hier zum Vorgang, sind aber bereits bezahlt und erledigt. Auch das Bodengutachten (890 Eur) ist durch.

Die Kosten für Sanitär (einfach) und Innenausbau sind wohl in den Positionen versteckt.

Außenanlagen (45k) wollen wir nur bedingt schon machen. Stellplatz, Terrasse usw. müssen wir im Nachgang machen, sin hier aber eingerechnet. nicht eingerechnet wie gesagt Küche, hochwertiges Sanitär, Erschließung usw.

Wir möchten eine Lüftungsanlage haben, da es ein Holzstanderwerk wird. Wärmepumpe ist uns derzeit nicht wichtig- zumindest die 33k nicht.

Anstatt Klinker nehmen wir gerne auch Riemchen, wegen den Kosten.

Mich verunsichert die Gesamthöhe der Kosten einfach. Positionen wie Alutüren für 8k scheinen mir unnötig.

Wir sprechen die Posten ohnehin mit unserem Architekten durch und wissen auch, dass dieser keine Kosten garantieren kann. Trotzdem muss ich von realistischen Werten ausgehen können...

VG
Greg
 
Ich baue für noch mal 100k mehr und habe mit meinem Architekten einen Pauschalvertrag abgeschlossen über 35k. Da sind alle LP und sonstige Kosten mit erschlagen.
Habt ihr da einen besonderen Architekten beauftragt?
 

Ähnliche Themen
15.06.2015Grundstück und Nebenkosten - Bausumme realistisch?Beiträge: 16
29.10.2013Grundstück reserviert, Baufinanzierung Plan, Architekt/Bauantrag Beiträge: 21
23.05.2019Überlassung von Grundstück innerhalb der FamilieBeiträge: 11
06.07.2020Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH ??Beiträge: 72
25.02.2020Einschätzung zu Grundstück gesucht - Artikel 34 UmbebauungBeiträge: 11

Oben