Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung anstatt Solarthermie?

4,30 Stern(e) 4 Votes
K

Kabelmodem87

Hallo,

wir würden in unser geplantes welches mit einer Erdgastherme beheizt werden soll, gerne eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung einbauen.

Bei Erdgasheizung schreibt der Gesetzgeber vor das man 15% des Wärmebedarfs mit „erneuerbaren Energien“ abdecken muss, kann man das mit einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung erreichen und sich somit z.b. die Solarthermie auf dem Dach sparen?

Hat damit jemand Erfahrungen? Bekommt man das überhaupt als „erneuerbare Energie“ durch? Es werden ja schon Heizkosten gespart, wenn gleich der Strombedarf minimal steigt...

Vielen Dank schon mal..
 
A

Alex85

Ja das ist grundsätzlich möglich. Wird dein Energieberater für das konkrete Objekt rechnen müssen.
 
U

ufr123

Bei Erdgasheizung schreibt der Gesetzgeber vor das man 15% des Wärmebedarfs mit „erneuerbaren Energien“ abdecken muss, kann man das mit einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung erreichen und sich somit z.b. die Solarthermie auf dem Dach sparen?
Den Gedanken finde ich ja sehr spannend, da wir in einer ähnlichen Situation sind.
Habt Ihr Euch das zwischenzeitlich durchrechnen lassen?
 
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 760 Themen mit insgesamt 11234 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben