Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
938
Besucher gesamt
1.034

Statistik des Forums

Themen
29.571
Beiträge
380.956
Mitglieder
47.207

Keller als Weiße-Wanne - Heizen?!

5,00 Stern(e) 3 Votes
Ist ein wenig am Thema vorbei, aber warum den Keller nicht einfach weglassen?
Grundriss mit stauräumen planen und schon ist ein Keller gar nicht nötig.
Spart darüber hinaus ne ganze Menge Geld.
 
Ist ein wenig am Thema vorbei, aber warum den Keller nicht einfach weglassen?
Grundriss mit stauräumen planen und schon ist ein Keller gar nicht nötig.
Spart darüber hinaus ne ganze Menge Geld.
Wir sind im Baufenster begrenzt, wenn wir eine überdachte Terrasse wollen (Sieht der B-Plan so vor).
Dann können wir nur 11 Meter tief bauen. Bei der Breite sind wir auf 7-8 m begrenzt (je nach Garage).
Wenn wir bei der Doppelhaushälfte keine total verschnittenen Zimmer wollen, bleibt uns fast nur ein Keller.
Wir müssen immerhin 3 Kinder unterbringen.
 
Wir haben mit unserer weißen Wanne garkeine Probleme , im Gegenteil wir sind mega zufrieden . Haben in allen Räumen FBH außer Technik , Lager u Waschküche aber eine KWL. Ich wünschte im Nachhinein ich hätte die FBH auch im Keller , würde ich angenehmer empfinden. wenn der Keller Wohnraum sein soll ( spielzimmer oder sowas ) dann auf jeden Fall Heizung , das wirst sonst bereuen ... U nimm bei so einem
Raum dann ein größeres Kellerfenster , hab das beim Nachbarn gesehen u hätte nicht gedacht dass das so viel bringt !
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nicht falsch verstehen, wir haben keine Probleme mit Feuchtigkeit im Keller. Aber vor allen im Sommer muss der Luftentfeuchter aus @Bockstars Begründung einfach sein, sonst holst Du Dir mehr Feuchtigkeit rein als rausgeht.

Das Du das KG mit dem EG Raumklima gleichsetzen willst, wirst Du Dir mit WU oder gemauerten Keller abschminken können. Mal so zum Vergleich im EG hatte ich im Februar 35% und im KG 55-60% und das sind für ein KG im 1. Jahr echt gute Werte.
 
Ist es möglich, den Keller an das KWL Gerät anzuschließen, ohne diesen zu beheizen?

Also einen Nutzkeller, außerhalb der thermischen Hülle, mit zentraler Lüftung?
Theoretisch müsste man dann die Wärmerückgewinnung umgehen.

Dann würde man sich den Betrieb des Luftentfeuchters sparen und hätte trotzdem frische Luft.
Bei einer KWL mit Umgehung der Wärmerückgewinnung bräuchte man aber wahrscheinlich zwei verschiedene Kreisläufe, weil Wohn- und Kellerraum ja verschiedene Anforderungen bezüglich des Taupunkts haben.

Alternative wären dann vielleicht auch dezentrale Lüftungssysteme, die sich nach Taupunkt steuern lassen oder? Zwei davon im Keller verbaut.
Dadurch würde man aber wieder zentral und dezentral mischen.

Oder alles Quatsch?
 
Den Luftentfeuchter wirst Du Dir in keiner Variante sparen können. Mit/ ohne Fussbodenheizung und/oder KWL ist egal. Der Luftentfeuchter wird Pflicht. Im Sommer oft. Im Winter gelegentlich.
 
Oben