Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
959
Besucher gesamt
1.055

Statistik des Forums

Themen
29.497
Beiträge
379.298
Mitglieder
47.158

Keller als Weiße-Wanne - Heizen?!

5,00 Stern(e) 3 Votes
Hallo zusammen,
ich bin schon sehr lange stiller Leser hier und finde die hilfreichen Antworten ziemlich gut!
Wir wagen uns auch langsam an das Thema Hausbau und sind nun kurz vor der Grundrissplanung einer Doppelhaushälfte.

Wir hängen gerade am Thema Keller. Aufgrund von drückendem Wasser planen wir mit einer weißen Wanne.
Ich habe nun extrem viel über das Thema gelesen, aber eigentlich nun noch mehr Fragen als Gewissheit bzw. Wissen.

Wie sieht es mit dem Thema heizen einer weißen Wanne aus?
--> Wir wollen in einem der Kellerräume Wäsche aufhängen

Wie sieht es mit dem Thema Perimeterdämmung und Dampfbremse aus?
-->Spielt das beim Thema heizen dann auch eine Rolle? Sollten dann alle Räume von außen extra gedämmt werden wenn diese beheizt werden?

Muss ich zwingend alle Räume heizen, wenn von außen gedämmt?
Macht eine vollständige Fußbodenheizung Sinn, eventuell sogar eine Be- und Entlüftung (FuBo und Be und Entlüftung im Rest des Hauses vorhanden)??

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!
 
Hallo zusammen,
ich bin schon sehr lange stiller Leser hier und finde die hilfreichen Antworten ziemlich gut!
Wir wagen uns auch langsam an das Thema Hausbau und sind nun kurz vor der Grundrissplanung einer Doppelhaushälfte.

Wir hängen gerade am Thema Keller. Aufgrund von drückendem Wasser planen wir mit einer weißen Wanne.
Ich habe nun extrem viel über das Thema gelesen, aber eigentlich nun noch mehr Fragen als Gewissheit bzw. Wissen.

Wie sieht es mit dem Thema heizen einer weißen Wanne aus?
--> Wir wollen in einem der Kellerräume Wäsche aufhängen

Wie sieht es mit dem Thema Perimeterdämmung und Dampfbremse aus?
-->Spielt das beim Thema heizen dann auch eine Rolle? Sollten dann alle Räume von außen extra gedämmt werden wenn diese beheizt werden?

Muss ich zwingend alle Räume heizen, wenn von außen gedämmt?
Macht eine vollständige Fußbodenheizung Sinn, eventuell sogar eine Be- und Entlüftung (FuBo und Be und Entlüftung im Rest des Hauses vorhanden)??

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!
Wir haben ebenfalls drückendes Wasser, jedoch habe ich mir darüber nie Gedanken gemacht und denke auch, dass diese nicht unbedingt notwendig sind.

---> Kellerräume Wäscheaufhängen - sehe ich überhaupt kein Problem. Das ist mit ein Grund, warum wir einen Keller bauen :D

--> Du kannst deine Fußbodenheizung auch im Keller verlegen lassen. Wir werden das höchstwahrscheinlich nicht machen, da wir es bei einem Nutzkeller, wie wir ihn bauen nicht unbeding benötigen. Ist auch ein Kostenfaktor, machbar ist das aber definitiv.

--> Du musst deinen Keller nicht zwingend beheizen, deine Räume im EG und DG logischerweise schon :D
 
Danke für deine Antwort.
Ich habe viele Forenbeiträge über Stockflecken, schlechtes Raumklima bei weißen Wannen und generell Feuchtigkeit an den Innenwänden gelesen.
Hat hier irgend jemand Probleme damit?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke für deine Antwort.
Ich habe viele Forenbeiträge über Stockflecken, schlechtes Raumklima bei weißen Wannen und generell Feuchtigkeit an den Innenwänden gelesen.
Hat hier irgend jemand Probleme damit?
Mit zentraler KWL im Keller, Fußbodenheizung, Lüften und Luftentfeuchter ab und zu anmachen gibt es keine Stockflecken oder schlechtes Raumklima und zumindest meine Luftheuchtigkeit bewegt sich nach jetzt fast 1 Jahr bei ca 60% plus/minus 5%.

Aber ich weiß auch nicht was Du erwartest von deinem Keller den ohne die oberen Maßnahmen wird sich deine Luftfeuchtigkeit oberhalb der 65% Luftfeuchtigkeit im Winter bewegen und im Sommer um die aufwärts 70% bewegen. Bei einer hohen 60% bzw. 70% dauerhaft fängt es dann aber auch langsam an zu muffen.
 
Mit zentraler KWL im Keller, Fußbodenheizung, Lüften und Luftentfeuchter ab und zu anmachen gibt es keine Stockflecken oder schlechtes Raumklima und zumindest meine Luftheuchtigkeit bewegt sich nach jetzt fast 1 Jahr bei ca 60% plus/minus 5%.

Aber ich weiß auch nicht was Du erwartest von deinem Keller den ohne die oberen Maßnahmen wird sich deine Luftfeuchtigkeit oberhalb der 65% Luftfeuchtigkeit im Winter bewegen und im Sommer um die aufwärts 70% bewegen. Bei einer hohen 60% bzw. 70% dauerhaft fängt es dann aber auch langsam an zu muffen.
Danke!
Ich selbst kenne nur trockene, nicht muffende Keller von Freunden und Verwandten. Zumindest bei den Verwandten kann ich sagen, dass die keine Entfeuchter besitzen und auch nur bedingt die Keller geheizt haben. Das sind aber eben auch alles gemauerte Keller, bei denen Grundwasser keine Rolle spielt.

Meine Frage zielte auf Erfahrungen ab und ob ich Maßnahmen ergreifen muss bei einer weißen Wanne.
Die Antwort ist also ja. Heizen, Luftentfeuchter und Lüften.

Für mich heißt das aber auch, dass ich noch mehr (laufende) Kosten habe, selbst wenn ich nur Sachen darin lagere
 
gemauert oder weiße Wanne, was soll das für eine Rolle spielen? bei gemauerten Keller hast du nach einigen Jahren sicherlich Probleme und Feuchtigkeit.

Heizen musst du den Keller nicht. Es ist aber empfehlenswert, wenn du die Räume auch zu höheren Zwecken nutzen möchtest. Er wird nie kühler werden als 18 Grad im Winter und im Sommer ca. 20-21 Grad. Luftfeuchtigkeit im Winter bei 50% und im Sommer wie Zaba schrieb bei 60-65%.

Wenn man Wäsche macht und trocknet muss man aber definitv den Entfeuchter mal laufen lassen, sonst wird es muffig. Ist aber auch logisch, da ein Keller nicht so gelüftet werden kann. Im Sommer sollst du die Fenster eigentlich gar nicht öffnen.
 
Oben