Erfahrungen mit Hagemann Haus gesucht

4,50 Stern(e) 8 Votes
M

Matthias H

Unsere Erfahrungen mit Hagemann-Haus:
Wir wohnen seit 2007 in unserem Hagemann-Einfamilienhaus und haben jetzt gerade eine weitere Hagemann-Doppelhaushälfte im gleichen Ort gebaut.
Im Nachhinein sind wir froh, mit Hagemann-Haus gebaut zu haben.
Die Entscheidung fiel für das Hagemann-Haus aus folgenden Gründen:
- Empfehlung durch Bekannte, die in einem Hagemann-Haus wohnen.
- gutes Wohnklima
- guter Preis
- sehr gute Energiewerte, unser Jahresverbrauch für Warmwasser und Heizung liegt bei 4 Pers., 250 qm (inkl. Keller) bei ca. 600 EUR für Flüssiggas und 2 Solarzellen für Warmwasser.
- Unser Vertrauen in Herrn Hagemann, das auch nicht enttäuscht wurde.
Herr Hagemann ist auch noch Jahre später für Fragen oder Probleme da und scheut sich nicht, auch mal einen Hausbesuch zu machen.
Zum Ablauf der Bauphase:
- Bauzeichnungen durchdenken, Änderungen (größere Fenster, weitere Toilette...) werden durch die Architektin schnell und unkompliziert eingepflegt.
- Werkvertrag
- Bodenarbeiten, Keller bzw. Bodenplatte. Wir haben 2 mal mit der Firma Knecht Kellerbau gebaut und waren sehr zufrieden
- Stellung des Rohbaus durch das Team von Falk. Dieses Team ist kompetent und gut eingespielt. In Max. 1 Woche steht das Haus mit eingedecktem Dach. Ärger gab es hier bei beiden Häusern nicht.
- Esstrich 5-6 Wochen Trockenzeit.
- Der Innenausbau ist mit viel Spachtelei verbunden. Fugen und Klammern der Fermacellwände müssen gespachtelt werden.
-Die Elektriker haben bei unserer einfachen Installation, Steckdosen, Schalter, LAN, Rolläden sauber und schnell gearbeitet. Die Lage der Steckdosen, Schalter, Netzwerkdosen, Router, Außenlicht, TV, Klingel (Video oder normal)... sollte man sich im Vorfeld überlegt haben.
Der Elektriker hat bei diesen Überlegungen geholfen und wir waren uns schnell einig.
- Heizung Sanitär: Die Anordnung der Heizkörper wurde besprochen und wir konnten mitreden. Der nicht geplante Handtuchheizkörper im Bad haben wir auf die Schnelle besorgt und er wurde durch die Firma eingebaut.
- Bodenbeläge wurden von mir verlegt.
- FLiesenleger habe ich einen aus dem Nachbarort genommen.
- Die Farbe der Innenwände haben wir direkt auf das Fermacell gestrichen.

Beide Häuser wurden ohne Ärger und Mängel fertig gestellt.
In unserem 10 Jahre alten Haus haben wir nach dieser Zeit keine Mängel festgestellt, die zu Lasten Herrn Hagemanns gehen.
Schiefgelaufen ist die Installation des Abgasrohres an der Gasheizung. Die damaligen Installateure hatten alle Rohrdichtungen gequetscht, so daß Kondenswasser in die Heizung eingedrungen ist und die elektronische Steuerung kaputt ging. Schaden ca. 500 EUR. Diese Installationsfirma ist nicht mehr für Hagemann Haus tätig. Die jetzige Firma hat im neuen Haus sauber gearbeitet.
Die Kalkulation hatte keine Überraschungen parat.
Wir werden wahrscheinlich in ein paar Jahren wieder mit Hagemann bauen.
Liebe Grüße
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Tego12

Hat die Firma es denn wirklich nötig, hier so offensichtlich Werbung zu machen?

Matthias H., erster Post, googelt nachdem er gebaut hat nach seinem Haushersteller (und nicht vorher, wie es typischerweise der Fall ist), stößt auf diesen Thread und schreibt einen Post, der alles positiv darstellt, was in Posts von anderen Usern davor negativ dargestellt wurde....

Das trifft auf mehrere User hier im Thread zu, fast alle nur ein Post oder ausschließlich Posts hier in genau diesem Thread, keinerlei weiteres Interesse an dem Forum. Der Thread ist eine Farce... (bis auf wenige echte User...)

Das ist mal ein Grund, eine andere Firma zu wählen.
 
tabaluga

tabaluga

Auch von mir noch eine Ergänzung: Kann Matthias' Info zur nachträglichen Erreichbarkeit von Herrn Hagemann ebenfalls bestätigen. Wir haben (nicht Schuld von Hr. Hagemann) gerade noch mal etwas Ärger mit dem Bauamt. Hatten damals eine Garage beantragt (Grenzbebauung, Baulast) und dann ein Carport gebaut. Bauamt meint, das sei nicht zulässig, wir meinen der umbaute Raum ist gleich und sollte passen...

Herr Hagemann ist auch drei Jahre nach dem Bau noch erreichbar, gibt Auskunft und wie immer konstruktive Ratschläge. Das ist in jedem Fall ein weiterer Pluspunkt der Firma. Dadurch, dass das Team dort eher klein ist, gibt es einen festen fachlichen Ansprechpartner und zusätzlich ein Sekretariat, dass bei sehr einfachen Anfragen (z.B. nur Kopie der Baupläne) schnell reagiert. Reaktionszeit ist allgemein immer gut gewesen und jetzt auch wieder. Herrn Hagemanns Tipps auf Nachfragen sind dabei immer konstruktiv. Dadurch, dass er selbst der "Wandaufbauerfinder" und auch Architekt ist, fällt das meiste Vertretersprech weg und Du hast einen Ansprechpartner, der wirklich weiß wovon er spricht. Außer den oben beschriebenen auf uns intransparent wirkenden Preisen für Änderungen macht das wirklich Spaß. Wir hatten bei anderen Hausanbietern (Vergleichsangebote) auch mit Vertretern zu tun, die wirklich oberflächlich und scheinbar nur provisionsgetrieben unterwegs waren. Das war hier deutlich besser.

Herr Hagemann fragte im Telefonat auch, wie wir uns nach nun drei Jahren im Haus fühlen. Ganz klar gut, denn wie oben beschrieben ist das Wohnklima im Haus wirklich klasse und durch unsere großen Fensterflächen und vielen Räumen mit Fenstern an zwei Seiten haben wir auch bei trübem Wetter sehr helle Räume ohne Licht einzuschalten. Hier hatte Hr. Hagemann übrigens eins der Wohnzimmerfenster über Eck vorgeschlagen (zwei 176*200cm-Fenster mit jeweils etwa 30cm Abstand zur Hausecke), dass für das Raumgefühl ein echter Gewinn war. Herr Hagemann beschrieb es damals "wie im Wintergarten" und das ist wirklich so. Ganz toll. Wir hatten uns damals etwas geärgert, dass Fenster nicht direkt über Eck gingen und wir so immer Wandstücke dazwischen haben. Im Nachhinein ist das ein Gewinn. Denn dadurch fühlt man sich trotz riesiger Glasflächen nicht so beobachtet - auch abends nicht

Wir kamen dann auch noch mal auf das Thema Handwerker, weil ich erwähnte, dass wir uns immer noch über die schlechte Elektro-Verlegung ärgern. Herr Hagemann drückte sein Bedauern aus und berichtete, dass zu unserer Bauzeit (November 2014 bis Februar 2015) krankheitsbedingt eine neue Elektrofirma eingesprungen war. Er berichtet, dass die Firma keine so gute Wahl und die Zusammenarbeit kurz nach unserem Bauprojekt wieder beendet worden war. Die Sanitärfirma hatte wohl durch zu hohe Auftragslast einige Montagetrupps outgesourced. Auch das sei danach wieder abgestellt worden und er beteuerte noch mal, dass er viel Wert auf gute Arbeit seines Teams (inkl. der Subunternehmen) legt und daher eigentlich mit festen Teams arbeitet. Im Fall von Falk kann ich das 100%ig bestätigen und wenn die eigentliche Stammtruppe Sanitär/Elektro sonst ebenso gut ist, dann bedauere ich eher, dass ausgerechnet wir die Gurkentruppen in unserer Bauphase erlebt haben. Vielleicht gibt es noch andere Bauherren neben Matthias, die nach uns (2015) gebaut haben und von ihren Erfahrungen besonders in diesem Bereich berichten können?

Den Hinweis zum Energieverbrauch kann ich ebenfalls bestätigen. Wir hatten einen Energieberater hier, der eine Überschlagsrechnung zu unseren Energiekosten/-verbrauch gemacht hat. Wir hatten damals KFW70 gebaut, der Berater kam real fast auf KFW30. Und das obwohl wir durch unsere Digitalisierung des Hauses eine Reihe von Servern und Verbrauchern haben, die permanent eingeschaltet sind (Server, VoIP-Telefone, der BUS an sich samt Server, verschiedene Streamingsysteme usw.). Also auch hier klares Plus.

Liebe Grüße von
tabaluga
 
M

Matthias H

Hi Tego,
was soll ich dazu sagen. Wir haben zweimal mit Hagemann gebaut und waren zufrieden.
Wenn Du etwas genaueres wissen willst dann melde dich einfach.
Wir sind Hagemann Kunden und keine Mitarbeiter.
Ansonsten behalte bitte Deine Unterstellungen für Dich, sonst machst Du den Thread wirklich zur Farce.

Grüße
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

andtia

Hallo Tego,
wir bauen momentan. Falls du Fragen hast, kann ich dir gerne weiterhelfen.
Dass wir mit Herrn Hagemann bauen, bereuen wir nicht.
Viele Grüße
andtia
 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2021
Im Forum Erfahrungen mit Hausbau-Firmen gibt es 840 Themen mit insgesamt 8044 Beiträgen

Ähnliche Themen
26.10.2018Fertig-Haus auf bestehenden Keller bauen - Erfahrungen?Beiträge: 11
28.01.2010Haus mit oder ohne Keller? - ErfahrungenBeiträge: 20
28.11.2021Weisenburger Bau - Raststatt ErfahrungenBeiträge: 149
14.10.2019Grundrissentwurf Stadtvilla mit Keller Verbesserungsvorschlag?Beiträge: 78
24.04.2017Erfahrungen EFH KfW55 - Gewerke selber vergeben?Beiträge: 20
30.11.2016Bien-Zenker Wohlfühlklima Heizung plus / Proxon, Kosten und LeistungBeiträge: 97
08.03.2020Busch- Jaeger; Neuheit Busch-free@Home, Erfahrungen? BUS-light?Beiträge: 303
19.05.2021Bewertung Keller / Siedlungshäuschen BayernBeiträge: 53
18.05.2021Feuchter Keller von innen oder außen?Beiträge: 15
21.07.2017komplette Altbausanierung EinfamilienhausBeiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben