Feuchter Keller von innen oder außen?

4,90 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Feuchter Keller von innen oder außen?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

basti009

Nein ich meine die an den Wänden. Ueberall wo die Farbe abgeht.
Ok, aber ist es nicht seltsam das die abgeplatzte Farbe nur am Kamin zu finden ist? Könnte
Nein ich meine die an den Wänden. Ueberall wo die Farbe abgeht.
Ja aber die geht ja nur nahe am Kaminschacht ab. Kann es nicht sein, dass die Feuchtigkeit vom Kaminschacht her kommt und sich jetzt bessern wird, da das Dach saniert wurde?
Was mich wundert ist, dass die Farbe auch dort abplagt, wo von außen gar keine Erde ist - sprich so hoch ist garnicht aufgeschüttet. Und von außen sieht alles i.o. Aus.
Zudem ist in dem Raum ja nur das Gitter und kein Fenster. Könnte das nicht mit angesaugter feuchter Luft von außen Zusammenhängen?
 
HausiKlausi

HausiKlausi

Irgendwie fehlt mir noch ein Teil der Informationen: Der Kaminschacht ist feucht, wegen eines undichten Daches. Was ist mit dem Schacht selber? Ist er oben offen? Ist der Zug noch befeuert bzw. genutzt? Wo kommt der halbe Zentimeter Wasser her - alles durch den Schacht in den Keller gelaufen? Wie genau sah die undichte Stelle im Dach aus?

Ich würde - falls keine Heizung dran hängt - in jedem Fall erstmal sowieso die Revisionsklappe dauerhaft öffnen, wie auch die Fenster im Keller, um den Zug durchzulüften.
 
B

basti009

Irgendwie fehlt mir noch ein Teil der Informationen: Der Kaminschacht ist feucht, wegen eines undichten Daches. Was ist mit dem Schacht selber? Ist er oben offen? Ist der Zug noch befeuert bzw. genutzt? Wo kommt der halbe Zentimeter Wasser her - alles durch den Schacht in den Keller gelaufen? Wie genau sah die undichte Stelle im Dach aus?

Ich würde - falls keine Heizung dran hängt - in jedem Fall erstmal sowieso die Revisionsklappe dauerhaft öffnen, wie auch die Fenster im Keller, um den Zug durchzulüften.
Also: Wir haben das Haus 2014 gekauft, die Heizung (Öl) ist von 2006.

Das edelstahlrohr geht von der Heizung durch den Schacht bis aufs Dach.

In den letzten Jahren stand immer mal wieder etwas Wasser auf dem Boden.

Letztes Jahr im Frühling war die Tapete im Schlafzimmer im Bereich des Schachtes feucht. Wir haben daraufhin die Wand an einer Stelle auf gemacht - hier war feuchte Dämmung enthalten. Diese haben wir im Bereich des Loches entfernt.

Das Loch wurde vor dem Winter wieder zu gemacht.

Im Februar wurde das Dach saniert - der Dachdecker stellte fest, dass unter der abdeckung* des Kamins Wasser war. Die Abdeckung wurde dicht gemacht.

Ich habe danach einen Eimer im Keller aufgestellt - Seitdem ist der Boden trocken. Es kommt minimal Wasser - seit Februar 1/3 einer, wenn überhaupt.

Ich habe in den Wohnräumen, durch die der Schacht geht, heute morgen nochmal die wandfeuchte gemessen - 12-16 Prozent.. also ist noch immer Feuchtigkeit da.

Meine Idee war, dass das im Mauerwerk jetzt eingeschlossene Wasser langsam trocknet?!

Und dann habe ich jetzt mal die Putz abplatzungen an der Außenwand gemessen. Diese sind, wie auf den Bildern zu sehen, Richtung kaminschacht am stärksten. Hier beträgt die feuchte 12-18 Prozent. Hinter dem Eimer, am Schacht selber, an manchen Stellen bis zu 30 Prozent.
Im heizungsraum gibt es kein Fenster, nur ein Gitter. Vlt. Ist das auch ein Problem?

Meine Frage ist: kommt die Feuchtigkeit der Außenwand vom feuchten Schacht, oder kann diese von außen kommen und ich habe eine generell feuchte kellerwand?

Die restlichen Kellerräume haben eine wandfeuchte von unter 10 Prozent und eine Luftfeuchtigkeit von 60 Prozent - gelüftet habe ich schon ewig nicht mehr (ich weiß mein Fehler).

Sollte ich einen Gutachter kommen lassen der das mal durchmisst oder ist das nicht nötig?
 

Anhänge

A

apokolok

Ich würde einfach noch den Sommer abwarten.
Wenn du im Herbst immer noch Feuchtigkeit hast, kannst du ja jemanden kommen lassen.
Dass Wasser durch die undichte Abdeckung in den Kamin kam ist ja sicher, die Stellen die feucht sind haben ja großteils gar keinen Kontakt zur Außenwand.
 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 400 Themen mit insgesamt 9709 Beiträgen

Ähnliche Themen
20.07.2015Feuchtigkeit/Schimmel im Keller Beiträge: 10
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen - Seite 13Beiträge: 162
25.11.2021Feuchtigkeit aus Rohbau bekommen - wie lüften und weitere Themen Beiträge: 18
19.05.2021Bewertung Keller / Siedlungshäuschen Bayern - Seite 3Beiträge: 53
20.01.2021Feuchtigkeit zieht durch die bodentiefen Fenster im Neubau - Seite 3Beiträge: 34
26.02.2021(Aufsteigende?) Feuchtigkeit Sockel / Außenwand Beiträge: 11
30.04.2018Neubau - Keller Fliesen sofort verlegen ratsam? (Feuchtigkeit) Beiträge: 14
16.01.2022Grundriss EFH 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge? - Seite 4Beiträge: 55
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem Grundstück - Seite 25Beiträge: 178
25.02.2022Zu viel Feuchtigkeit im EFH nach Estrich-Einbau? Schimmelgefahr? - Seite 7Beiträge: 49

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben