Betondecke oder Holzbalkendecke auf Garagen?

5,00 Stern(e) 3 Votes
H

Hausbau_Laien

Hallo liebe Forengemeinde,

ich war mir nicht ganz sicher in welchem Unterforum unsere Frage am Besten aufgehoben ist und hoffe, das richtige erwischt zu haben :-)

Wie in einem anderen Thema beschrieben, planen meine Frau und ich gerade zusammen mit ihren Eltern einen Bungalow mit zwei Wohneinheiten.
Neben der Frage bzgl. der Heizung beschäftigt uns auch das Thema welche Decke wir auf den Garagen nehmen.
Auf dem Wohnraum selber soll jeweils eine Betondecke.
Aber was nimmt man auf den Garagen?
Wir haben von einigen Leuten den Rat bekommen da aus Kostengründen eine Holzbalkendecke zu machen.
Da hinter in die Garage aber auch ein Technikraum mit reinkommt, sagen andere, dass wir da bloß auch eine Betondecke nehmen sollen.
In die Betondecke könnte man gleich genügend Leerrohre verlegen um später Elektriksachen nachzurüsten.
Bei einer Holzbalkendecke ist das schwierig.
Und außerdem darf man den Ringanker, den man für die Holzbalkendecke benötigt, nicht vergessen.
Am Ende wäre die Ersparnis dann gar nicht mehr so groß...

Nun ist guter Rat teuer ...
 
K

KarstenausNRW

Aber was nimmt man auf den Garagen?
Am Ende total egal. Und dass man bei einer Garage immer auf einen Ringanker verzichten kann, ist sachlich falsch. Ebenso kannst Du bei einer Holzdecke natürlich auch genügend Leerrohre (wofür eigentlich?) verlegen. In den Wänden oder dem Fußboden. Oder sogar im Deckenaufbau.

Am Ende ist Eure Garage (Größe, Nutzung, Nutzung der Decke, Dämmung usw.) dafür ausschlaggebend, ob Holz oder Beton Sinn ergibt.
 
H

Hausbau_Laien

Am Ende total egal. Und dass man bei einer Garage immer auf einen Ringanker verzichten kann, ist sachlich falsch. Ebenso kannst Du bei einer Holzdecke natürlich auch genügend Leerrohre (wofür eigentlich?) verlegen. In den Wänden oder dem Fußboden. Oder sogar im Deckenaufbau.

Am Ende ist Eure Garage (Größe, Nutzung, Nutzung der Decke, Dämmung usw.) dafür ausschlaggebend, ob Holz oder Beton Sinn ergibt.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

ich glaube ich habe mich ein bisschen missverständlich ausgedrückt.
Natürlich wollen wir bei der Garage nicht auf einen Ringanker verzichten.
Was ich eigentlich sagen wollte:
Aus Kostengründen wurde uns von Leuten zu einer Holzdecke geraten.
Andere widerum meinten, dass diese Variante gar nicht so viel günstiger ist wenn man die Kosten für die Holzdecke und den benötigten Ringanker als Gesamtpaket betrachtet.
Daher waren / sind wir etwas verwirrt ob der Kostenvorteil wirklich ein Argument ist.
 
P

Pitiglianio

Ich glaube zuerst solltest du dir und uns die Frage beantworten wie das Garagendach regenfest gemacht werden soll.
Also Flachdach oder Satteldach?
Wenn Flachdach, soll es dann begehbar sein, oder gar als Terrasse genutzt werden?
Des Weiteren ist es auch wichtig zu wissen ob die Garage frei steht oder von einer oder mehreren Seiten einer Erdlast stand halten muss.
 
G

guckuck2

Sofern Flachdach, niemals Holz. Ja ist etwas billiger, aber wenn du mal einen Wassereintritt hast, ist das ein kapitaler Schaden. Insbesondere wenn Dämmung zum Einsatz kommt.
Bei einer Garage könnt man da noch ins Grübeln kommen - wobei das vielleicht 1000€ Unterschied sein dürfte - aber am Wohnhaus nie nie Holzflachdach. Aus den Sünden des letzten Jahrtausends sollte man gelernt haben
 
11ant

11ant

Auf dem Wohnraum selber soll jeweils eine Betondecke.
Aber was nimmt man auf den Garagen?
In Garagen "wohnen" Autos, das sind reine Zweckgebäude. Da kommen Dächer drauf, aber keine Decken - wozu auch ?
Im Bungalow geht es wenn ich recht verstand um ebenerdiges Wohnen für beide Wohneinheiten, die zweite somit nicht im Dach, also auch hier die Frage: was soll der Quatsch ?
Im Spitzboden werdet Ihr vermutlich Christbaumschmuck und Klamotten für die andere Jahreszeit lagern, ggf. Balkonstuhlauflagen oder Farbeimer. Alles nichts, was Trittschall produzieren würde. Betondecken "bringen" Euch hier nur den Nachteil, tragende Innenwände zu benötigen (und wiegen das mit keinem Vorteil auf).
Ringanker dienen übrigens der Stabilisierung der Außenwände gegen die Last des Daches, nicht gegen das Mehrgewicht einer schwerer als benötigten Decke.

Daher, wie schon im Hauptthread gesagt: #1 laßt Euch beraten statt beirren; #2 betrachtet das Projekt als Ganzes. Und #3, macht auch Gebrauch von der Forensuchfunktion - Ihr steht vor vielen Fragen, die bereits hundertfach beantwortet wurden. Wir haben hier mehrere Bungalowthreads, ebenso mehrere zu Wohnen mit den (Schwieger)eltern und so weiter. Zum Beispiel https://www.hausbau-forum.de/threads/meinungen-zum-grundriss-doppelbungalow-zur-vermietung.41648/ oder https://www.hausbau-forum.de/threads/grundriss-bungalow-mit-einliegerwohnung-grundriss-feedback.27146/
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Garage / Carport gibt es 576 Themen mit insgesamt 5790 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben