Bauprojekt machbar oder übernehmen wir uns

4,80 Stern(e) 9 Votes
I

Illchris12

Hallo,

wir sind ein junges Paar aus einer Kleinstadt in Sachsen (30km bis Leipzig). Uns wurden nun zwei Grundstücke für ein Neubaugebiet angeboten. Da ein Hausbau eine große Sache ist, sind wir beide uns nicht sicher ob wir das stemmen können. Es wäre nett, wenn ihr uns dabei ein wenig die Bedenken nehmen könnt oder natürlich eure bedenken äußert. Diese Grundstücke sind für uns so interessant, da unserer Meinung ein schönes Baugebiet mit viel Grünflächen entstehen soll. Zudem ist die Anbindung an die Autobahn ideal.
Das Vergabeverfahren läuft nach dem Motto, wer es zuerst will, bekommt es. Daher können wir nun nicht mehr alles bis ins kleinste anfragen.


Allgemeines zu Euch:
  • Wer seid ihr? M+W
  • Wie alt seid Ihr? 33, 28
  • Gibt es Kinder? Nein
  • Sind Kinder geplant? Ja, 1
  • Was macht Ihr beruflich? Techniker und Industriekauffrau/ bald Wirtschaftsfachwirtin
  • Seid Ihr angestellt: Ja
  • Wie viele Stunden arbeitet Ihr? je 40
Einkommen- und Vermögenssituation:
  • Welche Einkünfte habt Ihr (brutto/netto)? ca. 4800€ netto
  • Wie viel Eigenkapital habt ihr? 115 000
  • Wie viel Eigenkapital wollt Ihr davon in das Projekt Haus stecken? 70 000


Wohnkosten:
  • aktuelle Kaltmiete 470
  • aktuelle Warmmiete 600
Laut unserer Haushaltsübersicht haben wir zusammen monatliche Ausgabe von ca. 2300€
Dabei sind Versicherungen, Lebensmittel, Urlaube, Autos, Miete, Freizeit etc. enthalten
Also alles, was so über das Jahr anfällt.


Einnahmen- und Ausgabensummen:
  • Einnahmen gesamt 4800€
  • Ausgaben gesamt: 2300€
  • Schulden: 0

Wie oben beschrieben, liegt die Wahl zwischen zwei voll erschlossenen Grundstücken in einem Neubaugebiet ohne Hanglagen.

606 qm= 108 100€ und 660 qm= 117 800€ Preise inkl. Grundbuch, Notar, und Grunderwerbsteuer. Grundstückspreis sind 170€/qm

Die Grundstücke sind für Bungalows bestimmt, was für uns auch so gewünscht ist.

Das Grundstück könnten wir ohne Kredit finanzieren, da hier ein Elternteil ein zinslosen Kredit geben würde.

Der Bauzwang wird 5 Jahre betragen. Wir könnten also die derzeitige Situation etwas aussitzen, wenn das überhaupt was bringt.

Uns ist noch unklar, was derzeit für ein Bungalow 110qm grob zu kalkulieren ist. sind dort 2800€/qm realistisch? Ausstattung wie immer nicht nur Standard, jedoch auch kein Luxus. Fußbodenheizung ist gewünscht. Listenpreise z.B. bei Town & Country liegen ca. bei 220 000€
Dazu würden dann noch Möbel Außenanlage und Fertiggarage kommen.

Vor einem Jahr waren wir bei einer örtlichen Bank. Da wurden uns für 1300€ Rate 360 000€ Angeboten. Jedoch ist das nun 12 Monate später sicher alles hinfällig.


Vielen Dank vorab.
L+C
 
Nida35a

Nida35a

@Illchris12 ,
Willkommen im Forum,
einen Bungalow ähnlicher Größe hat @motorradsilke seit einem halben Jahr.
Unserer hat 125qm und steht 3 Jahre.
Die Kosten für Town & Country sehe ich als unterste Grenze, ohne Aufmusterungen.
Wenn ihr das Grundstück habt, stellt es bitte ein mit Nordpfeil oder verratet den Namen des B-Plans oder des Baugebiets.
Dann kann man schauen was draufpasst und nach der Ausrichtung.
Einen Wunschgrundriss aufs Grundstück zu quetschen, kann schiefgehen
 
I

Illchris12

Hallo Nida,

Anbei ein Auszug aus dem Plan (blaue X) Norden ist oben sowie eine Zeichnung mit den Maßen in 1:10.
Ich habe dabei mal den Standard Bungalow 110 von Town & Country gezeichnet mit 6qm Garage und Terrasse als Beispiel.
Die blaue Linie sind die Baufelder.
Bei dem kleineren Grundstück macht uns ebenfalls diese Versiegelungsfläche von 0,3 ein wenig sorgen.
Da größere ist natürlich wieder teurer.
Unbenannt.JPG

bauprojekt-machbar-oder-uebernehmen-wir-uns-587151-1.JPG
 
WilderSueden

WilderSueden

Schwierig zu sagen. Mit der Ausstattung von Town & Country kann man zwar leben, diverse Aufmusterungen kommen aber immer dazu. Wieviel ist aber sehr stark von euch abhängig. Außerdem sind Fußböden und Malern als Eigenleistung vorgesehen, sodass da nochmal was dazu kommt. Dazu noch Küche, ein paar Möbel, Lampen und Baunebenkosten, dann liegst du schnell bei 300k für das bezugsfertige Haus. 120k fürs Grundstück, mindestens 20k, eher 30k für Außenanlagen und Garage. Dein unteres Budget liegt im Bereich von 450k. Minus Eigenkapital plus Puffer reden wir von ~400k Kredit.
Bei einer Laufzeit von 25 Jahren und 3,5% Zins macht das recht genau 2000€ im Monat. Machbar solange beide arbeiten, mit einem gewissen Fragezeichen sobald Kinder kommen
 
G

Gelbwoschdd

Hallo,

wir sind ein junges Paar aus einer Kleinstadt in Sachsen (30km bis Leipzig). Uns wurden nun zwei Grundstücke für ein Neubaugebiet angeboten. Da ein Hausbau eine große Sache ist, sind wir beide uns nicht sicher ob wir das stemmen können. Es wäre nett, wenn ihr uns dabei ein wenig die Bedenken nehmen könnt oder natürlich eure bedenken äußert. Diese Grundstücke sind für uns so interessant, da unserer Meinung ein schönes Baugebiet mit viel Grünflächen entstehen soll. Zudem ist die Anbindung an die Autobahn ideal.
Das Vergabeverfahren läuft nach dem Motto, wer es zuerst will, bekommt es. Daher können wir nun nicht mehr alles bis ins kleinste anfragen.


Allgemeines zu Euch:
  • Wer seid ihr? M+W
  • Wie alt seid Ihr? 33, 28
  • Gibt es Kinder? Nein
  • Sind Kinder geplant? Ja, 1
  • Was macht Ihr beruflich? Techniker und Industriekauffrau/ bald Wirtschaftsfachwirtin
  • Seid Ihr angestellt: Ja
  • Wie viele Stunden arbeitet Ihr? je 40
Einkommen- und Vermögenssituation:
  • Welche Einkünfte habt Ihr (brutto/netto)? ca. 4800€ netto
  • Wie viel Eigenkapital habt ihr? 115 000
  • Wie viel Eigenkapital wollt Ihr davon in das Projekt Haus stecken? 70 000


Wohnkosten:
  • aktuelle Kaltmiete 470
  • aktuelle Warmmiete 600
Laut unserer Haushaltsübersicht haben wir zusammen monatliche Ausgabe von ca. 2300€
Dabei sind Versicherungen, Lebensmittel, Urlaube, Autos, Miete, Freizeit etc. enthalten
Also alles, was so über das Jahr anfällt.


Einnahmen- und Ausgabensummen:
  • Einnahmen gesamt 4800€
  • Ausgaben gesamt: 2300€
  • Schulden: 0

Wie oben beschrieben, liegt die Wahl zwischen zwei voll erschlossenen Grundstücken in einem Neubaugebiet ohne Hanglagen.

606 qm= 108 100€ und 660 qm= 117 800€ Preise inkl. Grundbuch, Notar, und Grunderwerbsteuer. Grundstückspreis sind 170€/qm

Die Grundstücke sind für Bungalows bestimmt, was für uns auch so gewünscht ist.

Das Grundstück könnten wir ohne Kredit finanzieren, da hier ein Elternteil ein zinslosen Kredit geben würde.

Der Bauzwang wird 5 Jahre betragen. Wir könnten also die derzeitige Situation etwas aussitzen, wenn das überhaupt was bringt.

Uns ist noch unklar, was derzeit für ein Bungalow 110qm grob zu kalkulieren ist. sind dort 2800€/qm realistisch? Ausstattung wie immer nicht nur Standard, jedoch auch kein Luxus. Fußbodenheizung ist gewünscht. Listenpreise z.B. bei Town & Country liegen ca. bei 220 000€
Dazu würden dann noch Möbel Außenanlage und Fertiggarage kommen.

Vor einem Jahr waren wir bei einer örtlichen Bank. Da wurden uns für 1300€ Rate 360 000€ Angeboten. Jedoch ist das nun 12 Monate später sicher alles hinfällig.


Vielen Dank vorab.
L+C
Also mit 1300€ Rate wäre mit Sicherheit alles super. Aber das werdet ihr mit Sicherheit so nicht mehr bekommen. Angenommen ihr würdet mit den 360000€ hinkommen, was ich mir fast nicht vorstellen kann, hättet ihr bei 3% Zinssatz 10800€ Zinsen im ersten Jahr. Das bedeutet 900€. Dann könntet ihr nur 400€ tilgen, was nur etwas mehr als 1% entspricht. Das wäre sicherlich zu wenig.

Ich sehe es aber grundsätzlich als realistisch an, dass ihr bei eurem Einkommen auch 1500€-1800€ problemlos stemmen könnt. Ihr seid ja auch noch jung.
Allerdings müsst ihr auch an die Elternzeit denken. Da wird`s dann für einige Zeit etwas knapper werden. Auch ist die Frage wie die Frau danach wieder arbeiten gehen möchte, wenn das Kind dann da ist.

Wir haben ziemlich genau das gleiche Einkommen und auch 1 Kind. Wir sind halt 10 Jahre älter als ihr und sind aber schon zur Hälfte mit der Finanzierung durch (haben 2016 gebaut) und haben mit unseren 1200€ Rate nie Probleme gehabt, auch als wir noch deutlich weniger verdient hatten oder die Elternzeit war.

Seitdem ist aber viel passiert: Grundstücke teurer, Baukosten wesentlich teurer, Zinsen höher, Lieferketten kaputt, Energie- und somit Nebenkosten und Lebenshaltungskosten wesentlich höher,... deswegen ist das mit Sicherheit nicht ganz vergleichbar, aber dennoch irgendwie möglich. Ihr habt ja auch ordentlich Eigenkapital angespart und seid mit 110qm Wohnfläche auch nicht vollkommen ausufernd.

5 Jahre Bauzwang ist auch eine käuferfreundliche Lösung, daher würde ich mir wahrscheinlich an eurer Stelle mal das Grundstück sichern (so denn sicher ist, dass ein Bungalow dort gebaut werden darf). Ihr braucht ja nicht mal viel Kredit dafür aufzunehmen.
 
N

Neubau2022

Wir bauen seit November 2021 ein 138 qm Wohnfläche + 12 qm Dachterrasse Bungalow. Die gesamten Hauskosten betragen bei uns 440.000 €, dazu kamen noch 55.000 € für Außenanlagen und Umwandlung des Grundstücks (von Wald- in Baugrundstück). In dem Preis sind aber sehr viele Sachen drin:
- Photovoltaik-Anlage 13,26 kwp
- Kontrollierte-Wohnraumlüftung in Wärmerückgewinnung
- Erdwärmepumpe mit Flächenkollektoren
- Erhöhung des Hauses um einen Stein
- komplette Erdarbeiten
- Kamin
- Malern + Fußbodenarbeiten
- elektr. Rollläden inkl. App-Steuerung
- LED Spots
- teure Fensterbänke
- beplanken des Dachbodens
- kompletten Baunebenkosten (ca. 50.000 €)

Was nicht drin ist und für restlichen 55.000 € Finanzierung, bzw. aus dem Eigenkapital bezahlt wird ist:
- Entwässerungsdrainage
- Küche + Einbauschränke + Badmöbeln
- Außenanlage (Zaun insg. fast 100m + Einfahrt + Terrasse 45qm)
- Armierung + Verputzen der Eingangssäulen, sowie der Säule der Dachterrasse
- Wasser- und Stromverlegung in den Garten
- Erdarbeiten Außenanlage
- Umwandlung des Grundstücks

Schau erstmal was ihr wirklich haben wollt. Beim Bungalow könnt ihr ruhig mit 3.000 € je qm beim Standard rechnen. Dazu kommen 50.000 € Baunebenkosten.
 
Zuletzt aktualisiert 04.03.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3105 Themen mit insgesamt 68234 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.11.2017Bungalow 128 Town & Country nach Musterhaus Beiträge: 60
10.10.2023Eigenkapital „geerbt“ was anstellen, Erfahrungen? Beiträge: 52
13.04.2021Probleme geeignete Finanzierungs-Budgetgrenze zu finden Beiträge: 58
07.02.2021Town & Country Lizenzpartner: Lukas Massiv, Brandenburg Erfahrungen Beiträge: 28
10.05.2022Haus kaufen mit Eigenkapital + Kredit, Sanieren durch Verkauf von Immobilie Beiträge: 24
21.02.2023Bedarfsplanung Haus-Finanzierung Beiträge: 24
14.10.2011Town & Country Görz GmbH, Rosenheim Wer kennt diesen Bauunternehmer? Beiträge: 16
13.05.2022Town & Country möchte Baukran und Transportkosten berechnen Beiträge: 72
07.06.2019Hausbau Town & Country Stadtvilla 152 Kostenplanung Beiträge: 41
15.05.2016Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok? Beiträge: 22
05.10.2014Hausbau ohne Eigenkapital Beiträge: 26
02.05.2016Reaktion Town & Country normal? Beiträge: 26
12.11.2021Grundriss Neubau rechteckiges Bungalow mit 130m² Wohnfläche Beiträge: 72
01.07.2021Finanzierung / Eigenkapital / ELW - Grundsätzliche Gedanken Beiträge: 48
11.06.2022Einsatz von Kredit vs. Eigenkapital Beiträge: 41
28.01.2020Traum vom Haus realistisch? - kaum Eigenkapital Beiträge: 42
14.10.2016Town & Country in Willich Erfahrungen Beiträge: 11
11.03.2018Optimierung Winkelbungalow 108 von Town & Country Beiträge: 21
23.03.2021Würdet ihr diese Finanzierung machen? Beiträge: 138
16.08.2019Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch? Beiträge: 190
04.06.2020Hausbau Doppelhaushälfte trotz niedrigem Eigenkapital mit langer Kredit-Laufzeit sinnvoll? Beiträge: 79
29.11.2016Nur ein Kreditbaustein oder doch mehrere Kredit-Teile? Beiträge: 19
17.04.2023Bewertung Bauvorhaben und Baukostenschätzung Einfamilienhaus Beiträge: 21
17.01.2017Finanzierung realisierbar? Fertiges Haus für das Geld? Beiträge: 60
10.11.20202 (Traum-)Grundstücke - Finanzierung unklar. Eigenkapital ansparen? Beiträge: 40
29.05.2021Genug Eigenkapital? Bekommen wir überhaupt einen Kredit? Beiträge: 30
13.10.2020Grundstück da - Baunebenkosten, Hausnebenkosten, Finanzierung? Beiträge: 34
13.03.2021802k€ für Haus inkl. Kaufnebenkosten mit 600k€ Kredit - Finanzierbar? Beiträge: 86
30.10.2023Town & Country Berlin Kosten Sonderwünsche Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben