Erfahrung mit der Matthias Wand Massivhaus GmbH (Town & Country)?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Erfahrung mit der Matthias Wand Massivhaus GmbH (Town & Country)?
>> Zum 1. Beitrag <<

P

perry4711

Hallo zusammen, wir überlegen auch gerade den Vertrag bei Wand zu unterzeichnen. Hat denn jemand Erfahrung mit dem Grundstücksuche, die Wand anbietet? Uns wurde erzählt, dass wenn das geplante Haus nachträglich noch dem Grundstück angepasst werden muss, kann das ohne Probleme passieren. Im Vertrag finde ich aber keinen Passus, der das absichert...über Kommentare freue ich mich
Also das man ein Haus an das Grundstück anpassen muss denke ich tritt sehr häufig auf - ich sage nur Baufenster und dessen Abmessungen.
Wir haben ein Hanggrundstück, indemsofern musste der Keller (der damals nur eine raumhoehe von 2.25 gehabt hätte) eben höher ausfallen - da wird dann natuerliche in Aufpreis fällig - damit man da den Hauseingang etc. setzen konnte.

Meines Erachtens sollte das aber alles im Kaufvertrag stehen, so wie mein Vorredner sagte.

Von unsere Erfahrung mit der Fa.Wand muss ich allerdings sagen hatten wir da jetzt nicht wirklich viel zu beklagen - was das Thema "unerwartete Kosten" betraf. Das blieb alles im ueberschaubaren Rahmen. Mehrkosten werden immer auftreten, weil man meistens erst während der Bauphase merkt das man jetzt doch etwas anderes haben möchte - da schuetzt meines Erachtens auch kein Architekt davor

Bzgl.Planungskosten - Bei uns stand im (damals Town & Country) Kaufvertrag dass die Architektenleistung komplett beinhaltet ist. Der Preis war aufgeschlüsselt auf Kaufpreis Haus (Festpreis), Zusatzkosten Keller, Zusatzkosten Sonderwünsche (Gauben etc...). davor hatten wir einen Finanzierungsplan (noch vom Verkauefer) - der allerdings war erheblicher Blafasel und hatte dann mti der Realität nichts mehr zu tun - ich nenne mal nur (Kosten für Carport 2.000,- 8---)

Bzgl. Grundstücke: Bei uns war es damals so, dass wir Käufer des Grundstücks waren, und die fa.wand dort darauf gebaut hat.
Gefahren/Kosten durch das Grundstück (Hang-/Grundwasser etc.) liegen beim Bauherren das sind/waren wir. Sprich hier hätten ggf.. erhebliche Mehrkosten entstehen können. Damals war es "günstiger" das Grundstück separat zu kaufen, denn sonst wäre beim Kauf Haus+Grundstück auch für die Immobilie Grunderwerbsteuer angefallen - das war damals noch in der Schwebe - ist meines Wissens nicht mehr so.

Werden denn die Grundstücke von der Fa.Wand veraeussert oder treten die nur als Vermittler auf ?
 
B

Bialbero

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

wir werden wohl auch mit der Matthias-Wand-GmbH bauen ...... Ich würde mich über persönlichen Erfahrungsaustausch vor allem im Bezug auf den Bau und die Kosten freuen. Wir wollen eine Doppelhaushälfte "Verona" bauen und sind unserer Meinung nach auch schon ganz gut vorbereitet, aber wie man in diversen Foren immer wieder lesen kann - ist der Gedanke oft ziemlich trügerisch.
Zum persönlichen Erfahrungsaustausch könnt ihr mir auch eine E-Mail (zu erfragen, via PN) schreiben - ich rufe auch zurück. Ich würde auch gerne mal eine Doppelhaushälfte in natura sehen, also wenn jemand von Euch zufällig die Doppelhaushälfte Verona gebaut hat und keine Probleme hat mich oder uns zu empfangen - wir würden uns freuen. So etwas gibt doch immer auch die Chance sich inspirieren zulassen.

Die Frage nach den Grundstücken - ob nur vermittelt oder auch vermarktet, die stellt sich bei uns auch gerade. Da stellt man dann doch oft fest, dass das eigene Wissen nur sehr begrenzt ist.

Perry 4711, was hat die die Erhöhung des Kellers gekostet? Ist nämlich für mich auch ein Thema. Habt ihr auch einen Kniestock im Dachgeschoss haben wollen?

Viele Grüße,

Mirko
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Bialbero

Hallo Liebes Forum,
noch eine Frage, wenn man den Bauvertragsentwurf (mit dem man auch bei der Bank den Kredit beantragt) prüfen lassen will, macht das dann besser ein Bauberater oder ein Vertrauensanwalt?
Welchen dieser Verträge läßt man eigentlich prüfen - schon den Entwurf, oder erst den Vertrag am Ende, bevor man unterschreibt?

Viele Grüße,

Mirko
 
B

b54

@perry. Wenn es eine Bauträgerschaft ist, d.h. Grundstückseigentümer und Baufirma stehen in wirtschaftlichen Zusammenhang, fällt die Grunderwerbsteuer immer auf Grundstück UND Hauskosten an. Das hat sich auch nie geändert.
 
B

Bialbero

Liebes Forum,

da wir auf der Suche nach Hausbesichtigungen von Häusern der Fa. Matthias Wand Massivbau sind, würde ich mich total freuen, wenn hier jemand die Möglichkeit bieten könnte, uns mal sein Haus zu besichtigen und evtl. einen Erfahrungsaustausch anbieten könnte.

Ich freu mich auf Eure Antworten.

Mirko
 
K

kathij

Hallo,
ich habe jetzt fleißig mitgelesen. Wir sind auch kurz davor, unser Bauvorhaben zu realisieren. Unser Traumgrundstück haben wir schon. Jetzt fehlt nur noch das Bauunternehmen. Kann mir jemand aktuelle Infos geben zu Wand Massivhaus? Die sind nämlich theoretisch bei uns mit in der engeren Auswahl. Vielen Dank schon schon mal.

VG Kathi
 
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Im Forum Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH gibt es 73 Themen mit insgesamt 1661 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben