Baufinanzierung mit Kindesunterhalt?

4,90 Stern(e) 19 Votes
M

Mazur96

Hallo zusammen!

(Ex-) Ehepaar hat sich vor einigen Jahren getrennt, Mann ist erstmal in der Baufinanzierung geblieben, um Kindern das Heim zu erhalten, Frau ist mit Kindern dort wohnen geblieben, neuer Ehemann kam hinzu.

Kinder (7, 11, 13, 15 Jahre).
Laut geschlossener Scheidungsfolgenvereinbarung muss die Ex-Frau ihren Ex- Mann nun Ende Januar, zum Ende der 10 Jahre Zinsbindung, aus der Haft des Kredits entlassen und möchte Kredit mit neuem Ehemann, bei anderer Bank weiter finanzieren.
Sie erhält derzeit ca. 500,- € Elterngeld für Kind (6 Monate) aus neuer Ehe, er verdient ca. 1200,- € netto als Referendar und sie erhält Unterhalt und Kindergeld für Kinder aus erster Ehe, wobei die zwei großen im Wechselmodell wohnen.

Sie ist 42, er 38 Jahre alt.

Dadurch, dass nun bereits 10 Jahre getilgt wurde, ist das Einfamilienhaus nun mehr wert, als weiterhin finanziert werden muss.

Werden denn bei einer Baufinanzierung überhaupt Kindesunterhalt und Kindergeld berücksichtigt?

Lieben Dank vorab!
 
H

hampshire

Die meisten Kreditgeber werden Kindergeld und Unterhalt in dieser Konstellation nicht anrechnen.
Es wird eine hohe Herausforderung für Sie und ihren neuen Mann sein eine Finanzierung zu finden.
 
A

Altai

Die beiden sind doch arm wie die sprichwörtliche Kirchenmaus... eine siebenköpfige Familie, deren erwirtschaftetes Einkommen 1700€ ist? Zuzüglich Kindergeld, und Unterhalt in welcher Höhe?
Ich muss hampshire zustimmen, das wird sehr sehr schwierig.
Wem gehört denn das Haus? Ihr, oder ihr und dem Ex-Mann? Und zu der salomonischen Bemerkung, das Haus wäre nach 10 Jahren Tilgung mehr wert als die Restschuld: Darf man fragen, wieviel mehr?
Wenn die Zinsbindung Ende Januar endet, seid ihr auch ziemlich spät dran für solche Überlegungen. Das sind keine vier Wochen mehr, und es gibt noch nicht mal einen Anlauf für eine Anschlussfinanzierung? Da könnte ich mittlerweile keine Nacht mehr schlafen...
 
H

Hausbautraum20

Wie lang ist der neue Partner denn noch im Referendariat?
Als Lehrer oder Anwalt gibt's ja danach auf jeden Fall ein ausreichendes Gehalt.
Aber die Überbrückung stelle ich mir auch schwierig vor.

Noch weniger verstehe ich, was mit deinem Anteil vom Haus ist? Hast du das verschenkt?
Ich stelle mir das grad rechtlich schwieirg vor.
 
H

HilfeHilfe

Hallo,

reichlich spät diese Überlegungen. Kindergeld rechnet sich mit Kinderpauschale auf. Ist ein Nullsummenspiel. Kindesunterhalt ist temporär und wird nicht angerechnet. Am ehsten das Gespräch mit der Hausbank suchen.

Ich sehe hier aber keine Möglichkeit. Wann wir der Mann aus dem Referendariat in eine feste Anstellung übernommen und zu welchem Gehalt ?
 
M

Mazur96

Besten Dank erst einmal für die bisherigen Antworten.

Das Referendariat geht vielleicht noch bis Sommer, genau ist das nicht klar. Er ist leider auch mit 38, fast 39, sehr spät dran, da er auch mal eine (oder mehrere) Prüfungen vermasselt hat. Er hätte längst fertig sein können - warum er seit Jahren auf Lehramt studiert, können und wollen wir nicht beurteilen.

Also die Ex-Frau sprach die Finanzierung das erste Mal am 16.11.2020 an und gab an, die Unterlagen kämen bald. Seither wird es quasi im zwei-Wochen-Rhythmus verschoben. Was dahinter steckt, wissen wir leider nicht. Letzter Stand ist vom 30.12., dass die Unterlagen (wieder) innerhalb der nächsten zwei Wochen vorliegen sollen.

Beide Ex-Partner stehen im Grundbuch. Bei den Verhandlungen damals wurde vereinbart, dass sie im Wohnhaus verbleibt, um den Kindern nicht ihr Heim zu nehmen. Das war alles sehr komplex und der Mann wollte einfach so wenig wie möglich streiten und sich so gütlich wie möglich trennen - es ist ja sowieso schon alles schwer genug. Er überlies ihr also vertraglich das Haus, welches sie nach Ende der Zinsbindung auf ihren Namen finanzieren muss und er hat bisher die Kreditraten getilgt und die Raten bei der Überweisung an die Ex-Frau vom Gesamtunterhalt abgezogen. Im Gegenzug erhält/erhielt er das Mehrfamilienhaus, das in gemeinsamen Besitz steht/stand.
Die Häuser sollen also 1/1 allein auf den jeweils anderen übertragen werden, sobald sie eine Finanzierung auf die Beine gestellt hat.

Ehegattenmunterhalt erhält sie übrigens nicht mehr.

Ich möchte hier auch bitte niemanden be-/ verurteilen - es soll rein um die Finanzierung gehen, weil diese uns in dem Fall auch wirklich schwierig erscheint, die Ex-Frau aber scheinbar grünes Licht hat und noch auf Unterlagen wartet?!
 
Zuletzt aktualisiert 19.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68916 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baufinanzierung mit Kindesunterhalt?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundstück/Haus getrennt finanzieren - Zinsbindung 11
2Jetzt Grundstück finanzieren und später bauen 15
33 Jahre Zinsbindung - Welche Banken machen das? 13
4Erst Grundstück kaufen und dann finanzieren? 29
5Baufinanzierung in Berlin 33
6Baufinanzierung trotz EU Rente 43
7Baufinanzierung Ausfall und Schicksalsschläge 65
8Geld aus Baufinanzierung auf Tagesgekdkonto zwischenparken 17
9Bankkredit für Hauskauf in Elternzeit finanzieren 13
10Hausbau finanzieren / Grundstück (eigenfinanziert) überteuert? 20
11Zinsbindung Finanzierung ohne Eigenkapital? 20
12Finanzierung, Kindergeld - Interhyp sagt kein Problem 32
13Hauskauf - Ist die Zinsbindung realistisch eingeschätzt? 11
14Größeres Darlehen mit nur 5 Jahren Zinsbindung 14
15Zinsbindung und Kreditlaufzeit auf 10, 15 oder 20 Jahre? 12
16Finanzierung mit 35 Jahren Zinsbindung 52
17Eigenkapital einbringen oder komplett finanzieren? 20
18Frage: 1% Tilgung und 10 Jahre Zinsbindung. Haus nie abbezahlt? 13
19Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH? 72
20Hauskauf, Renovierung, Außenanlagen/Hypothekendarlehen finanzieren 10

Oben