Zinsfestschreibung wie lange?

4,00 Stern(e) 4 Votes
N

Nina132

Hallo zusammen,

unser Projekt sieht folgendermaßen aus:

EFH 150m2, all incl. ca. 370.000 Euro.
EK zusammen 110.000 Euro, plus 20.000 Euro Reserve
Nettoverdienst zusammen 5200 Euro, beide je 2600. Steigerungen wird es geben (Er Bonus, ich Tarifvertrag).

Kredit 260.000 Euro. Davon 50.000 Euro KFW-Kredit mit 1,0% für 10 Jahre.
Der Plan wäre, die restlichen 210.000 Euro als Annuitätsdarlehen über zB die Sparda aufzunehmen.
Für 15 Jahre hätten wir einen Zins von 1,87% und ein ziemliche flexibles Angebot mit 10% Sondertilgung und jährlicher Ratenanpassung. Aktuell ist natürlich eine ordentliche Tilgung möglich, aber wir sind ja auch zwei Vollverdiener ohne Kinder (die sind erst in ca. 5 Jahren geplant).
Ich möchte aber, dass der Kredit im Notfall auch mit einem Gehalt machbar ist. Mit einer mittleren Rate von 1200 Euro hätten wir nach 15 Jahren noch ca. 50.000 Euro übrig. Ist das zuviel Risiko? In 10 Jahren hat mein Freund noch 30.000 aus zwei Bausparverträgen (die jetzt zu kündigen keinen Sinn machen).
Wenn wir theoretisch beide die ganze Zeit voll verdienen, wären wir in 10 Jahren sicher fertig.
Was meint ihr dazu?
Kredit splitten auf 10/15 Jahre und Restschuld in Kauf nehmen? Oder lieber was auf 20 Jahre festschreiben?
 
T

torsan

Moin!

Erstens: Ich bin kein Finanzexperte. Andere haben da weit aus mehr Ahnung.

Aber ich habe eine ähnliche Konstellation im Einkommen, Kreditvolumen und bevorzugter Rate und auch die Finanzierung mit nur einem Gehalt.

Neben zwei KfW-Darlehen mit der Laufzeit von 10 Jahren habe ich den Rest der Darlehenssumme über 30 Jahre festgelegt. Der Zinsunterschied zwischen 20 und 30 Jahren war so marginal, dass ich mich für die längere Laufzeit und somit Zinssicherheit entschieden habe. Ich bin ein sehr sicherheitsverliebter Mensch. :)

Sondertilgung war mir nicht wichtig. Die nächsten 10 Jahre geht das 'übrige' Geld eh für das Haus, Garten, Kind, Hund und Ehefrau drauf.

Grüßchen, torsan
 
N

Nina132

Ich lese oft, dass die meisten Konstellationen so aussehen, dass der Mann 80% verdient und die Frau 20%. Da ist es eigentlich egal, ob sie daheim bleibt oder nicht. Bei uns ist eben alles möglich, nämlich Volltilgung in 10 Jahren oder Herumkrebsen mit nur einem Gehalt. Ich kann aktuell überhaupt nicht einschätzen, ob und wie ich meinen Job mit kleinen Kindern ausüben soll (Ärztin im Krankenhaus mit Schichten rund um die Uhr). Mein Freund will lieber auf 10 und 15 Jahre festschreiben, weil er sagt, selbst wenn wir dann noch 50.000 Euro übrig haben, muss der Zins schon ordentlich steigen, dass das wirklich ein Nachteil wäre. Ich finde das ganz schwierig einzuschätzen.
 
T

torsan

Hi!

Um es mal mit John Lennon zu sagen: "Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen." :)

Am Ende sind es persönliche Präferenzen. Entweder lange (vermeintliche) Sicherheit oder eine höhere Tilgung mit der Hoffnung auf wenig bis keine Zinssteigerung. Die Entscheidung kann Dir / euch keiner abnehmen.

Grüßchen, torsan
 
Jochen104

Jochen104

Ich möchte aber, dass der Kredit im Notfall auch mit einem Gehalt machbar ist. Mit einer mittleren Rate von 1200 Euro hätten wir nach 15 Jahren noch ca. 50.000 Euro übrig. Ist das zuviel Risiko? In 10 Jahren hat mein Freund noch 30.000 aus zwei Bausparverträgen (die jetzt zu kündigen keinen Sinn machen).
Hallo,
du hast vergessen, dass du die ersten 10 Jahre den KfW-Kredit auch tilgen musst. Dann passt deine Rechnung bei einer Rate von 1200 € nicht mehr.
Wenn du die ersten 10 Jahre den KfW-Kredit mit ca. 484 € zusätzlich tilgen möchtest, haut das mit einem Rest von ca. 50 T€ hin.

Dann brauchst du dir um den Rest eigentlich nicht mehr viele Sorgen zu machen. Sind die 30 T€ das Guthaben oder die Bausparsumme der Bausparverträge?
Wenn es Guthaben ist, hättest du nur noch ein Risiko über 20 T€ welches auch über die Darlehensansprüche der Bausparverträge gedeckelt sein sollte.
Ist es die Bausparsumme hast du die 20 T€ als Risiko. Aber selbst wenn der Zins dann bei 10% stehen würde, hättest du das mit einer Rate von 1.200 Euro innerhalb von knapp 18 Monaten getilgt.
 
N

Nina132

Was ist der Unterschied zwischen Guthaben und Bausparsumme? Tut mir leid, ich bin da leider vollkommener Laie ^^ Mein Freund hätte in 10 Jahren 30.000 Euro, die dann aus dem Vertrag "frei" werden, die er dann zusätzlich in die Tilgung stecken könnte. Der Bausparvertrag hat nichts mit unserer Finanzierung zu tun und besteht schon seit seiner Jugend.
 
Zuletzt aktualisiert 06.10.2022
Im Forum Finanzierungsplan / Finanzierungen gibt es 3125 Themen mit insgesamt 65870 Beiträgen

Ähnliche Themen
08.02.2016Kredit widerrufen und besseres Angebot annehmen?? Beiträge: 37
31.10.2019Sondertilgung KfW oder Fonds ansparen - Seite 2Beiträge: 15
20.09.2021Finanzierung Einfamilienhaus 1964, 145k EK, 582k FZ, 6k EK - Seite 2Beiträge: 25
20.06.2016Fehler in der Finanzierung? Beiträge: 285
02.03.2021Finanzierung eines EFH mit 170qm Beiträge: 30
06.03.2014Können wir uns das Massivholzhaus KFW70 leisten? - Seite 4Beiträge: 32
21.07.2017Ist dieses Finanzierungsangebot gut? Beiträge: 23
29.07.2019Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll? - Seite 3Beiträge: 28
26.02.2016Eigenheim Traum mit unseren Finanzierung realistisch? Beiträge: 45
07.07.2022Finanzierungsvorhaben eines EFH mit Hürden und Bausteinen - Seite 2Beiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben