ungutes Gefühl bei der Finanzierung

4,30 Stern(e) 4 Votes
A

autorene

Guten Tag,

ich bin dabei ein Haus zu kaufen. Der Makler (postbank) drängt darauf die Finanzierung auch bei der Postbank zu machen sonst würde man die Immobilie nicht bekommen. Die Hütte kostet 204000. Nettodarlehensbetrag wäre 183000. der Rest von knapp 50000 € sind eigenkapital. Finanzierung habe ich angeboten bekommen über die DSL Bank mit einer Laufzeit von 27 Jahre und einem Zins von 2,62% - Beim ersten Angebot waren es noch 2,35 %. Auf einem Merkblatt beim Darlehensvertrag steht das ver Vermittler an der Finanzierung 4200 € verdient. Da fühlt man sich doch zurecht über den Tisch gezogen oder. Was würdet Ihr machen um die Immobilie zu kaufen aber nicht von der Bank über den Tisch gezogen zu werden. Bin da etwas ratlos weil auch unerfahren trotz meiner 40 Jahre.

Über Tipps oder Hilfe wäre ich sehr dankbar.
 
Nordlys

Nordlys

Schwierig. Wenn er mehrere hat, die kaufen wollen, ist es erstens dem Verkäufer wohl egal wer es kriegt und er sucht sich natürlich den, der bei ihm finanziert. Mach es oder lass es drauf ankommen und sag ihm, Kauf ja, Kredit aber nicht von ihm.
Postbank riecht jedoch unseriös. Karsten
 
N

niri09

Auf einem Merkblatt beim Darlehensvertrag steht das ver Vermittler an der Finanzierung 4200 €
Beitrag von niri09 bearbeiten verdient.
Über Tipps oder Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Vermittler bekommen doch immer Geld für die Vermittlung, daran wäre nichts auszusetzen. Seit 2016 müssen sie es ja sogar offenlegen welche Provision die von der Bank bekommen.

EDIT: wie viel Prozent Provision der Vermittler einfordert, ist jedoch unterschiedlich. Ich glaube bis zu 2,5% sind hinzunehmen, manche Vermittler verlangen weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nordanney

Auf einem Merkblatt beim Darlehensvertrag steht das ver Vermittler an der Finanzierung 4200 € verdient. Da fühlt man sich doch zurecht über den Tisch gezogen oder.
Wieso wirst Du über den Tisch gezogen? Jeder Vermittler verdient an einer Vermittlung - das ist immerhin ihr Job. Kannst Dich ja auch noch beim Staat beschweren, dass Du die Immobilie nur kaufst, wenn weniger Grunderwerbsteuer gezahlt werden muss ;-)
Oder der Notar so teuer ist. Oder das Grundbuchamt. Alle wollen nur Dein Bestes - Dein Geld ;-)

Im Endeffekt ist es doch für Dich eine digitale Entscheidung. Willst Du das Haus haben, dann kaufe es und finanziere mit der DSL. Ist es nicht Dein Traum, dann lass es sein.
Anders scheint es ja nach Deinen Worten nicht zu gehen.
 
J

jan76

Bei einer Haus-Finanzierung ein ungutes Gefühl zu haben heißt für mich etwas Eindeutiges: nicht machen :-D
 
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3140 Themen mit insgesamt 68836 Beiträgen


Ähnliche Themen zu ungutes Gefühl bei der Finanzierung
Nr.ErgebnisBeiträge
1Darlehen mit Bausparen bei Postbank - Erfahrungen? Beiträge: 16
2DSL Bank Erfahrungen? (Interhyp) Beiträge: 54
3Immobilie in gutem Zustand finanzierbar? Beiträge: 90
4Ist diese Finanzierung machbar? Beiträge: 27
5Finanzierung Mehrfamilien-Haus machbar? Beiträge: 14
6Finanzierung: Welche Zinsbindung Was geht ins Budget? Beiträge: 41
7Finanzierung mit Kindern, Förderungen, Elternzeit, Probezeit Beiträge: 19
8Ist die Finanzierung realisierbar? Beiträge: 29
9Finanzierung und Arbeitswechsel Beiträge: 11
10Reifheitsgrad Planung für Finanzierung von Grundstück+Haus Beiträge: 11
11Grobe Baunebenkosten - Lücke in der Finanzierung Beiträge: 10
12Hausbau-Finanzierung ok oder besser noch Abstriche machen? Beiträge: 24
13Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück Beiträge: 11
14Kauf Bestandshaus plus Finanzierung Beiträge: 12
15Finanzierung Einfamilienhaus 520TE aktuelle Marktlage / Jahresendgeschäft Banken? Beiträge: 94
16Finanzierung Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung für Eltern Beiträge: 39
17Finanzierung Haus + Renovierung Beiträge: 11
18Finanzierung von Bauvorhaben Beiträge: 45
19Finanzierung so realistisch und sinnvoll? Beiträge: 12
20Finanzierung Grundstück & Winkelbungalow Beiträge: 20

Oben