Nolte-Küche auf 13qm - Preis realistisch/akzeptabel

4,90 Stern(e) 15 Votes
@exto Mit meiner Meinung schließen ich nichnt aus, dass man preisbewusst agiert und auch etwas aushandelt, das würde ich auch tun hätte ich keine halbschwäbischen Wurzeln, nämlich weil es übliches Geschäftsgebahren ist. Wenn man einen guten Preis hat UND eine kompetent empfundene Beratung und Leistung dann ist das auf jeden Fall das, was man gerne haben möchte.
Meine Position ist ja die, dass ich mit Teures kaufen kann oder "Billiges" und je nach Typ Mensch mie Beidem zufrieden oder unzufrieden sein kann. Im Ausland haben wir es auch erlebt, dass Qualität so gut wie kein Entscheidungskriterium, da man dahingehend keinerlei Bewusstsein hatte; das war für uns völlig verwirrend. Dennoch waren die Leute total happy, weil sie es z.B. von einem Freund gekauft haben, Farbe und Form waren dabei völlig nebensächlich. Für uns wäre das völlig undenkbar und dennoch waren diese Leute happy.
Niemand muss sich für etwas erklären und schon gar nicht, wie er für seine Zufriedenheit sorgt. Immer einfach jeden Preis hzu zahlen würde ich z.B. gerade im Küchen bereich als dusselig erachten aufgrund meiner eigenen Erlebnisse.
Für mich muss weder eine Küche noch ein anderer Gegenstand eine Dumme X kosten, um einen Wert darzustellen; sie muss das tun, wofür ich sie haben möchte bzw. was ich davon erwarte UND was ich bezahlen kann/mag. Ich schrieb ja, dass ich mit meiner damaligen Luxusküche mich nicht anders gefühlt habe als heute mit Ikea, obwohl ein deutlicher Unterschied bestand. Mein Anspruch war anders, der Preis war anders. Beides war mir bekannt und somit war ich gleichermaßen zufrieden bei unterschiedlichem Produkt. Wie das ein Anderer macht ist ja wurscht, bei mir ist das manchmal so. Genauso oft greife ich aber leider auch daneben........
 
Hallo,

an den TE, falls er nach den ganzen Exkursen seinem Thread noch folgt:

Meine Frau und ich sind auch auf der Suche nach einem akzeptablen Angebot für eine ähnliche Küchengröße.

Da ich deine Geräte nicht kenne, jedoch denke, dass die Geräte einer eher besseren Klasse zuzuordnen sind, schätze ich das Angebot als in Ordnung ein. In Ordnung heißt, dass es in anderen Küchenstudios durchaus günstiger oder auch teurer sein könnte.
Solltest du ein schlechtes Gefühl bzgl. Preis / Leistung haben, musst du eben weitersuchen und kannst dann einschätzen, ob das Angebot für deine Region okay ist.
 
Ein Küchenvergleich ist m. M. n. fast so unmöglich, wie die BLB von unterschiedlichen GU.

Da unser Eli die Küchenplanung bzw. die Installationsplanung bereits im März haben wollte und wir ja noch keine Küche gekauft haben, haben wir uns dazu entschieden, einen freien Küchenplaner zu engagieren. Mit ihm haben wir die Küche so geplant, wie sie für uns zu 100% passt. Bei den Geräten sind wir aufgrund unserer bisherigen Zufriedenheit wieder bei Siemens Studioline geblieben.

Der Plan ist fertig, die Installationsplanung hat der Eli bekommen und ich habe diesen Plan an 4 Küchenstudios/Verkäufer geschickt. Auch die Gerätebezeichnungen stehen drin.

Nun schreibt der eine, er können keinen Quooker anbieten, daher kostet die Küche 17531,-

Der andere hat alle Geräte inkludiert und möchte 17300,-

Und die anderen beiden haben keinen Vertrag mit Siemens für die Studioline Geräte und möchten ohne Backofen und Mikrowelle um die 15500 ,- für die Küche.

Vergleichen geht wieder nicht, da mir keiner die genauen Frontenbezeichnungen mitgeteilt hat.. Und ich dachte, ich wäre perfekt ausgerüstet für den Küchenvergleich :rolleyes:
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ein Küchenvergleich ist m. M. n. fast so unmöglich, wie die BLB von unterschiedlichen GU.

Da unser Eli die Küchenplanung bzw. die Installationsplanung bereits im März haben wollte und wir ja noch keine Küche gekauft haben, haben wir uns dazu entschieden, einen freien Küchenplaner zu engagieren. Mit ihm haben wir die Küche so geplant, wie sie für uns zu 100% passt. Bei den Geräten sind wir aufgrund unserer bisherigen Zufriedenheit wieder bei Siemens Studioline geblieben.

Der Plan ist fertig, die Installationsplanung hat der Eli bekommen und ich habe diesen Plan an 4 Küchenstudios/Verkäufer geschickt. Auch die Gerätebezeichnungen stehen drin.

Nun schreibt der eine, er können keinen Quooker anbieten, daher kostet die Küche 17531,-

Der andere hat alle Geräte inkludiert und möchte 17300,-

Und die anderen beiden haben keinen Vertrag mit Siemens für die Studioline Geräte und möchten ohne Backofen und Mikrowelle um die 15500 ,- für die Küche.

Vergleichen geht wieder nicht, da mir keiner die genauen Frontenbezeichnungen mitgeteilt hat.. Und ich dachte, ich wäre perfekt ausgerüstet für den Küchenvergleich :rolleyes:
Fand es auch extrem schwer... Allerdings machbar! Wir haben tatsächlich die für uns perfekte Küche 1:1 verglichen - du musst dir halt von den Küchenstudios alles geben lassen :D Meist rücken die aber damit nicht "komplett" raus. Ist auf jeden Fall ein eeelendiges Geschäft und macht sicherlich auch nicht so viel Lust wie andere Dinge beim Hausbau :(
 
Fand es auch extrem schwer... Allerdings machbar! Wir haben tatsächlich die für uns perfekte Küche 1:1 verglichen - du musst dir halt von den Küchenstudios alles geben lassen :D Meist rücken die aber damit nicht "komplett" raus. Ist auf jeden Fall ein eeelendiges Geschäft und macht sicherlich auch nicht so viel Lust wie andere Dinge beim Hausbau :(
Freut mich, dass ihr euch da so zurechtgefunden habt! Mir ist das alles zu undurchsichtig. Und alles rausgeben tun die auch nicht. z. B. hat keiner in seinem Angebot erwähnt, welche Front bzw. welche Preisgruppe die Fronten geplant sind. Foliert oder lackiert, matt lack oder seidenmatt oder was auch immer. Das muss doch später auch irgendwie nen Unterschied machen...

Bevor es wieder zum Lockdown kam, war ich in 2 Küchenstudios zur Beratung. Ich habe bei dem ersten 3 Stunden gesessen, da war eine Bedarfsanalyse und so Sachen wie welche Geräte, welche Fronten etc.

Bei dem 2. war ich 2 Stunden, da wurde grob direkt was geplant und dann ein Preis in den Raum geworfen.

Der 1. hat sich nicht gemeldet.. Und der zweite wollte mir nicht einmal einen Ausdruck der geplanten Küche geben, damit ich diese zu Hause meinem Mann zeigen kann.

Für so etwas ist mir meine Zeit zu kostbar.. 5 Stunden für nichts!

Also Küchenplaner engagiert, weil ich mir die Zeit im Studio sparen wollte. Ich dachte dann, alle haben die selbe Grundlage und derjenige, bei dem wir das beste Gefühl haben, da unterschreiben wir. Letztlich geht's mir nicht mal darum, hier oder da 500 € weniger zu zahlen oder so. Ich wollte mir die Zeit sparen.

Einer von den 4 hat sich aber von Anfang an sehr ins Zeug gelegt, bei dem frage ich jetzt noch die geplanten Fronten an und dann werden wir uns wohl für den entscheiden.
 
@Yaso2.0 Echt heftig... Aber ja, die Erfahrungen haben wir auch gemacht. Wir waren dann einfach irgendwann auch dreist genug und haben gesagt was wir wollen. Denke schon, dass dann die meisten wussten, dass wir hier Preisvergleiche anstreben, war aber den meisten egal. Aber wie gesagt... Bin auch froh es hinter mir zu haben und für mich das passende Studio gefunden zu haben.

Solange du zufrieden bist ist doch alles gut!
 
Oben