Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
122
Gäste online
1.151
Besucher gesamt
1.273

Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
387.592
Mitglieder
47.415

Netzwerksteckdosen in Betrieb nehmen

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen,

ich hoffe meine Frage(n) hier sind nicht zu Netzwerk-Fachspezifisch, sonst müsste ich mich wohl an ein IT-Forum wenden. Aber ich versuche es zunächst mal hier.
Wir haben vor kurzem einen Neubau erworben und nach diversen To-do Punkten steht für uns als nächstes das Thema Netzwerk auf der Agenda.

Leider wurde meiner Meinung nach diesbezüglich vom Bauherren nicht sehr weit mitgedacht. "Immerhin" gibt es eine Doppel-LAN-Dose im EG und eine im OG. Im Hauswirtschaftsraum, wo inzwischen auch das Glasfasermodem hängt, kommen zwei CAT.7 Patchkabel aus der Wand, die leider noch keine Stecker am Ende haben. Ich nehme an, sie stammen von diesen zwei Dosen.

Ursprünglich wollte ich zunächst beide Kabel nach Recherche crimpen. Allerdings weiß ich nicht, nach welchem Standard die Netzwerkdosen angeschlossen sind - EIA/TIA-568A oder 568B. Ich habe mal ein Foto gemacht - kann man das an den sichtbaren Farben bereits erkennen? Wobei ich sagen muss, für mich als Laie sieht es so aus, als ob die Verkabelung generell falsch sei. Bei keinem der beiden Standards ist doch Orange ganz außen, oder?

Außerdem fällt auf, dass offenbar jeweils nur eine der beiden Buchsen angeschlossen sind (eigentlich logisch, bei jeweils nur einem Kabel). Jetzt überlege ich, mit dem einen Kabel auf beide Buchsen zu gehen zu dem Preis, dann nur Max. 100 MB/s zu haben. Das sollte doch so möglich sein, oder?
 

Anhänge

In Europa nimmt man üblicherweise TIA-568A. Prinzipiell ist es aber völlig egal, solange du es überall gleich machst. Anhand des Fotos kann man nichts erkennen. Wenn die sichtbaren Farben PIN 1-4 oder 5-8 sein sollen, wäre es keiner der beiden Standards, denn bei beiden kommt grün/grünweiß oder orange/orangeweiß nicht in dieser Reihenfolge vor. Mach die Dose doch mal auf und schau nach, welcher PIN welche Farbe hat.

Die Splittung ist möglich, aber warum sollte man das machen? Da hängt man sich je nach Bedarf lieber einen kleinen Switch hin, die es auch mit Stromversorgung über PoE gibt, d.h. du könntest ihn über einen PoE-Switch im Anschlussraum speisen.
 
Vor allem hängt man sich dann einen kleinen Gigabit-Switch hin, der nicht nur mehr Ports sondern auch mehr Bandbreite bietet. :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie schon geschrieben, Dose raus und schauen wie die Kabel aufgelegt sind.

Im HWR keine Stecker auf die Kabel crimpen , sondern Verlegekabel verdrahtet man fest. Bei nur zwei Kabeln nimmt man am einfachsten eine Doppel-Netzwerkdose.
 

Ähnliche Themen
30.08.2016Inbetriebnahme der NetzwerkinstallationBeiträge: 77
25.06.2020Das sichere, gehobene Netzwerk im EFHBeiträge: 16
09.06.2017EDV Kabel und W-lan RouterBeiträge: 43
03.06.2020TV / SAT-TV / Über das Netzwerk oder Verteiler und über Kabel im Neubau ?Beiträge: 14
22.02.2019Hausnetzwerkverkabelung mit POE Acces-PointsBeiträge: 38

Oben