Cat. 7 Netzwerk von Haupthaus zu Anbau unter der Erde

4,90 Stern(e) 8 Votes
Hallo!

Wir möchten für einen Anbau, der aktuell umgebaut wird, ein Netzwerk aufbauen.

Aktuell gibt es dort gar nichts.

Im Haupthaus, direkt nebenan, steht bisher auch nur eine Fritzbox.

Meine Frage wäre jetzt, inwieweit man mehrere Duplex-Kabel am besten durch ein Rohr zieht, das ganze ca. 5 Meter unter der Erde. (Länge nicht Tiefe)

Und: wie der „Anschluss“ im Anbau dann aussieht, wie man vom Rohr ins Gebäude reinkommt etc., vielleicht gibt es da Erfahrungen.

Im Anbau sollen die Kabel dann auf 3 Räume verteilt werden, je 2 Doppeldosen. Sind wir also bei 6 Cat. 7 Duplex Kabeln.

Kann der Elektriker beim Setzen von Steckdosen die Netzwerkdosen direkt daneben setzen? Das gemeinsame Verlegen von Netzwerk und Strom ist erlaubt.

Patchfeld auflegen, Switch anschließen (im Haupthaus an der Fritze) etc. Traue ich mir selbst zu. Eine Aufteilung von Switch (Haupthaus) und Patchfeld (Anbau) böte sich zwar an, da man dann nur ein Kabel in den Garten legen muss, möchte ich aufgrund dem Datendurchsatz (und weil man dann nicht mehr alles an einer Stelle hat) aber eigentlich nicht.

Ich freue mich auf eure Ideen und konstruktiven Beiträge!
 
Das gemeinsame Verlegen von Netzwerk und Strom ist erlaubt.
Ohne Abstand nicht!

Graben buddeln, Mauerdurchführungen setzten lassen, Leerrohr legen (dick genug um später Cat durch LWL ersetzten zu können) , 2 Cat 7 Erdkabel einziehen (eins als Ersatz/Reserve), im Anbau einen Switch installieren und dort dann an alle benötigten stellen verteilen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bei sowas immer auch auf mögliche Potentialunterschiede zwischen den Gebäuden achten!
Dh ich brauche einen Potentialausgleich? Sprichst du von dem Strom zw. den Gebäuden oder innerhalb eines Gebäudes?

Der Strom wird wahrscheinlich nicht durch die gleiche Stelle im Garten verlegt, muss aber auch von einem zum Anderen Gebäude.
 
Oben