GU Angebot erhalten - Einschätzung faires Angebot?

4,80 Stern(e) 13 Votes
A

Antonio2908

Hallo zusammen,

Wir haben nun ein erstes Angebot von unserem GU bekommen und würde mir gerne dazu eure Meinung einholen ob das Angebot zu hoch angesetzt ist oder nicht.

Zum Objekt:
- Einfamilienhaus bei Augsburg(Bayern)
- Bauvorhaben über einen GU
- kfw 55 Massivbau
- Wohnfläche 218qm ohne Keller
- ausgebautes DG mit Dachgaube
- 2,5 geschossig
- Eigenleistung: Außenanlage und Böden(im Angebot ist der Flur und der Technikraum noch als Gewerk mit Fliesen im Preis enthalten) - Sanitärraume bleiben beim GU
- Sanitär: schaut nach höheren Standard aus. Bei Auswahl der Fliesen bis zu 30 eur/qm frei
- LWWP Buderus WLW 196i - 6 AR
- Zentrale Lüftungsanlage Firma Wolf Typ 300 CWL
- Leichtmetall-Außenjalousie (Raffstores) x 3
- Elektrik: schaut bisher für mich als Leihe als Standard aus mit den Steckdosen usw.
Smarthome ist nicht im Preis inbegriffen außer das patchfeld(da rechne ich noch mit Mehrkosten)
- elektrische Rolläden
- PV Vorrichtung DG ins EG(PV Anlage wird gesondert angeboten und ist nicht in dem genannten Preis enthalten)
- SAT Antenne fur bis zu 5 Teilnehmer
- alle Wohnräume mit TV und Internetdose versehen
- Bolzen-Faltwerktreppe in massiver Ausführung Eiche Keilgezinkt
- Bodenheizung ganze Haus außer Technikraum
- Einzelgarage + Anbau(Abstellraum für Fahrrad und Co.)

Angebotssumme knapp 470.000 EUR

Ich hoffe ich habe soweit die wichtigsten Eckpunkte liefern können um evtl. Eure Einschätzung ein zu holen. Anbei noch 2 Fotos vom angehenden Bauprojekt. Falls noch Infos benötigt werden, reiche ich diese gerne nach.

Ist der oben genannte Betrag verhältnismäßig OK? Habe keine Aufstellung was die einzelnen Gewerke kosten.
Sollten wir uns auf jeden Fall auch ein 2.Angebot einholen?

Bin für jede Meinung/Einschätzung dankbar.

LG
 

Anhänge

11ant

11ant

- Bolzen-Faltwerktreppe in massiver Ausführung Eiche Keilgezinkt
- Bodenheizung ganze Haus außer Technikraum
[...] Sollten wir uns auf jeden Fall auch ein 2.Angebot einholen?
Ja was denn nun: Bolzen ODER Faltwerk ? - wo kommen beide Varianten her, wenn es kein zweites Angebot gibt - von Alternativpositionen des einzigen Anbieters ?
Fußbodenheizung würde ich auch in der Speisekammer weglassen.
Habe keine Aufstellung was die einzelnen Gewerke kosten.
Das würde bei einem GU-Angebot auch wenig Sinn machen.
 
J

Joedreck

Ohne die BLB kann unmöglich gesagt oder eingeschätzt werden, inwieweit das Angobot ok ist oder auch nicht.
 
E

exto1791

Klar, ohne BLB schwierig zu beziffern - allerdings wenn man vom "Standard" aus geht ist der Preis durchaus realistisch, wenn nicht sogar echt gut!

Die Preise kann ich definitiv mit unserem Bauvorhaben n BaWü vergleichen. Wir liegen bei 460.000€ mit Keller, Doppelgarage, 160m²und wirklich bereits komplett bemustert. Eigenleistungen machen wir so ziemlich ähnlich wie ihr. Wenn ich denke, dass ein Keller ca. 50.000-70.000€ kostet und 10m² mehr Wohnfläche ca. 10.000€, kommt ihr ungefähr auf den gleichen Preis (rein von der Größe her) wie wir.

Durch ein paar besondere Details, 2,5 Geschosse etc. liegt ihr sicherlich preislich nochmals etwas drüber.

Hätte für dieses Haus einen ähnlichen Preis angesetzt, von dem her durchaus realistisch. Da wir natürlich nicht wissen, was alles inbegriffen ist, die genauen Details der BLB etc. kann man den Betrag natürlich nur +-20.000€ schätzen, wenn überhaupt.

Ich gehe davon aus, dass die BNK à la Tiefbauarbeiten etc. nicht inbegriffen sind?
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben