Grundwasser -2 Meter Haus mit Keller

4,30 Stern(e) 4 Votes
C

chjais

Wir bauen ein Haus im Nürnberger Land und warten aktuell noch auf die Baugenehmigung. Inzwischen haben wir das Ergebnis von unserem Bodengutachten.

Das Grundwasser soll bei etwa -2 Meter sein. Wir müssen also zum Kellerbau Grundwasser abpumpen, brauchen eine extra Dämmung und zusätzlich wasserdichte Lichtschächte ..
Ein Termin zum besprechen mit dem Bauträger und Tiefbauer gibt es für nächste Woche. Dann sollen wir auch ein genaueres Angebot dafür erhalten.

Hat hier jemand schon Erfahrung damit und wie hoch waren die Mehrkosten ungefähr am Ende bei Euch im Vergleich?

Danke schon für die Antworten.
 
A

Alex85

Wenn der Keller im Grundwasser steht und zum Bau die Grube abgepumpt werden muss, bist du nun bei der aufwändigsten und somit teuersten Variante eines Kellers angekommen. Mehrpreis kommt natürlich darauf an, was bisher geplant und bepreist war.
 
C

chjais

Gibt es eine Versicherung die im Schadensfall durch das Abpumpen von Grundwasser an anderen Gebäuden zahlt?
 
tomtom79

tomtom79

Ganz ehrlich nimm das Geld was der Wu Keller kostet" ca 80k mit Erdarbeiten usw" und vergrösser alles was überirdisch ist.
 
C

chjais

Das geht nicht wegen vorgeschriebener Abstandsflächen und vorgeschriebener Höhe der Bebauung.
 
C

Curly

bei uns steht das Grundwasser auch so hoch und bei uns sollte der Keller ca. 80000 Euro kosten. Da man nicht sicher sein kann, wie lange der Keller wirklich dicht bleibt, haben wir auf den Keller verzichtet.

LG
Sabine
 

Ähnliche Themen
28.02.2019"Grundstücksplanung" EFH Nordhang mit KellerBeiträge: 13
20.03.2015Keller für kleines Tonstudio, oder doch ein Anbau?Beiträge: 17
08.02.2015Grundriss EFH, ca. 200qm ohne Keller - EinschätzungBeiträge: 176
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -ÄnderungenBeiträge: 162
27.01.2020EFH bauen mit/ohne Keller bei kleinem GrundstückBeiträge: 66

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben