"Grundstücksplanung" Einfamilienhaus Nordhang mit Keller

5,00 Stern(e) 4 Votes
A

Artemis90

Hallo zusammen,

hier die ersten Gedanken zum Einfamilienhaus im Nordhang mit Keller für gewerbliche Zwecke
Mich würde Interessieren, ob mein erster Entwurf komplett für die Tonne ist oder nicht

Bebauungsplan/Einschränkungen (keine)
710m² . (21x34)
Nordhang (Ansicht links oben "grüne Linie": das Grundstück ist momentan jeweils von oben und unten mit ca. 2,5 Meter herabgesetzt)
Vermessung und Bodenprobe gibt es noch keine
Anzahl Stellplatz (Doppelgarage; 2-3 Stellplätze im Norden)
Geschossigkeit (Keller, EG, OG)
Dachform (Satteldach)

Anforderungen der Bauherren
Keller soll für Nebengewerbe genutzt werden
Anzahl der Personen, Alter ( 2 Erwachsene: 30, 25 + evtl. Nachwuchs (2)
Büro: im Keller (Nebengewerbe)
Schlafgäste pro Jahr 0
offene oder geschlossene Architektur (Küche, ess u Wohnbereich mit Glastür getrennt zum Flur)
konservativ oder moderne Bauweise (ohne viel Schnickschnack/ gerade Linien)
Küchenzeile mit Kochinsel
Anzahl Essplätze 6-8
Kamin ja
Garage (Doppelgarage) +Stellplätze 2-3


Hausentwurf
Von wem stammt die Planung:
-Do-it-Yourself

Was gefällt besonders? Warum?
Süd- und Nord zufahrt (EG und Keller bzw. Privat und Nebengewerbe)

Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung:
450t (Grundstück vorhanden)

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Raum unterhalb der EG-Garage (Sinnvoll oder nicht "preisfrage")
-könnt Ihr nicht verzichten: sehr großer Kellerraum

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
Ist die Ausrichtung des Hauses u Garage sinnvoll?
Sollte das Haus möglichst im Norden stehen und das Grundstück aufgefüllt werden, damit der Garten großteils im Süden liegt oder würden die Auffüllarbeiten alle Maße sprengen?

Ich weiß, dass sehr wenig Maßangaben eingearbeitet wurden. Es geht hier nicht um die Perfekte Raumaufteilung sondern darum, wie das Haus am besten platziert werden kann.


Ich freue mich auf eure Anregungen / Kritik
grundstuecksplanung-efh-nordhang-mit-keller-310133-1.png
 
Y

ypg

Zur Zeit sehe ich einen Keller, der offen gelegt ist. Dazu kommt ein Parkplatz (für Gewerbe) im Norden, der noch mal runtergesetzt ist.
Damit plant ihr einen 3-Geschosser!
Ist das erlaubt?
Wie viel Hang habt ihr denn? Ich lese ja eigentlich von 2,5 Meter, bei Dir sind es 6 Meter...
Oder stell ich mich mit der Zeichnung doof an?
 
Y

ypg

Wenn das doch 5 Meter sind, dann ist der „hohle Bereich“ im Süden eher hohl - im doppelten Sinne.

Ich würde den Keller barrierefrei nach unten zum Nordeinfahrt ziehen und den Rest mit. Mittleres Geschoss als Schlaf-Etage und das Obere Geschoss als EG zum Süden hin mit Südgartenbenutzung und Eingangsbereich.
Wenn es wirklich so extrem sein sollte, dann geht nichts ohne Architekt.
Und 450000 sehe ich auch nicht, wenn man denn auch noch im Süden Abböschungen machen will.
 
A

Artemis90

Vielleicht war die Skizze etwas bescheiden ^^
hier noch mal. die grüne Linie sollte den Hang darstellen, wie er momentan verläuft und die Braune wie ich den Hang "abstützen bzw auffüllen" würde.
Der Hang hat von Süden Richtung Norden ca. 5m versatz.

Ist der Gedanke grundsätzlich unsinnig?
Ich hoffe, man kann sich unter der Skizze etwas vorstellen.
grundstuecksplanung-efh-nordhang-mit-keller-310163-1.png
 
H

haydee

Dein Budget und dein Haus passen gar nicht zusammen.
Dein Budget reicht für die beiden Wohngeschosse ohne Garage auf flachem Grund.
Dein Budget ist ungefähr 250.000 Euro zu niedrig. Können auch 300.000 Euro sein. Erdarbeiten sind Regional sehr unterschiedlich.

1. wie YPG angemerkt hat, darfst du so bauen
2. darfst du von beiden Straßen auf das Grundstück?

Jede Baggerschaufel kostet und du hast sehr viel Erdbewegung. Stützmauern kosten, wie sind die Nachbargrundstücke bebaut?

Eine wirklich gute Idee fällt mir nicht ein. Das Auffüllen gefällt mir so gar nicht. Südgarten ist doch auch nicht viel vorhanden.
 
H

haydee

YPG Vorschlag aus Nr. 3 sollte günstiger sein.
Es läßt sich auch noch Wohnfläche einsparen ohne Nutzen zu verlieren. Flur, Treppe brauchen sehr viel Platz.
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2314 Themen mit insgesamt 80790 Beiträgen


Ähnliche Themen zu "Grundstücksplanung" Einfamilienhaus Nordhang mit Keller
Nr.ErgebnisBeiträge
1Baukosten in BW für Einfamilienhaus mit 200m2 Keller und Doppelgarage Beiträge: 38
2Grundstück am Hang; Aufschüttung- Abfangung- Kosten? Beiträge: 10
3Grundriss-Entwurf: Einfamilienhaus; mit Keller; 800qm Grundstück Beiträge: 10
4Wann ist ein Hang ein Hang? Keller vs. Bodenplatte Beiträge: 19
5Kosten Einfamilienhaus 180m2 mit Keller und Doppelgarage Beiträge: 14
6Leichte Hanglage - Aufschütten oder mit Hang bauen? Beiträge: 44
7Grundrissplanung Einfamilienhaus (Stadtvilla 140qm²) am Hang mit Doppelgarage Beiträge: 495
8Schätzung Baukosten Einfamilienhaus mit Doppelgarage und Walmdach Beiträge: 51
9Neubauplanung - Einfamilienhaus 160 qm ohne Keller - Grundriss, Kosten usw.. Beiträge: 29
10Grundstück auffüllen lassen oder warten Beiträge: 23
11Baunebenkosten für Haus auf Grundstück 120k Euro Beiträge: 28
12Grundstück zuerst Kaufen dann Bauen - Tipps / Anregungen? Beiträge: 26
13Kettenhaus auf 240qm Grundstück - Grundsatzfragen / Machbar? Beiträge: 61
14Erster Grundriss-Versuch für Kettenhaus auf kleinem Grundstück Beiträge: 94
15Neubau Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse mit Doppelgarage 150qm Beiträge: 77
16Hauskauf aus Baujahr 2014 mit 118qm² Wohnfläche und Keller Beiträge: 54
17Baukosten Einfamilienhaus mit Keller und Doppelgarage Beiträge: 29
18Hang mit Stützmauer auffangen - Höhenangabe Beiträge: 12
19Bauplatz: Massive Aufschüttung oder besser Keller mit Aushub? Beiträge: 28
20Keller aus WU Beton oder Poroton? Beiträge: 17

Oben