Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Gäste online
867
Besucher gesamt
992

Statistik des Forums

Themen
29.546
Beiträge
380.375
Mitglieder
47.194

Fragen zu Küchen und Bad-Gestaltung

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo zusammen, wir sind in der Endphase der Hausplanung und würden uns über Tipps von euch zu folgenden Themen freuen:

1.: Die Tür zwischen Wohnzimmer und Küche soll eine breite Holzschiebetür (2-teilig) werden, damit Essensgerüche nicht ins Wohnzimmer kommen. Aus ästhetischen und praktischen Gründen soll sie in der Wand versteckt sein. Die Architektin schlug vor, dass diese küchenseitig verbaut wird, da sonst im Wohnzimmer über die komplette Breite eine Verkleidung laufen müsste und Platz verloren geht. Das halten wir für unpraktisch, da man dann nicht nur die Wand öffnen müsste, wenn etwas an der Tür ist, sondern auch noch die Küche demontieren müsste. Habt Ihr Erfahrung, wie oft eine Schiebetür aus der Schiene springt und man die Verkleidung öffnen muss?
Es ist eine Abzugshaube nach draußen geplant, aber ich bin sehr geruchsempfindlich. Wie sind diejenigen von euch mit empfindlicher Nase und offener Küche zufrieden? Wäre das eine Alternative? Oder hat jemand Glas dazwischen verbaut? Es soll möglichst viel Licht vom Wohnzimmer in die Küche kommen, da langfristig evtl. eine DHH neben unser Haus und damit vor das Küchenfenster kommt. Daher war unser Gedanke eine Holzschiebetür, die einerseits dicht schließt, aber andererseits den Großteil der Zeit in der Wand versteckt ist.
Das andere Problem mit der Küche ist die Tür zum Flur. Entweder kommt man an die Schränke dahinter schlecht ran, beim Anschlag auf der anderen Seite stünde sie im Raum und mit Tür auf der Flurseite wäre sie da im Weg. Also dort evtl auch eine Schiebetür? Versteckt? Ganz was anderes?

2.: Die Anordnung der Sanitärobjekte im Badezimmer ist noch nicht ganz befriedigend. Die Position des Wäscheschachtes ist fest. Die der Dusche im OG auch. Dort ist die Schräge, jedoch wollen wir bei einer sinnvollen Tiefe eine Wand einziehen, so dass die Höhe über der Badewanne auch für größere Menschen angenehm ist. Auch die Toilette soll nicht nur mit eingezogenem Kopf nutzbar sein. Außerdem sind ein Waschbecken von 80-100 cm, eine Badewanne mit den Maßen 180cm x 80cm x 43cm, sowie (Einbau-) Schränke und evtl. ein Sockel geplant, da man mit dem Wäscheschacht eh etwas machen muss. Hinter der Tür sind 50 cm geplant, damit dort ggf ein Schrank oder Handtuchhalter Platz finden. Ansonsten könnte auch unter die Schräge ein Einbauschrank.
Was haltet ihr von gemauerten Simsen in der Dusche bzw. neben der Wanne?

3.: Sanitärobjekte:
- Das Waschbecken im Gäste-WC ist 60cm x 48cm. Für das Bad im OG suchen wir ein Waschbecken, das ebenfalls einen Rand gegen hinten herunter laufendes Wasser hat, jedoch breiter ist. Also die Mulde und nicht nur das Becken an sich, da wir keine Ablage neben dem Becken benötigen. Bisher haben wir da noch keins gefunden.
- Der Ablauf in der Dusche soll keine Rinne sein, da ich diese sehr unhygienisch und schwer zu reinigen finde. Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem Wandablauf oder wählt man den klassischen runden Ablauf?

Vielen Dank für eure Rückmeldung und Ideen.
Jörn
 

Anhänge

Du solltest auch mal diese Fragen beantworten, damit man weiss, für wie viel Personen bspw die Räume ausgerichtet sind

So, wie es aussieht, ist das Bad auch für 5 Personen völlig überdimensioniert, sodass es eigentlich egal ist, wie man die Objekte anordnet, denn es wird einfach nur ein grosser Saal sein, wo man zwar tanzen kann, aber keine behagliche Atmosphäre aufkommt, die man in einem Bad haben möchte.

Zu Küchengerüchen: da kann auch eine normale Tür, geschweige denn eine Schiebetür, nichts von abhalten. Tipp: kochen lernen, denn gute Küche stinkt nicht. Ansonsten Bratfisch und Grillgut in der Küche minimieren ;)

Das EG sieht ganz gut aus, für Licht könnte man planlinks und -rechts Fenster einbauen :)
 
Zur Küche .. das Essen hört ja nicht auf zu riechen, wenn man es auf den Esszimmertisch stellt ;) .. so weit zu Gerüchen.

Das Bad finde ich jetzt auch ziemlich unproportional. Die Dusche wird auch trotzdem eine Tür benötigen. Die sollte als Pendeltür nach planoben innen an die Duschwand anschlagen. Dann tropft es nicht vor der Dusche. Durch die Fensterposition kann man ja leider die Dusche nicht vergrößern, Platz genug wäre ja.

Ansonsten würde ich mal einen Badplaner bemühen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bekommt ihr eine Lüftungsanlage? Wenn ja: mir wurde gesagt, dass selbst Grünkohl ziemlich schnell weggelüftet wird.

Wieso ist denn das Bad so riesig? Sollen da noch mehr Gegenstände rein oder ist das schon alles?
Ich würde da mal ins nächste Bad Studio gehen und mich beraten lassen.

Mal so ne neugierige Frage: wieso ist denn die Treppe aus zwei Materialien?
 
da man mit dem Wäscheschacht eh etwas machen muss.
... meint was genau ?

Einkammer-Wäschabwurfschächte verlagern das Sortieren. Ich sähe hier auch massig Platz für Waschmaschine und Trockner, also: wozu überhaupt abwerfen ?

Habt Ihr Erfahrung, wie oft eine Schiebetür aus der Schiene springt und man die Verkleidung öffnen muss?
Statistisch wohl alle 200 Jahre ;-)

Moderne Schiebetüren führt man eher in nicht-versteckenswürdiger Optik aus, als sich den Aufwand von Kästen zu ihrem Verstecken zu machen.
 

Ähnliche Themen
01.12.2016Grundrissplanung Wohnzimmer-KücheBeiträge: 18
29.12.2018Renovierung-Tipps für sehr kleines Bad mit Dusche statt BadewanneBeiträge: 36
31.01.2016Grundriss EFH 141 qm - offensichtliche Schwachstellen?Beiträge: 41
06.12.2009Offene Küche Beiträge: 11
02.02.2018Badplanung - Wie den Platz für Waschbecken und Schränke nutzenBeiträge: 32

Oben