Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll?

4,20 Stern(e) 5 Votes
K

Kili1987

Hallo Team,

wir haben von einer kleinen, lokalen Bank ein Angebot über die Finanzierung unseres Neubaus in 97421 erhalten. Hier die Daten:

Gesamtvolumen: 550 000€
Darlehen benötigt über: 350 000€
Rest ist Eigenkapital (Grundstück schon bezahlt - 86 000€) sowie Barmittel.
Neubau ist selbstbewohntes Einfamilienhaus im KFW55 Standard.

Unser Wunsch ist es, die niedrigen Zinsen möglichst lange zu sichern, Sondertilgung von >=5% zu haben und eine monatliche Belastung von 1400€ im Normalfall zu haben. Aktuell rechnen wir damit, dass wir jedoch sondertilgen können (siehe Annuitätendarlehen unten).

Uns wurde ein Konstrukt aus 3 verschiedenen Verträgen erstellt:
1. Endfälliges Darlehen 100 000€ basiert auf KfW Kredit mit 0,75% Zinsen + Schwäbisch Hall Bausparer.
16 Jahre und 7 Monate. Fixer Effektiver Jahreszins für das Gesamtkonstrukt: 1,18%

2. Endfälliges Darlehen 150 000€ basiert auf Schwäbisch Hall Bausparer.
Laufzeit: 21 Jahre und 3 Monate. Fixer Effektiver Jahreszins für das Gesamtkonstrukt: 0,97%

3. Annuitätendarlehen 100 000€ inkl. 10% Sondertilgung
Laufzeit: 9 Jahre und 5 Monate. Fixer Effektiver Jahreszins für das Gesamtkonstrukt: 1,57%

Die Gesamtkosten für alle drei Verträge und einer maximalen Laufzeit von 21 Jahren und 3 Monaten belaufen sich auf 35 003,77€. Nach dieser Zeit sind die 350 000€ abbezahlt.
Bereitstellungszinsen sind bei allen drei Verträgen 12 Monate ohne extra Zinsen.

Meine Frage an euch:
- Mir erscheint das Konstrukt aus 3 Verträgen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Tilgungssummen etwas unübersichtlich. Jedoch lassen sich auf den ersten Blick all unsere Wünsche erfüllen und nach 10 Jahren kann ich ja eh jeden Vertrag ablösen und umschulden, richtig?
- Kann jemand ein vergleichbares Annuitätendarlehen finden, dass bei unseren Werten ähnliche Konditionen bietet (Gesamtkosten, Zinssicherheit) - laut unserem Tilgungsplan müsste es schon 0,95% Zinssatz haben, was uns noch nicht angeboten worden ist.
- Andere Einschätzungen?

Vielen Dank!
Kili
 
K

Kili1987

@Hyponex - ich habe deine Beiträge in mehreren Foren verfolgt und denke du hast hier auch noch den ein oder anderen Tipp oder evtl. sogar ein Angebot in Petto?
 
F

Fuchur

Dazu fällt mir nur ein... maximale Verwirrung bzw. maximale Provision. Bist du sicher, dass die Zahlen stimmen? Auf die schnelle überschlagen sollte die monatliche Rate deutlich über 1400€ liegen oder die Laufzeiten passen nicht.

Alleine schon die logische Prüfung: Deine Bausteine haben 1,18%, 0,97% und 1,57% und dank Endfälligkeit kein Tilgungseffekt. Und trotzdem soll das ein Annuitätendarlehen mit 0,95% schlagen? Irgendwas passt da nicht.

Ein 15-jähriges Darlehen sollte bei den Zahlen zu <1% zu bekommen sein. Damit passen auch deine Laufzeiten und Raten grob.
 
G

guckuck2

Die Angaben sind unvollständig um zu validieren, ob die 350T€ dann wirklich abbezahlt sind und die Gesamtkosten stimmen.
Aber falls beides so ist, sieht das sehr attraktiv aus imho.

Alternativen
1) Volltilger 20J bei HVB zu 1,0%, Rate ist dann aber 1600€.
2) Annuitätendarlehen 15J zu 0,9% z.B. HVB oder Degussa, bei 1400€ Rate ca. 130T€ Restschuld. Das ist ja überschaubar.
 
K

Kili1987

Dazu fällt mir nur ein... maximale Verwirrung bzw. maximale Provision. Bist du sicher, dass die Zahlen stimmen? Auf die schnelle überschlagen sollte die monatliche Rate deutlich über 1400€ liegen oder die Laufzeiten passen nicht.

Alleine schon die logische Prüfung: Deine Bausteine haben 1,18%, 0,97% und 1,57% und dank Endfälligkeit kein Tilgungseffekt. Und trotzdem soll das ein Annuitätendarlehen mit 0,95% schlagen? Irgendwas passt da nicht.

Ein 15-jähriges Darlehen sollte bei den Zahlen zu <1% zu bekommen sein. Damit passen auch deine Laufzeiten und Raten grob.
Sorry - habe hier vergessen, dass das Annuitätendarlehen auch wirklich in den 9 Jahren und 5 Monaten abbezahlt wird. Das bedeutet, dass wir mit Sondertilgung aktuell gerechnet haben (auf unseren Wunsch, da es die finanzielle Lage hergibt).

In den ersten 9 Jahren und 5 Monaten ist die berechnete monatliche Belastung:
2002€
Im Jahr 10-16: 1373€
Im Jahr 17-21: 682€

Macht über 255 Monate (Gesamtlaufzeit) dann 1491€ monatliche Belastung im Schnitt.
Aber das Gefühl mit Verwirrung und Provision hatte ich eben auch und bin jetzt auf der Suche nach dem Haken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 04.03.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3105 Themen mit insgesamt 68234 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.05.2020Finanzierungsangebot HVB vs. Allianz Beiträge: 18
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok Beiträge: 13
15.12.2022Anschlussfinanzierung 2030 Jetzt vorsorgen Bausparvertrag/Sondertilgung/Festgeld Beiträge: 64
28.05.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag 300k Darlehen Beiträge: 10
04.09.2016Frage zum eff. Jahreszins Beiträge: 50
16.09.2015Finanzierung Hausbank, Bausparer, Tilgung Beiträge: 11
04.12.2019Annuitätendarlehen oder Riester-Bausparvertrag? Beiträge: 10
07.09.2015Meinung zur Finanzierung Wonnigster oder Annuitätendarlehen Beiträge: 16
04.07.2019TA-Darlehen mit Bausparer - viel gelesen, trotzdem den Haken nicht gefunden. Beiträge: 13
30.01.2024Hauskauf Finanzierung trotz hoher Zinsen? Beiträge: 15
15.02.2021Anbebotsprüfung Finanzierung Einfamilienhaus 160qm Beiträge: 18
17.02.2016Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte Bausparverträge Beiträge: 47
04.11.2019Laufender Bausparer bzgl. Sondertilgung u. Zuteilungsreife Beiträge: 18
08.04.2015Angebot von Finanzierungsberatung - Zinsen so okay? Beiträge: 15
25.11.2022Tilgung erhöhen oder Bausparer aufstocken? Beiträge: 20
02.07.2020Annuitätendarlehen oder Zinszahlungsdarlehen in Verbindung mit Bausparvertrag Beiträge: 14
21.04.2021Sondertilgung im Darlehensvertrag - Erfahrungen zur Finanzierung Beiträge: 46
27.06.2018Annuitätendarlehen abgelehnt, Alternative? Beiträge: 17
25.08.2021Finanzierung Neubau Einfamilienhaus - Volltilger, Bausparvertrag oder Annuitätendarlehen? Beiträge: 13
20.02.2017Bauvorhaben finanzieren, Gesamtkosten: 395.000€ Beiträge: 52
18.01.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag - Verständnisfragen Beiträge: 47
25.04.2021Bereitstellungszins vs. Zinsaufschlag - Finanzierungsangebot Beiträge: 12
18.04.2015Bausparvertrag noch sinnvoll bei den aktuellen Zinsen Beiträge: 10
29.09.2022hohe Zinsen bei Zinsbindung, Alternative Flex-Darlehen? Beiträge: 54
07.12.2016Sondertilgung oder KfW ablösen? Beiträge: 25
15.01.2009Wie lange soll ich die Zinsen festschreiben ? Beiträge: 11
03.11.2022Sondertilgung nutzen oder sparen um kleinen Kredit ablösen? Beiträge: 14
28.11.2015Bausparvertrag mit Vorausdarlehen versus Annuitätendarlehen Beiträge: 13
03.09.2016Zinshöhe / Rate - Berechnung der Bank Beiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben