EFH mit ca. 160m2, KG+EG+OG mit Kniestock

4,50 Stern(e) 4 Votes
H

haydee

Wurde eigentlich alles geschrieben
Würde Wäsche waschen von der Haustechnik trennen
Bad* EG nicht barrierefrei
Speis sinnbefreit
Küche* gefällt mir auch nicht

Budget reicht nicht mit KNX
 
H

hampshire

  • Hat noch jemand Anmerkungen zur Planung?
  • Verbesserung Eingangsbereich EG: Diele/Treppe/Technik-Schacht und Bad ?
  • Sonstige Verbesserungsvorschläge?
Der Entwurf macht den Eindruck, als würdest Du ins Haus hinein orientiert wohnen. Die Fenster erscheinen mir insbesondere im Arbeitszimmer und in der Küche eher klein und im Wohnzimmer* wird diesen der Rücken zugewandt. Ich würde nicht gerne in diesem Haus wohnen, es wäre mir zu wenig Licht und Kontakt nach Außen.

Die Überlegung zu einem späteren Zeitpunkt ebenerdig leben zu können bei gleichzeitiger Vermeidung dreieckiger Stufen bestimmt die Nordseite des Erdgeschosses und führt zu Deinen Fragezeichen zum Eingangsbereich. Überlege wie Du es schaffen kannst EG-Bad und Arbeitszimmer für späteres ebenerdiges Wohnen appartmentähnlich anzuordnen. Dafür musst Du die Treppe verschieben mit entsprechendem Änderungsbedarf in Keller und OG. Mehr Licht oben gibt es mit Dachflächenfenstern.

Bei 1-2 Tagen Home-Office sind erscheinen 2 Arbeitszimmer üppig dimensioniert.

Die Kosteneinschätzung finde ich optimistisch.
 
Y

ypg

Ich würde auch nicht gern dort wohnen.
Ich finde die Aussenzugänge bzw Austritte als viel zu wenig. Zum Aussenbereich/ würde ich möglichst viele Räume öffnen. Dazu kommt der defensive Eingang. Der ist unscheinbar und sagt nicht Willkommen. Nicht zu Besuchern, noch zu Dir selbst.
 
B

bubbas

Recht herzlichen Dank für Euer Feedback!

Prüf doch mal, wie viel Stufen Du überbauen kannst, so dass noch ca. 2,10m Kopffreiheit für den Treppenaufgang bleiben. Entsprechend die Wand vom Abstell versetzen.
Das werde ich probieren, guter Hinweis!

Die Klappe für die Technik sollte in den Flur* versetzt werden und entsprechend die ganze Wand vom Bad gerade gezogen.
Hier weiß ich nicht, ich würde gerne frontal auf die steigenden Kabel schauen und die Klappe ins Bad hatte ich sorge, dass es zieht.

Die Wand vom Arbeitszimmer würde ich auch begradigen.
Du meinst die zum Flur hin oder die zu Kinderzimmer 2?
Die Wand vom Arbeitszimmer würde ich auch begradigen.
Im Bad würd ich das Fenster genauso groß machen, wie nebenan.
Das muss ich mal schauen, im Moment ist es parallel und gleich groß zum Bad-Fenster unten.
Die SPK in der Küche find ich zu klein und deshalb Quark.
Ja so ganz gefällt sie mir nicht, soll aber keine SPK sein, sondern ein kleiner Abstellraum / Besenkammer.

Das GWC würde ich vermutlich zu Gunsten der Garderobe noch etwas verkleinern.
Ja das probiere ich danke!

Dem Arbeitszimmer würd ich noch ein Fenster gönnen.
Ansonsten recht knuffig.
Du meinst das Arbeitszimmer unten? Das Fenster nach hinten, geht nicht da die Garage davor ist. Oder meinst Du im Arbeitszimmer oben, 2 Fenster nach vorne?

Wie viel m2 sind es denn? Mal grob überschlagen mit den angegebenen Raumgrößen bist du jenseits von 200 m2.
In BW musst bei leicht gehobener Ausstattung mit min 2500€ pro m2 rechnen. Hinzu kommen Garage, Außenanlage, Baunebenkosten und Ausstattung.
Ist gerade total verrückt. Wir sind aktuell kurz vor dem Baustart und es liegen aktuelle Angebote vor.
Auf den ersten Blick passt das Budget nicht.
Wenn du KNX richtig machst und nicht nur um das Licht per Handy zu schalten wird es teurer da du einige Sensoren, Programmierung bzw. Software...benötigst.
Ausreichend LAN-Verkabelung einplanen. Vor allem an den Decken für die APs.
Die m2 weiß ich gar nicht genau, mit dem Kniestock und Keller. Denke es sollten unter 200 sein. Aber Du hast recht wenn man Außenanlagen und Nebenkosten dazurechnet wird es knapp. KNX soll richtig gemacht werden und wird dann wahrscheinlich auch etwas teurer. Danke für den Hinweis mit den LAN-Kabeln.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich schon wieder falsch liege:

GRZ 0,3 ergeben bei euch knapp 110qm, also eure Hausgrundfläche. Garage, Einfahrt, Terrasse? Apropos Terrasse, die benötigt auch Grenzabstand, da passt die Animation also nicht so ganz.
Was zählt denn wirklich alles in die GRZ ? Das hatte der Bauträger auch so drin bisher, aber ich frage noch mal nach. Die Terrasse hat in der Zeichnung zumindest 1m Abstand zur Südgrenze.

Normal kann man die GRZ bis zu 100%, aber nur bis 0,8 mit Nebenanlagen überbauen.
Terrasse gehört normal (wie das obige normal) zum Hauptgebäude, GRZ ist also um genau diese Terrassenfläche zuviel überbaut.
Und normal muss sie auch die Abstandsfläche einhalten.
Normal heißt: wenn es anders ist, steht’s in der LBO bzw im BPlan.
Ja man kann hier laut BPlan um 100% überbauen. Terrasse würde aber dann in die GRZ reingerechnet werden. Garage und Zufahrt aber nicht?
Davon abgesehen, stimme ich dem zu:
- Speis stört
- WC ist die Dusche mit dem RBM nicht barrierefrei
- Küche ist tatsächlich kein Highlight, eher ein Nachbau 80er-Jahre-Küchen
- Wand AZ/K2 begradigen
Speisekammer ist eigentlich eine Abstellkammer / Besenkammer. Aber so ganz schön ist sie nicht das stimmt.
Als Dusche wollten wir so eine flache Wanne die in den Boden eingelassen wird und dann nur ganz leicht aufträgt. Geflieste Dusche gefällt uns nicht so gut wegen den ganzen Fugen.
Bei der Küche wollten wir eigentlich eine geschlossene um die Gerüche und Geräusche nicht im Wohnzimmer zu haben. Dann ergibt sich diese Anordnung an der Wand entlang. Wie könnte man die moderner gestalten? Anregungen willkommen!
Die Wand zwischen AZ und K2 ist etwas ins K2 geschoben, damit man das AZ symmetrisch zum Giebel hat.

Mir scheint die Grenzgarage zu viel Wandhöhe zu haben.
Ist eine etwas höhere Garage geworden damit der VW Bus reinpasst, den wir noch nicht haben

Wurde eigentlich alles geschrieben
Würde Wäsche waschen von der Haustechnik trennen
Bad EG nicht barrierefrei
Speis sinnbefreit
Küche gefällt mir auch nicht
Budget reicht nicht mit KNX
Wäsche ist im Mehrzweckzimmer vorne rechts untergebracht. Muss noch den Namen auf nur "Technik" ändern. Danke für den Hinweis.
Vielleicht noch Tipps was man an der Küche anders machen könnte?
Ja das Budget scheint mir mittlerweile auch was knapp, müssen wir schauen. Danke!
 
B

bubbas

Sorry hab noch mal nachgelesen. Man darf um 50% überbauen und kommt dann auf den Faktor 0.45, was dann 164m2 entspricht.
 
kaho674

kaho674

Hier weiß ich nicht, ich würde gerne frontal auf die steigenden Kabel schauen
Was denkst Du, wie oft Du noch auf die Kabel schaust, wenn sie erst mal drin sind? Wir haben nicht mal ne Klappe eingebaut, sondern ganz dicht gemacht. Glaub mir, dass sind verschwendete m² im Flur.

Du meinst die zum Flur hin oder die zu Kinderzimmer 2?
Zum Flur. Das Büro wird durch den Knick nicht enorm Größer aber der Flur wirkt wie ein Labyrinth unruhig und unschön.
Du meinst das Arbeitszimmer unten? Das Fenster nach hinten, geht nicht da die Garage davor ist.
Ach sorry, daran hatte ich schon nicht mehr gedacht.
 
Zuletzt aktualisiert 06.10.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2120 Themen mit insgesamt 73212 Beiträgen

Ähnliche Themen
03.03.2019Grundrissplanung Stadtvilla Neubau mit Keller - Seite 3Beiträge: 36
08.02.2015Grundriss EFH, ca. 200qm ohne Keller - Einschätzung - Seite 20Beiträge: 174
17.04.2022Grundriss: ~150m² EFH Bad Anordnung im OG Beiträge: 23
05.11.2021Grundriss Bungalow 150qm mit Garage - Seite 13Beiträge: 79
07.05.201812x9,6m 2 Vollgeschosse, Keller, DG, 4 Kinderzimmer Beiträge: 153
23.01.2021Holzdecke und Teilisolierung für Keller mit Garage - Seite 2Beiträge: 15
07.09.2018160m2 EFH in Holzständerbauweise am Nordhang mit Keller Beiträge: 100
29.07.2015Grundriss Einfamilienhaus mit Garage Beiträge: 18
16.09.2022Haus von 1988 sanieren - Fenster und Haustüre? Beiträge: 11
21.02.2020Neubau EFH ca. 190m², Doppelgarage ohne Keller, Erstentwurf Beiträge: 21

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben