Dreieckiges Grundstück samt Eiche - Grundriss mit L-Form?

4,80 Stern(e) 32 Votes
Wir wussten nicht, dass das obligatorisch ist. Lt. Wortlaut der gesetzlichen Regelung ist das ja eine "Kann"-Regelung, oder?
Ich vermute, Du beziehst Dich auf §53 (3) BauONRW. Das kommt eigentlich nur zum Tragen, wenn mehrere Bauherren mit unterschiedlichen Adressen im Bauantrag stehen und daher die Bauaufsicht nicht weiß, an wen sie die Bescheide versenden soll. Oder bei Firmen, damit sicher gestellt ist, dass nur berechtigte Personen Entscheidungen treffen können und auch nur denen Entscheidungen der Behörde zur Kenntnis gelangen. Ruf' doch mal beim Sachbearbeiter an, ob das wirklich das Problem ist.
Ja Vertreter muss sein.
So? Bei Eheleuten? Ich denke nicht. Aber die neue Bauordnung ist mir noch nicht so vertraut.
Idealerweise Dein Architekt.
Kann man machen, würde ich aber nicht. Wenn der bei der Behörde Mist baut, bekommt man als Bauherr das erst mal gar nicht mit, weil der ganze Schriftverkehr nur über ihn läuft und der seine Schuld dann einfach auf andere abwälzen kann.
 
So? Bei Eheleuten? Ich denke nicht. Aber die neue Bauordnung ist mir noch nicht so vertraut.
Oh, vielleicht hab ich das verwechselt und er meinte was ganz anderes. Für den Bauantrag brauchten wir damals einen Bestätigung seitens eines "Vertreters" der vom Fach ist - bei uns der Architekt - damit das Bauamt weiß, dass wir uns das nicht allein ausdenken und Murks bauen. Ohne seinen Stempel haben die sich die Unterlagen gar nicht angeguckt. Ich dachte darum ging es.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ach so, Du meinst die Bauvorlageberechtigung. Ich hoffe doch nicht, dass er seinen Bauantrag ohne Angabe eines Bauvorlageberechtigten abgegeben hat.

Nur @Oakland kann es aufklären.
Nein, natürlich nicht. Unser Architekt ist als Bauvorlageberechtigter angegeben. Vereinfacht dargestellt, stehen wir Bauherren links und der Architekt rechts auf der ersten Seite des Antrags.
 
So? Bei Eheleuten? Ich denke nicht. Aber die neue Bauordnung ist mir noch nicht so vertraut.
Tatsächlich hat der Sachbearbeiter verlangt, dass bei uns Eheleuten mit gemeinsamer Wohnung ein Vertreter im Antrag genannt wird. Ich könnte kotzen...

Das ist aber nicht alles: Er hat den Bauvorbescheid aufgehoben! Das Haus sähe ja jetzt anders aus! Der Baukörper ist aber fast identisch, nur in einer Dimension einen halben Meter "gewachsen".

Ich halte euch auf dem Laufenden...

 

Ähnliche Themen
29.10.2013Grundstück reserviert, Baufinanzierung Plan, Architekt/Bauantrag Beiträge: 21
06.12.2017Ständig gleiche Fehler beim Bauantrag - Blödheit oder Absicht?Beiträge: 44
27.07.2012Neubau FH. Eigener Architekt vorab sinnvoll?Beiträge: 17
30.01.2014Bauvoranfrage vor Grundstückskauf ok, dieser Auskunft vertrauen?Beiträge: 15
29.01.2017Was muß ein Architekt, ein Bauherr leisten?Beiträge: 25
11.05.2018Kosten für Bauantrag nur 40 Euro wegen Freistellungs-Antrag?Beiträge: 27
15.06.2015Garage - Bauantrag - VerwirrungBeiträge: 36
01.02.2017Bauantrag - Standortgerechten Gehölze?Beiträge: 20
27.04.2017Carport Abweichung vom BauantragBeiträge: 21
04.08.2017Bauantrag oder BauanzeigeBeiträge: 16

Oben