Statistik des Forums

Themen
29.348
Beiträge
332.546
Mitglieder
45.078
Neuestes Mitglied
Peter2710

Dämmung Spitzboden Platten Dachgeschoss gedämmt

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen.
Ich habe folgende Frage. Wir haben vor ein paar Jahren ein Fertigteilhaus gekauft. Es hat ein Erdgeschoss und ein Dachgeschoss als Wohnraum. Darüber befindet sich das Spitzdach in etwa Stehhöhe.
Die Dämmung ist derzeit auf der Oberdecke des Dachgeschoss verlegt. Der Spitzboden ist nicht gedämmt, hat nur eine Folie unter den Ziegeln (vermutlich Rieselschutz). Ich möchte nun auf dem Spitzboden OSB Platten verlegen. Dazu habe ich eine Auflattung vor um unter den Platten noch Luftzirkulation zur Dämmung zu ermöglichen.
Beim prüfen des Aufbau der Dämmung bin ich auf folgendes gestoßen. Die Decke des Dachgeschoss ist Gipskarton, nach oben folgt dann eine Dampfsperre (vermute ich da es metallbeschichtetes Papier ist) und darauf liegt die Dämmwolle. Jetzt stellt sich mit die Frage, ob ich den Spitzboden dämmen kann und wenn ja, wie wäre der Aufbau bzw. Ein Anschluss an die Dampfsperre zu machen? Muss ich die Dachdämmung und Sperre dazu öffnen und hoch klappen?

Ich hoffe meine Ausführungen sind verständlich.
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Das du die OSB-Platten mit Abstand zur Dämmung legen willst ist schon mal sinnvoll. Trotzdem würde ich ein paar größere Fugen an den Platten belassen damit die Luft wirklich zirkulieren kann.

Halte dein Vorhaben für kritisch. Der Spitzboden wäre dann zwar gedämmt aber trotzdem unbeheizt. Ringsum mit Folie abgeschlossen, also keine Luftzirkulation. Da wird logischerweise die Luft stehen und sehr wahrscheinlich irgendwann ein Problem werden. Man müsste das dann offen zum OG destalten, aber eine bestehende Dämmebene öffnen würde ich mir gut überlegen. So wie es sich anhört ist es auch noch sehr leicht die Dämmung ggf. mal zu erneuern oder zu verstärken. Aus so eine Sache die ich mir offen halten würde

Geht es um den zusätzlichen Stauraum?
 
Hallo Garfunkel.

Ja Richtig. Es soll zusätzlicher Stauraum entstehen. Derzeit ist der Boden im Sommer aber heiß und im Winter nicht frostfrei. Alles was man da hin stellt wird also auch Klamm und feucht.

Ich muss vielleicht noch ergänzen, dass an den Giebelwänden für die Belüftung des Dachboden je 3 Lüftungslöcher sind. Bei einer Dämmung das Dachbodens müsste ich diese dann sicher auch verschließen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben