[ zinsen] in Foren - Beiträgen

Baukosten gehen aktuell durch die Decke

[Seite 39]
... aber sich trotzdem auf hohem Niveau weiterentwickeln. Es gibt aktuell viel Nachfrage. Es ist aktuell viel Geld da. Die Zinsen sind niedrig. Kapazitäten am Bau sind mehr als ausgelastet (ich meine die Handwerker nicht das Material). Konjunktur erholt sich weiter. Also woher soll es ...

[Seite 43]
Vielleicht weil die Rahmenbedingungen andere waren? Ohne nachzusehen Arbeitslosenquote vermutlich doppelt so hoch. Zinsen vermutlich das 4-5fache?

[Seite 46]
... tut dies nur, wenn es auch klappt. Heute müssen Hinz und Kunz bauen, weil Geld nix kostet. Egal was die Baupreise sagen - die natürlich den Zinsen umgekehrt folgen

[Seite 48]
Exakt SO haben wir seinerzeit gebaut und finanziert. 9% Zinsen und 1% Tilgung; das war seinerzeit eher Standard. Wer einmal (lange Zeit) solche Zinsen bezahlt hat weiß das heutige Niveau zu schätzen. Da kann mir einer vorrechnen was er will, mit knapp 10% Bauzins ist man schnell am Ende der ...

[Seite 87]
... Teil an der Börse anlegen. Dinge wie AMC sind Zockerei. Hier sollte man Nur Geld einsetzen welches bei Verlust nicht schmerzt. Bei den niedrigen Zinsen sollte man sich zumindest mal Gedanken über ETF World machen

[Seite 444]
Die Zinsen ex EZB (seit genau 6 Jahren bei 0,0%) gehen nur schwerlich, einverstanden. Aber die Hypo-MarktZinsen im aktuellen Umfeld sind halt ein anderes Tier: laut Dr. Klein bei den 10 Jahreskrediten binnen der letzten 12 Monate etwa von 0,5% auf aktuell knapp 2%. Dagegen kann die EZB bei 0 ...

[Seite 1555]
... niedrigem Zins wäre es einfach schöner. @all: Gibt es Ideen, Phantasien, Konstrukte, Vorstellungen, Sachargumente in Hinsicht darauf, ob die Zinsen vielleicht doch wieder fallen werden? Was meint Ihr dazu, unter welchen Bedingungen wäre das möglich? Was ich öfter höre/lese ist, dass die Zinsen ...

[Seite 1925]
... reduziert. So verzweifelt sind die Bauträger schon, wenn sie ihren Wohnpark jetzt bei Fertigstellung noch nicht verkauft haben. Da hat man die Zinsen gut wieder drin, wobei bis vor einigen Jahren für so eine Wohnung höchstens 250.000€ fällig waren

[Seite 460]
Meint ihr, dass trotz niedrigem Leizins die Zinsen noch höher gehen? Ich vermute ja eher, dass durch die steigenden Preise der Bedarf geringer wird und die Zinsen wieder runter bzw. nicht weiter rauf ...

[Seite 972]
... stagnieren bzw sinken leicht, gleichzeitig steigt die Warenverfuegbarkeit. Grosse Lieferanten geben wieder 4 Wochen Preisgarantien - die Zinsen sinken leicht aber stetig... Die Angebote seitens der Industrie kommen wieder etwas schneller und man hat weniger oft stehen "Preis zum ...

[Seite 461]
Zinsen richten sich kurzfristig eher analog zu den anleiherenditen. Und ja die steigen massiv. Aber niemand. Ich kenne keinen einzigen der das weiss! weiss wie es in 12, 24, 100 Monaten ...

[Seite 463]
... ihr Bauprojekt (neubau) einstellen (steigende hypoZinsen+materialpreise) b) Schwierigkeiten bei dem Verkauf ihrer Bestandsimmos haben (steigende Zinsen, hohe Energiepreise) beides ist logisch und markttypisch. steigen Zinsen, sinkt der Immobilien-Preis aufgrund sinkender Rendite. Aber das ...

[Seite 464]
Ja! Der Bund versteigert die für 100 Euro Nennwert. D.h. du bekommst 100 Euro am Laufzeitende und erhältst währenddessen keine expliziten Zinsen . Wird die Anleihe für 100 versteigert ist der Zins genau 0. Bei 102 Euro wie vor einigen Monaten ist der Zins leicht negativ (knapp -0,2%). Bekommt der ...

[Seite 1557]
Wie man es dreht und wendet, die Zinsen können nicht auf Dauer hoch bleiben. Zumal die Zinserhöhungen an der Ursache der Inflation nichts ändern: Die Zeit der billigen Pipeline-Energie aus Russland ist vorbei. Die klassische Inflation entsteht, weil das Angebot die Nachfrage nicht mehr decken ...

[Seite 1954]
Und alle die bis vor einem Jahr zu den niedrigen Zinsen gekauft/gebaut haben sind auch die Gewinner. Was musste ich mir 2019 anhören. Die Preisen seien ja so hoch und teuer. Und heute? Das Haus eine Straße weiter vom gleichen Bauträger kostet mal eben schlanke 50% mehr. Wo man 2019 bei uns 3000 ...

[Seite 472]
... kleinere Flächen verlagern. Es werden nicht mehr 150qm und größer gebaut oder gekauft, sondern eher kleiner, um die gestiegenen und steigenden Zinsen und Baukosten zu kompensieren. Große Immobilien werden relativ im Preis zu jetzt sinken, kleinere Häuser/Wohnungen werden eher noch steigen, da ...

[Seite 1955]
Natürlich haben die sinkenden Zinsen es vielen ermöglicht ins Eigenheim zu kommen, aber das ist ganz wichtig: Auch wenn die Baupreise 2019 noch halbwegs normal waren sind die Grundstückspreise da längst schon jenseits von Gut und Böse gewesen. Bei der älteren Generation haben sich die Preise von ...

[Seite 474]
Nach 10 Jahren kann ja immer noch umfinanziert werden. Wir kommen ja von 4-6% Zinsen und es wird auch wieder darauf mind. hinauslaufen. Bei 5-7% Inflation werden die Zinsen mittelfristig weiter steigen. Der Kunde sichert sich mit 1% Aufschlag Zinsen unter 4% für die Gesamte Laufzeit und kann im ...

[Seite 1956]
... war damals sowohl der Finanzierungsgrad geringer als auch die Eigenleistung höher. Zu b) gibt es im Zusammenspiel aus Kaufpreisen und Zinsen immer Momente in denen sie miteinander oder eben gegeneinander wirken. Mal ist eines gut eines schlecht, mal beide gut mal beide schlecht. Und ...

[Seite 475]
... ein Zocker, aber nur in einem Rahmen, in dem ich es verschmerzen kann zu verlieren. Vielleicht kommt jemand mit dem Argument früher waren die Zinsen teilweise noch deutlich höher und die Leute haben es trotzdem geschafft ihre Häuser abzuzahlen. Dem möchte ich gleich entgegnen, dass die Leute ...

[Seite 478]
... machen. Was ist denn die Anfangstilgung der Finanzierung? Und die Idee, eine lange Laufzeit zu nehmen und dann in 10 Jahren auf niedrigere Zinsen zu hoffen...das ist einfach nur Geld vernichtet, gerade wenn man aus einer Niedrigzinsphase kommt



Oben