WLAN Neubau - Netzwerkdosen/Kabel

4,30 Stern(e) 13 Votes
rick2018

rick2018

In Europa sind die Sendestärken beschränkt.
Somit hat z.B. der LR auch nicht mehr Reichweite. Der Pro ist „schnarchlangsam“ im Vergleich zum NanoHD. Kenne beide. Schau mal bei Unifi das Vergleichsdatenblatt mit zwischen dem NanoHD und dem Pro an
Der Pro wird auch bald EOL. Daher immer einen aktuellen AP nehmen.
Der Pro ist auch recht groß und hoch.
Wenn so groß dann gleich den HD. Total übertrieben aber wirklich gut.
Der Pro hat seine Stärken im 2,4Ghz Netz. Diese ist für den Heimuser eher uninteressant sondern das schnelle 5Ghz Band.
 
H

hanse987

Bei der Positionierung darauf achten, dass der AP nicht direkt in die Ecke von Wand zu Decke gesetzt wird. Immer etwas Abstand zur Wand lassen.
 
Tarnari

Tarnari

In Europa sind die Sendestärken beschränkt.
Somit hat z.B. der LR auch nicht mehr Reichweite. Der Pro ist „schnarchlangsam“ im Vergleich zum NanoHD. Kenne beide. Schau mal bei Unifi das Vergleichsdatenblatt mit zwischen dem NanoHD und dem Pro an
Der Pro wird auch bald EOL. Daher immer einen aktuellen AP nehmen.
Der Pro ist auch recht groß und hoch.
Wenn so groß dann gleich den HD. Total übertrieben aber wirklich gut.
Der Pro hat seine Stärken im 2,4Ghz Netz. Diese ist für den Heimuser eher uninteressant sondern das schnelle 5Ghz Band.
Hab ja beide hier liegen. Ich werd einfach mal beide mit den gleichen Settings testen. Vom WZ ins SZ. Der 1750 AVM reicht nicht durch die gesamte Bude, 110qm eher schlauchförmig. Daran werde ich mich orientieren und dann entscheiden.
 
rick2018

rick2018

Warum unbedingt nur einer?
Die Unifi gehen sicherlich auch nicht deutlich weiter auf Grund der bereits genannten Leistungbegrenzung...
 
Tarnari

Tarnari

Warum unbedingt nur einer?
Die Unifi gehen sicherlich auch nicht deutlich weiter auf Grund der bereits genannten Leistungbegrenzung...
War das auf mich bezogen?
Wenn ja, war nie von einem die Rede. Ich gehe im NB von derzeit 3-4 plus aussenbereich aus.
Aber jede einzelne dieser hässlichen Dinger, die ich vermeiden kann, bin ich nich bös drum.
Sollte sich herausstellen, dass zwei Pros die gleiche Ausleuchtung wie drei oder vier nanos haben, wäre die Sache für mich klar.
Zwei Pros.
Wäre das nicht so, dann ebenfalls. Drei bis vier nanos, weil die sind weniger hässlich.
Deswegen ja meine Frage, ob du konkret zur Ausleuchtung (nicht Bandbreite) was sagen kannst.
Ich muss es einfach selbst testen.
Dennoch danke.
 
H

Hausbaer

Brauchst doch nur ne Leerdose wo das Lankabel rauskommt. An das Lan-Kabel dann ein Keystone dran, mit nem kurzem Patchkabel mit dem AP verbinden und den AP auf der Dose montieren. Sauber, einfach und besser als mit einer Buchse...
Nun, habe ich leider die Leerdose nicht mit eingeplant, so dass aktuell das CAT Kabel lediglich aus der Decke hängt. Im OG wohl kein Problem, da die Decke dort aus Gipskarton besteht (und man diese ja flexibel formen kann ;-) ), im EG ist es aber eine Betondecke. Das wird nun vermutlich ein wenig schwierig, das Verlegekabel zu verstecken, oder?
 
H

hanse987

Man könnten einen Abstandsring zwischen Betondecke und AP "basteln" In diesen Hohlraum kann man ein Stückchen Verlegekabel mit Keystone Modul und ein kurzes Patchkabel verstecken. Der AP ist halt dann nicht ganz press an der Decke. Irgendjemand hier hat schon mal so eine Lösung präsentiert.
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 573 Themen mit insgesamt 9947 Beiträgen

Ähnliche Themen
14.05.2021WiFi Access Point Außenbereich - wo/wie Unifi FlexHD anbringen? Beiträge: 20
08.06.2021Unifi NanoHD an Betondecke - welche Dose vorsehen? Beiträge: 61

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben