Telekom Anschluss - Leitung bereits gelegt, trotzdem 600€ zahlen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
R

R0Li84

Ich habe bei der Telekom meinen Internet / Telefonanschluss beantragt. In der Zwischenzeit wurde allerdings vom Energieversorger (kleiner regionaler Betrieb) das Telefonkabel bereits ins Haus gelegt.

Das Kabel muss nur noch mit dem der Telekom verbunden werden und innen der "APL Kasten" angeschlossen werden. Erdarbeiten fallen keine mehr an. (Die wollte ich alle in einem Zuge erledigen, was gelungen ist).


Ich haben nun gelesen, dass die Telekom in diesem Fall den Anschluss gar nicht berechnen darf - kann mir hier jemand zufällig nähere Infos geben?
 
WildThing

WildThing

Soweit ich weiß verlangt die Telekom immer eine Pauschale, völlig egal wie viel Arbeit die mit dem Anschluss überhaupt hatten...
 
Uwe82

Uwe82

Bei uns war das eine Kooperation zwischen lokalem Netzbetreiber und der Telekom. Die Telekom berechnet es dem Endkunden und der Versorger legt die Leitung. Oder hast Du dem Energieversorger extra etwas für den Anschluss bezahlt?

Übrigens: Tiefbauarbeiten würden nochmal extra oben drauf kommen ;).
 
O

ONeill

Bei uns hat uns die Telekom darüber informiert, dass der Energieversorger den Anschluss legen wird. Könnte also sein, dass das bei dir auch passiert ist ohne dass du da separat informiert wurdest.

Denke auch, dass du so oder so bezahlen wirst. Wenn du den Anschluss nicht beim Energieversorger bezahlt hast, ist das ja auch korrekt. Hast du das Kabel beim Energieversorger bezahlen müssen?

Edit: Uwe war schneller ;-)
 
R

R0Li84

Außen kostet der APL nichts -innen ist das nicht mehr Aufwand! Ich beauftrage wenn außen und sage dem Techniker, dass das Kabel schon innen liegt - wenn er nicht will, soll er außen neu verlegen...
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4837 Themen mit insgesamt 97065 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben