Strategie beim Hausverkauf - wie gehe ich am besten vor?

4,80 Stern(e) 18 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 18 der Diskussion zum Thema: Strategie beim Hausverkauf - wie gehe ich am besten vor?
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Dann würde ich für 570k inserieren und dann mal gucken, was passiert.
Gütige Göttin, nur das nicht ! - wenn man ein Objekt am Markt verbrennt, ist fast egal, mit welchem Startpreis man das begonnen hat (und sogar, ob der ober- oder unterhalb des "passenden" Preises lag).
ich würde mich rechts und links über den Zaun hängen und mal verbreiten,
das mein Haus um die 600T€ zu haben wäre,
das gleiche in der Kita, Yoga-Gruppe, Bekanntschaft, Bäckerei usw,
und dann abwarten.
Das ist schon deutlich geschickter als irgendwo online.
Was meinst du, warum so wenig gute Häuser in die Anzeige kommen
Und so sollte man es mit dem eigenen Angebot ebenfalls halten ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pagoni2020

Starte doch mal ne Umfrage hier im Forum, dazu müsstest Du halt Infos einstellen.....oder Antworten per PN schicken lassen, quasi vom Expertenrat:eek:
 
B

barfly666

Denk dran, die lauten Nachbarn sind wertmindernd …. :)

Der Preis wird doch von ganz anderen Variablen determiniert. Bei der Marktlage machst Du den Preis:
- Du willst plus/minus null rauskommen, der Preis ist Deine HK plus Nebenkosten (450K€)
- Du willst das neue Haus 1:1 zum „selben“ Preis: VK ist HK des neuen Hauses (550-600k€)
- Du hast Geduld, Lust auf make money, dann dreh den Preis unverschämt hoch, warte ggf ein Jahr und finde den einen (doofen) (700k€)
- oder … bei der Besichtigung dreht der Nachbar das Radio auf … (250k€)

Ich teil nicht die Meinung von 11ant, das ein Haus so schnell verbrannt ist, wenn es nicht sofort verkauft wird, schließlich handelt es sich ja um Immobilien, mit einem sehr eingeschränkten Käuferkreis. Ich hatte hier in meiner Wunschlage vor meinem Kauf einen Bungalow 70er, freistehend, 700qm Grund, 150 qm WF beim bekannten Portal beobachtet, der Verkäufer wollte 550k€ für die renovierunsbedürftige Hütte, ich hab mal freundlich gefragt, ob er nicht ganz frisch ist …. der Verkäufer hats ausgesessen und nach einem Jahr war das Ding weg. Der wird nicht mit dem Preis runter gegangen sein. Ich habs deutlich günstiger gesehen. Vor paar Wochen war ein anderer Bungalow in der gleichen Ecke ca eine Woche für 600k€ drin, verkauft …. verrückter Markt.

Also zum testen könnte man das Objekt ruhig mal teuer einstellen, Grundriss, ungefähre Lage, erstmal keine Aussenbilder und dann mal schauen ….
 
11ant

11ant

Ich teil nicht die Meinung von 11ant, das ein Haus so schnell verbrannt ist, wenn es nicht sofort verkauft wird,
So funktioniert das nicht und habe ich es auch nicht gesagt.
Also zum testen könnte man das Objekt ruhig mal teuer einstellen,
So funktoniert das (mit dem Verbrennen) schon eher, zumindest ist das ein populärer erster Schritt ;-)
Grundriss, ungefähre Lage, erstmal keine Aussenbilder
Vor allem gilt: jeder Streuverlust ist kontraproduktiv. Die genutzten Medien sollten also vor allem: unter dem Radar aller nichterwünschten Rezipienten bleiben. Die Inhalte sind dann eher die Kür.
und dann mal schauen ….
Wenn man den o.g. ersten falschen Schritt getan hat, schlägt man damit dann den Sargnagel ein.
 
M

motorradsilke

So funktioniert das nicht und habe ich es auch nicht gesagt.

So funktoniert das (mit dem Verbrennen) schon eher, zumindest ist das ein populärer erster Schritt ;-)

Vor allem gilt: jeder Streuverlust ist kontraproduktiv. Die genutzten Medien sollten also vor allem: unter dem Radar aller nichterwünschten Rezipienten bleiben. Die Inhalte sind dann eher die Kür.

Wenn man den o.g. ersten falschen Schritt getan hat, schlägt man damit dann den Sargnagel ein.
Grundsätzlich hast du sicher Recht. In normalen Zeiten würde ich das auch nicht vorschlagen oder machen. Aber derzeit verkauft sich jede Immobilie, da gibt es kein verbrannt. Zumindest nicht, wenn man genug Zeit hat für den Verkauf.
 
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 467 Themen mit insgesamt 11276 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Strategie beim Hausverkauf - wie gehe ich am besten vor?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss Bungalow 172 m2 in Brandenburg südlich von Berlin 120
2Grundriss-Planung Einfamilienhaus / Bungalow - 155 qm 84
3Grundriss-Hilfe für Bungalow benötigt 33
4Realistische Bauzeit für ein Bungalow? 37
5Breite Bungalow Front gestalten - Was habt ihr für Hausfronten? 19
6Altbau auf Grundstück - Bungalow Anbau - Diverse Probleme 10
7Grundriss Bungalow mit Einliegerwohnung - Grundriss Feedback 70
8Grundriss Bungalow ca. 160m2 Wohnfläche 20
9Grundriss Bungalow mit Satteldach - Optimierungspotential? 24
10Bungalow mit Keller für Einfamilienhaus mit 60m2 Büro sinnvoll? 23
11Pultdach oder lieber Walmdach für Bungalow? 35
12Bungalow Grundriss Max. 140 m² - Masse laut der Norm ok? 64
13Grundrissplanung Bungalow ca. 150m² - Was haltet ihr davon? 23
14Baukosten Einfamilienhaus Bungalow 19
15Bodengutachten für Bungalow 140 qm Mehrkosten WU Beton? 33
16Grundriss: Neubau auf Bungalow-Bestandskeller, 1,5-Geschossige 97
17Grundriss-Optimierung 175qm Bungalow auf 579qm Grundstück 15
18Grundriss Bungalow 140 qm (Walmdach) 34
19Ideen Meinungen zu Bungalow 131 Grundriss gefragt 19
20Grundrissplanung Bungalow 170qm 40

Oben