Strategie beim Hausverkauf - wie gehe ich am besten vor?

4,70 Stern(e) 10 Votes
Die Veräußerung selbst in die Hand zu nehmen ist für euch keine Option?

Immerhin ist bei den Käufern (bei uns war das so) der Anreiz da, bei Bedarf "etwas mehr zu bezahlen" da keine Maklergebühren anfallen.

An deiner Stelle würde ich dein Haus für > 395K online stellen und es selbst versuchen. Je nachdem wie der Markt bei euch ist , ist das Haus schnell verkauft.

Alles andere macht der Notar ..

Ansonsten ist der Kapitalanleger ist daran interessiert so wenig wie möglich zu bezahlen, daher würde ich versuchen die versprochene Mieterlassung durch den Verkauf rein zu holen,.

Wenn du mit allem nichts zu tun haben möchtest, dann ist natürlich der Makler die Richtige Option.
 
Die Veräußerung selbst in die Hand zu nehmen ist für euch keine Option?

Immerhin ist bei den Käufern (bei uns war das so) der Anreiz da, bei Bedarf "etwas mehr zu bezahlen" da keine Maklergebühren anfallen.

An deiner Stelle würde ich dein Haus für > 395K online stellen und es selbst versuchen. Je nachdem wie der Markt bei euch ist , ist das Haus schnell verkauft.

Alles andere macht der Notar ..

Ansonsten ist der Kapitalanleger ist daran interessiert so wenig wie möglich zu bezahlen, daher würde ich versuchen die versprochene Mieterlassung durch den Verkauf rein zu holen,.

Wenn du mit allem nichts zu tun haben möchtest, dann ist natürlich der Makler die Richtige Option.
Es gibt ja auch noch die Möglichkeit, das Inserat selbst einzustellen und die Besichtigungen/Verhandlungen durch eine andere, geeignete Person ausführen zu lassen. Im Bekanntenkreis haben das zwei Familien gemacht und haben dieser Person dann einen schönen, großen Stein in den Garten geworfen. So Jemand findet sich, wenn man das so möchte.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Die Veräußerung selbst in die Hand zu nehmen ist für euch keine Option?
Doch, ich könnte das auch selbst. Habe schon 2 Häuser verkauft.

Aber aktuell ist es richtig richtig schwer, Kaufpreis zu ermitteln. Ich habe den Markt wirklich lange beobachten und von „die Spinnen wohl“ bis „oh, das ist aber ein günstiger Preis“ alles gesehen. Da ich mich damit schwer , habe ich die Makler zwecks Einschätzung gerufen :)

Ich möchte keine unrealistischen Preise aufrufen und dann wohl möglich den Kaufpreis korrigieren..

Der Kapitalanleger hat das Nachbarhaus 2015 gekauft und den bestehenden Mieter übernommen. Der ehemalige Eigentümer hatte seinem Mieter erzählt, dass das Haus für 260k verkauft wurde.
 
Oben