Stadtvilla dezent modern 218qm

4,80 Stern(e) 8 Votes
Marco180

Marco180

Da meine Frau zusätzlich unzfrieden mit der fehlenden Trennung zwischen Küche und Wohnen war, habe ich nun den Kamin als eine Art Raumteiler konzipiert. Das hätte weiterhin die Vorteile, dass der Kamin von überall sichtbar ist, der Wohnbereich Platz gewinnt, der Zug im OG perfekt in der Nische am Schlafzimmer durchkommt und direkt am Dachfirst ins Freie tritt. Die Kochinsel hat sich daran orientiert und ist zusätzlich gewachsen. Was wiederum mit dem Fensterband besser harmoniert.

Im Bad habe ich die Sauna verkleinert und Einbauschränke (Handtücher etc.) platziert.
Weiterhin Wanne und Dusche anders gestaltet und den Türanschlag gedreht. Das ist allerdings sehr grob und bedarf noch Feinarbeit bzgl. exakter Maße und Positionen.


WZ_EG.jpeg
Bad_OG.jpeg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
P

pagoni2020

Je nachdem, welchen Kamin Du wählst wird das sehr unangenehm auf den billigen Plätzen dort. Ohne Quatsch Kamine werfen teilw. ordentlich Hitze ab, zudem ist der Durchgang dort sehr eng. Je nachdem, was in den Schränken dort gelagert ist wirds auch schon mal schön warm drin. Ich hab jetzt Deinen gesamten Grundriss nicht im Kopf aber den Kamin würde ich vlt. eher als wirklichen Raumteiler zw. Wohnen/Essen/Küche (falls techn. umsetzbar) oder aber an der Ecke WZ/Essen bzw. im Wohnzimmereck sehen. Dort jetzt wirkt er reingedrückt und wird dort eben die Sitzplätze erhitzen. Eine wirkliche, gewünschte Trennung zwischen Küchen und Wohen sehe ich nicht.
Sauna kann man 2mx1,4m schon machen aber es müssen dann schon effektive Innenmaße sein. Einbauschrank so direkt neben dem WC...hm....und Clo ganz hinten im Eck, weit weg vom Fenster....? Warum die Schräge bei der Dusche?
 
11ant

11ant

Ein Quadrat hat aber den größten Flächeninhalt in Relation zum Umfang [...], so dass man häufig einfach tote Fläche in der Mitte hat, dafür aber zu wenig Platz an den Wänden.
Ein quadratischer Raum hat vor allem in Länge und Breite die gleiche Ausdehnung. Wenn dies nicht in gleichem Maße auch für sein im Einzelfall ideales Format zutrifft, dann rächt sich das in der Regel an den Nachbarräumen. Vereinfacht gesagt, führt die "Idealform" eines Raumes im "sozialen Kontext" zu entsprechend weniger idealen Formaten der Nachbarräume und/oder zu Wucherungen der jeweiligen Geschoßfläche. Deswegen schafft man es auch so wundersam leicht mit nur zwei Hauptzutaten (= quadratischer Umriß und einläufige gerade Treppe), Anstattvillen-Grundrisse der Gewichtsklasse "Grundfläche 90" gewissermaßen genetisch auf Totgeburt zu programmieren.
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2019 Themen mit insgesamt 68555 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.05.2015Grundriss Halboffene Küche mit großem Essbereich - Detailfragen - Seite 2Beiträge: 12
27.10.2019Einteilung Grundriss Allraum Küche Wohnen Essen - Seite 5Beiträge: 59
02.07.2021Erste Grundriss-Planung EFH 155m2 Beiträge: 14
23.08.2017Kubus Grundriss: letzte Tipps erwünscht Beiträge: 28
28.05.2019Stadtvilla Grundriss 185m² - Bitte um Feedback! - Seite 11Beiträge: 155
04.09.2015Grundriss mit KG auf Hanggrundstück Beiträge: 32
25.10.2014Grundriss für Familie. Hinweise, Kritik Verbesserungsvorschläge - Seite 2Beiträge: 22
13.05.2019Grundriss EFH, 140 qm mit Keller Beiträge: 40
07.02.2021Einfamilienhaus,Zwei Varianten Grundriss vom Architekt Beiträge: 39
08.09.2014Ideen zum Grundriss und evtl. noch Tipps? Beiträge: 45

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben