Preise Fertighäuser - welcher Hersteller?

4,60 Stern(e) 7 Votes
X

xycrazy

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, weil wir uns entschlossen haben, ein Fertighaus zu bauen.

Wir stehen noch relativ am Anfang und haben uns mit Fachliteratur und Hauskatalogen eingedeckt.

Aufgrund des Tests von Focus Money kommen für uns folgende Firmen in Frage:

- Huf (gefällt uns das Design nicht so)
- Schwörer Haus (sind bei uns 30km um die Ecke)
- Hanse Haus
- Streif

Mit Hanse Haus hatten wir schon mal ein erstes informatives Gespräch, was sehr freundlich verlief.

Mit den Anderen noch nicht. Schwörer genießt einen sehr guten Ruf, allerdings auch den, der hohen Preise.

Unser Budget beträgt ca. 450.000 - 500.000€
Einer unserer Wunschbauplätze liegt bei 165 T€, erschlossen, von der Gemeinde zzgl. Notar und Grunderwerbsteuer. Da werden wir wohl bei knapp 180t€ dafür rauslaufen. Preis pro m² 380€.
Finde ich persönlich ganz schön heftig, aber die Infrastruktur und die Lage sind gut. leichte Hanglage mit guter Aussicht, Flughafen, Landeshauptstadt und Messegelände sind nur 10 min entfernt. Schulen, Ärzte, Supermärkte am Ort. Region BW übrigens.

So aber jetzt zu meiner Frage:

da wir noch keine Idee haben, wo wir final rauskommen werden, würde ich gerne wissen

a) ob ihr Erfahrungen mit den oben genannten Unternehmen sammeln konntet und
b) was Euch Euer Haus gekostet hat (Preis ohne und mit Grundstück.

Wir fragen uns nämlich gerade, ob wir bei unserem Budget überhaupt die Preise für Fertighäuser leisten können. Soll später so um die 180m² haben, Pultdach oder Satteldach. Natürlich kann man das nicht pauschal sagen, da viel von den eigenen Wünschen abhängt. Aber bitte helft mir mal... ist für das Restbudget (500.000 - 180.000€ =) 320.000€) überhaupt noch was vernünftiges zu kriegen, oder wird das schon arg eng?

Ach ja, Eigenleistung tendiert gegen 0, mangels handwerklichem Geschick

Vielen Dank vorab!!
 
M

Manu1976

Hallo,
erst mal: warum ein Fertighaus? Warum nichts massives? Und warum gerade diese Anbieter? Gibt doch noch andere gute (Keitel, Fingerhut, Weber...).
Wir haben uns vor kurzem auch mit der Thematik beschäftigt und hatten auch ein Angebot von Hanse Haus in deiner Größenordnung und das lag bei über 300.000. genau kann ich es nicht mehr sagen, weil ich das Angebot leider nicht mehr habe.
Wir bewohnen aktuell ein FH der Firma Rensch (BJ 2008) und sind damit auch im Großen und Ganzen zufrieden. Nichts desto trotz haben wir beschlossen nun massiv zu bauen. Einfach weil man flexibler ist, der sommerliche Hitzeschutz besser ist (sofern man g´scheite Steine nimmt und nicht nur 17er oder 24er) und weil es preislich unter allen FH Angeboten lag (wir sprechen hier nicht von den sog. Billiganbieter im FH oder MH Segment). Erläutere mal deine Gründe wieso weshalb warum.
Ich wage es zu bezweifeln, dass du in der Preisklasse um die 300.000 ein gutes Fertighaus in der Größe bekommst. Vielleicht mit Gasheizung und ohne Lüftung und ohne jeglichen Schnickschnack. Auch solltest du bestimmt noch mal 50.000 für die Küche, Bäder, Anschlüsse, evtl. Bodentausch, Abfuhr/Zufuhr von Erde, Garage/Carport, Außenanlage und sonstige geplanten und ungeplanten Dinge einplanen. Und da wird es schon eng bis sehr eng.

Zum Vergleich: wir haben auch dein Budget zur Verfügung und werden ca. 200m2 Wohnfläche haben (+ Spitzboden). Allerdings hat unser Grundstück 50.000 weniger gekostet und Küche bekommen wir fast zum EK.
 
S

speer

Hallo,
wohnte auch mal in der Ecke (L.E.)
viele meiner Ex-Kollegen bauten mit Schwörer und waren alle sehr zufrieden.
 
D

Doc.Schnaggls

Hallo xycrazy,

ich denke, dass Ihr für TEUR 320 durchaus auch ein hochwertiges Fertighaus bekommt - Allerdings entweder mit einer mageren Ausstattung oder mit weniger Wohnfläche.

Wir sind gerade mitten im Bau (Keller ist fertig). Unser Haus wird 195 qm haben - in der Grundausstattung lagen wir bei etwa bei Deinem Budget - allerdings ist durch unsere Wunschausstattung noch Einiges dazugekommen.

Ich würde Dir raten auch mal ein Angebot bei dem Unternehmen unseres Vertrauens einzuholen: WeberHaus aus dem badischen Rheinau.

Auf Wunsch kann ich Dir auch gerne den Kontakt mit unserem sehr kompetenten Bauberater herstellen.

Grüße,

Dirk
 
W

Wastl

Wir haben Hanse-Haus gebaut. Dein Eindruck ist korrekt. Es ist eine gute Firma.
Ob du mit 320k auskommst liegt an euch. Mit Keller oder nur Bodenplatte? Wie viel Baunebenkosten, Außenanlagen usw. Machbar ist es.
 
G

gunjun

Man kann natürlich auch Schlüsselfertig bauen lassen, wenn man massiv baut, so machen wir das auch. Ich rate nur, sich bei der Vorauswahl viel Zeit zu nehmen und alle Preise genau zu vergleichen, einige "massive" Angebote sollten auch mal eingeholt werden.
Massiv bedeutet nicht automatisch mit Architekt und Einzelvergabe!
 
Zuletzt aktualisiert 27.06.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4632 Themen mit insgesamt 90813 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.10.2018Beurteilung Leistungsumfang und Preise bei Weberhaus, Erfahrungen Beiträge: 46
01.07.2020Kalkulation EFH mit 175m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage - Seite 2Beiträge: 79
28.11.2020Teures Grundstück + EFH 155 qm + Keller KFW40+, finanzierbar? Beiträge: 60
02.08.2014Finanzierung für EFH zu knapp bemessen? Beiträge: 15
27.02.2013Fertighaus schlüsselfertig - Gesamtpreis i.O.? - Seite 3Beiträge: 59
22.02.2015Massivhaus vs. Fertighaus Beiträge: 12
09.10.2020EFH 220qm mit Keller auf 700qm Grundstück Beiträge: 41
09.04.2015Keller für 20m² mehr Wohnfläche opfern? Beiträge: 15
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem Grundstück - Seite 10Beiträge: 178
19.10.2020Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder Keller Beiträge: 26

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben