Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
114
Gäste online
1.015
Besucher gesamt
1.129

Statistik des Forums

Themen
29.607
Beiträge
381.701
Mitglieder
47.240

Ö-Haus Erfahrungen / Meinungen, Quickborn

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo liebe Community,

mit meinem ersten Post, erhoffe ich mir jemanden zu erreichen, der mir Erfahrungen oder Meinungen zum Bauträger Ö-Haus aus Quickborn mitteilen kann. Ich habe bereits via Google recherchiert, aber konnte nur wenig in Erfahrung bringen. Wir hatten bereits 2-3 Gespräche mit Ö-Haus und waren zumindest was die Beratung angeht sehr zufrieden. Die Leistungen passen für uns - sicherlich kann man das ein oder andere noch anpassen. Durch Corona hatten wir bisher leider keine Möglichkeit uns Häuser anzuschauen, da Ö-Haus keinen Musterhauspark besitzt und wir nur zu ehemaligen Bauherren hätten fahren können. Der Preis für ein 150qm Einfamilienhaus mit Satteldach im KfW40 Plus Standard liegt bei 217.500 €. Wir haben noch einen sehr bekannten Bauträger als Alternative, welcher preislich ähnlich liegt.
Ich hoffe auf viele Erfahrungsberichte, die uns dann in unserer Entscheidung helfen.

Gruß,
J.
 
hallo @jwhick_07 Ö Haus ist auch unser Favorit. Wir haben aber leider noch kein Grundstück. Grundsätzlich fanden wir die Gespräche auch super. Ich würde mal behaupten Ö-Haus ist so das typische Beispiel von regionalen GUs, die gute Arbeit machen und durch Mundpropaganda leben. Ich hab den darauf angesprochen, dass ich die quasi nur durch Zufall gefunden hatte, das hat der auch gesagt - lange haben die kaum wirklich Marketing gemacht, das hat schon so gepasst.

Ich hab auch ein paar der Bautagebücher angeschrieben, von Bauherren von denen. Einer war vollends begeistert und der andere... war unser Berater bei Ö-Haus - der hat mit Ö-Haus gebaut und ist darüber irgendwie bei denen gelandet.

Bei den Preisen solltest du aber noch mal wirklich mit denen genau sprechen und dir ein Angebot rechnen lassen. Wir haben uns den großen Kapitän rechnen lassen und kamen mit unseren Wünschen (Vollklinker, komfortbad, kfw55 mit WP, 3. Kinderzimmer´, Bodentiefe Fenster OG, automatische Rolläden, komplett ausgebauter/gedämmter Dachboden,) noch mal gut 70k oben darauf im Standardpreis. Und da fehlt noch die Elektrobemusterung.

Grundsätzlich hab ich auch ein sehr gutes Gefühl bei denen. Meine Frau meinte, im Gegensatz zu vielen anderen Beratern hat man bei dem das Gefühl gehabt der interessiert sich wirklich für Häuser und nicht nur für zahlen.

Ansonsten kann ich dir nicht wirklich helfen, sorry!
 
Hallo @blubbernase und vielen Dank für die ausführliche Antwort. Unser Berater ist genau dieser ehemalige Ö-Haus-Kunde. Deine Schilderung deckt sich 1:1 mit unserer Erfahrung. Super nette Leute dort, mit viel Verständnis. Es wird sich immer Zeit genommen und man bekommt nie das Gefühl, dass einem etwas aufgeschwatzt wird. Die Beratung ist immer fair und man spricht sehr offen über die Planung. Meine Frau ist ebenfalls sehr begeistert von der Bodenständigkeit. Sofern der Preis passt oder auch für uns angemessen erscheint, dann werden wir bestimmt mit Ö-Haus bauen. Nächste Woche wird das angepasste Angebot bei uns eintrudeln, wir sind gespannt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo zusammen, wir hatten nur das erste Planungsgespräch, da es noch kein Grundstück gibt. Der Geschäftsführer hat sich sehr viel Zeit genommen und viele Dinge erklärt und gleich im Musterhaus gezeigt. Es war eine angenehme Gesprächsatmosphäre und man fühlte sich verstanden. Nun flatterte auch das Angebot ins Haus und auch preislich wirkt das Ganze sehr fair. Ich habe nicht viele Baublogs von ehemaligen Ö-Haus Bauherren gefunden, was immer für ein wenig Skepsis sorgt. Vielleicht meldet sich ja hier noch der ein oder andere Bauherr, der auch mit Ö-Haus gebaut hat.
 
Ich würde mal behaupten Ö-Haus ist so das typische Beispiel von regionalen GUs, die gute Arbeit machen und durch Mundpropaganda leben.
Das ist auch mein Eindruck - ich kenne zwar nur deren Website und auch die nur seit soeben, aber ich folge allein hier schon seit mehreren Jahren den in den Fragen genannten Firmen.
Wir haben noch einen sehr bekannten Bauträger als Alternative, welcher preislich ähnlich liegt.
Bei genauerem Hinsehen sind die Big Names meist nur Verbünde, die durch den gemeinsamen Namen "weit verbreitet" wirken. Den Trick hat schon der Igel im Märchen benutzt ;-)
 
Der Preis für ein 150qm Einfamilienhaus mit Satteldach im KfW40 Plus Standard liegt bei 217.500 €
Sofern der Preis pass
Ist doch viel zu billig... Zumindest für ein schlüsselfertiges Haus...
Nun flatterte auch das Angebot ins Haus und auch preislich wirkt das Ganze sehr fair.
Öhhh, kein seriöser Anbieter macht ein Angebot ohne Grundstück.
Wir haben noch einen sehr bekannten Bauträger als Alternative, welcher preislich ähnlich liegt.
Bekannt heißt nicht Qualität. Bekannt und überregional heißt meist eher Massenware und deshalb günstig.
Super nette Leute dort,
Ok, nicht die netten Leute spielen eine Rolle, sondern was in der BLB steht. Diese gilt es, von einem Fachmann überprüfen zu lassen.
Ich will die jetzt nicht schlecht reden, aber etwas naiv geht ihr schon an die Sache ran.
Lasst die BLB prüfen und kalkuliert mit mind. 1/4 mehr an Hauskosten ein.
Man rechnet 2000€/qm Wohnfläche, für Enev 2016 plus Bodenbeläge und Malerarbeiten.
 

Ähnliche Themen
06.01.2020Hauskauf, Fertighaus vom Bauträger mit GrundstückBeiträge: 10
23.08.2010Wie finde ich einen geeigneten Architekten? Oder doch Bauträger?Beiträge: 10
26.09.2011Fliesen andere Hersteller finden / Bauträger BemusternBeiträge: 15
17.10.2017Bauträger oder freier ArchitektBeiträge: 26
02.12.2016Grundstücke in Köln nur über Bauträger?Beiträge: 59

Oben