Neubau Finanzierung - Finanzierungsmodell realistisch?

4,60 Stern(e) 8 Votes
V

vento081184

Hallo Zusammen,

ich wollte mal nachfragen wie ihr unsere Situation bezüglich einer Finanzierung einschätzt.

Zur unsere Situation:

Wir sind beide 37 Jahre alt, 1 Kind (3 Jahre) und unsere Nettoeinkommen mit meiner regelmäßigen Nebentätigkeit (mindesten 500€ mtl.) 6.200 €. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und werde durch Stufen- und Gruppenaufstieg in den nächsten 3 Jahre noch 500 € Netto mehr verdienen. Meine Frau arbeiten 25 Stunden Teilzeit. Unsere variablen Haushaltskosten für Lebensmittel etc. liegen bei ca. 1.800 € im Monat. Nebenkosten für das Haus rechnen wir mit ca. 550 €.

Für eine Finanzierung besteht leider nur Eigenkapital für die Nebenkosten (8,5 % vom Kaufpreis). Den Rest würde wir als Sicherheitspuffer und wohnungseinrichtung nutzen.

Eigenkapital ca. 100.000 €. Es besteht noch die Möglichkeit 10% als Sicherheit über eine Grundschuld über das Elternhaus aufzunehmen um einen besseren Zins zu bekommen damit wir auf eine Beleihung von 90% kommen..

Es bestehen bei den Neubauprojekten 3 verschiedene Objekte zur Auswahl. Die Doppelhaushälfte wäre von der Ausstattung und der Fläche her schon top für uns. Preis natürlich ziemlich hoch. Aber unter 570.000 € bekommt man hier leider keine neue Doppelhaushälfte.

Zu den Objekten:

Reihenmittelhaus KFW 55 für 470.000 €
Reihenendhaus KFW 55 für 540.000 €
Doppelhaushälfte Kfw 40 Plus für 625.000 €.

Zusätzlich bieten meine Eltern mir an monatlich 200-300€ zur Rate etwas beizusteuern so lange Sie leben. Außerdem wollten Sie mir schon ihr Haus überschreiben und wenn Sie später in eine Wohnung ziehen könnte ich das Haus (mindestens 250.000€) verkaufen und damit den Hauskredit zusätzlich tilgen.

Als Finanzierungsmodell schwebt mir ein Kombination aus KFW Darlehen 153 und Bankdarlehen über eine Zinsbindung mit 15 Jahren, Anfangstilgung 3% mit Sondertilgungsoption vor. Wenn ich mir das mit dem Doppelhaus durchrechne dann komme ich eigentlich zu der Erkenntnis es funktioniert. Ich habe noch genügend im Jahr für Urlaub, Rücklage und ohne mich großartig einzuschränken. Aber die Kredithöhe schreckt erstmal ab...


Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
 
N

nordanney

Aber die Kredithöhe schreckt erstmal ab...
... dafür aber eine Vermögensposition in derselben Höhe in Form des Hauses. Somit ist der Saldo bei 0

Als Finanzierungsmodell schwebt mir ein Kombination aus KFW Darlehen 153 und Bankdarlehen über eine Zinsbindung mit 15 Jahren, Anfangstilgung 3% mit Sondertilgungsoption vor.
Also eine Rate um 2.200 bis 2.400€, rechnerisch entspannt.
ABER: 4.000 € fürs tägliche Leben ist aber schon echt eng
 
bra-tak

bra-tak

Mal abgesehen davon, dass ich bei dem Familieneinkommen auf Almosen der Eltern verzichten würde, sieht das doch auch bei der Doppelhaushälfte alles sehr gesund aus. Machen!
 
G

Grundaus

8,5% Nebenkosten ohne Makler (da Neubau) ist viel. Bei dem Gehalt und Alter ist das Eigenkapital relativ gering. 10% oder 100% Grundschuld auf das Haus der Eltern bedeutet im Krisenfall das gleiche. Das Haus wird versteigert. Ich würde das Eigenkapital kpl einsetzen
 
bra-tak

bra-tak

8,5% Nebenkosten ohne Makler (da Neubau) ist viel. Bei dem Gehalt und Alter ist das Eigenkapital relativ gering. 10% oder 100% Grundschuld auf das Haus der Eltern bedeutet im Krisenfall das gleiche. Das Haus wird versteigert. Ich würde das Eigenkapital kpl einsetzen
8,5% ist in SH zB der Standard. 6,5% GES und 2% Notar+GB. Zum Anderen Punkt gebe ich dir Recht.
 
H

HilfeHilfe

Hallo, verzichtet auf das Almosen der Eltern. Bei dem einkommen noch 300 € zu nehmen... naja

Ansonsten habt ihr kaum Puffer. Wie hoch sind die Nebeneinkommen ? Sind Sie belegbar. Könnte mit vorstellen das es bei der anfrage zu Problemen kommt
 
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3140 Themen mit insgesamt 68836 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Neubau Finanzierung - Finanzierungsmodell realistisch?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Wie viel Eigenkapital bei Hauskauf-Finanzierung? Beiträge: 15
2Finanzierung mit Bauspardarlehen+KfW+Nachrangdarlehen Beiträge: 17
3Zinsbindung Finanzierung ohne Eigenkapital? Beiträge: 20
4Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? Beiträge: 20
5Finanzierung genehmigt, Einsatz Eigenkapital Ing-Diba Beiträge: 28
6Finanzierung für 124 qm Doppelhaushälfte – zu knapp? Beiträge: 40
7Hausbau-Finanzierung ok oder besser noch Abstriche machen? Beiträge: 24
8Einfamilienhaus Finanzierung durch Aktien Beiträge: 39
9Baufinanzierung mit unserem Eigenkapital machbar? Beiträge: 12
10Baufinanzierung Doppelhaushälfte 130m2 gesund? Beiträge: 80
11Finanzierung ohne Eigenkapital realistisch? Beiträge: 19
12Finanzierung über KFW 55 oder doch von Bank?? Beiträge: 18
13Wird das KFW Darlehen nicht in die Grundschuld eingetragen? Beiträge: 11
14Berechnung Eigenkapital in Verbindung mit KfW-Kredit Beiträge: 28
15Doppelhaushälfte mit 2 Wohneinheiten KFW Beiträge: 10
16Finanzierung um 400k bei 60-120k Eigenkapital mit Kombination BANK/KfW/Bausparvertrag Beiträge: 22
17Baufinanzierung ohne Eigenkapital als Möglichkeit? Beiträge: 160
18Viel Eigenkapital, niedriges Einkommen: bauen oder nicht? Beiträge: 47
19Finanzierung so realistisch? Höhe der Finanzierungssumme? Beiträge: 13

Oben